Erneuter Sieg in Mixed+40 -Runde: 6:3 beim TC Baindt

Details

Auch im zweiten Spiel holte sich das Altshauser Mixed-Team einen Sieg. Nach dem 5:4-Auftaktsieg gegen Oberdischingen vor einer Woche, siegte die Mannschaft beim TC Baindt mit 6:3. Grundlage für den Gesamtsieg waren 4 Punkte aus den 6 Einzeln durch Frank Fink (6:7/6:2/10:4), Carsten Kohl (6:1/6:0), Roland Sigle (6:0/6:0) und Nadine Fink (6:3/6:0). Claudia Kohl (0:6/1:6) und Evi Rimmele (2:6/6:7) verloren ihre Einzel. Es folgten 2 weitere sichere Punkte in den Mixed-Doppeln durch Frank und Nadine Fink (6:2/6:1) und Sigle/Rimmele (6:4/6:0). Aufgrund einer Verletzung von Carsten Kohl gab das Doppel beim Stand von 2:6 auf. Zum letzten Spiel der Runde kommt am nächsten Sonntag das Team aus Baltringen nach Altshausen. Spielbeginn ist um 9.30 Uhr. 

Mixed-Team 2019

Erfolgreicher Start in die Mixed+40 Runde

Details

Zum ersten Mal nahm eine Mixed-Mannschaft des TCA an den Spielen der Verbandsrunde teil. Gegen Oberdischingen startete das Team mit einem knappen 5:4-Heimsieg in die 3 Spielen umfassende Serie. Nach den Einzeln stand es 3:3 unentschieden. Bei den Herren holten sich Frank Fink (6:0/6:1) und Steffen Obert (6:3/6:0) zwei Punkte. Bernhard Leiherr spielte in seinem ersten Turniereinsatz gut, verlor aber gegen seinen routinierteren Gegner mit 4:6/1:6. Bei den Damen gab Diana Leiherr ebenfalls ihr Debüt und zeigte trotz eines 1:6/2:6 gute Ansätze. Evi Rimmele hatte eine erfahrene Gegnerin und unterlag mit 3:6/1:6. Nadine Fink kämpfte sich bravourös ins Match zurück, nachdem sie schon mit 3:6 und 2:5 zurückgelegen war. Sie holte sich den zweiten Satz noch mit 7:6 und auch im Match-Tiebreak behielt sie die Nerven und siegte am Ende mit 10:4. So mussten die 3 Mixed-Doppel die Entscheidung bringen. Dank einer taktisch klugen Aufstellung gelangen 2 Siege aus 3 Matches. Frank und Nadine Fink konnten mit 6:3/6:4 siegen. Steffen Obert und Diana Leiherr gewannen mit 6:2/6:1. Bernhard Leiherr und Karin Beil unterlagen mit 3:6/1:6. Der Spieltag klang bei gemütlichen Essen und Trinken aus. Am kommenden Sonntag spielt das Team in Baindt. 

Saisonbilanz: 6 von 12 aktiven Teams steigen auf!

Details

Der Tennisclub Altshausen kann auf seine bislang erfolgreichste Verbandsspielrunde in der Clubhistorie zurückblicken. Nach dem 70-jährigen Jubiläum und der Erweiterung der Anlage auf nun 5 Plätze ist dies ein weiterer Grund zur Freude bei den Verantwortlichen und Mitgiiedern. Von 12 gemeldeten Teams im aktiven Jugend- und Seniorenbereich können sich 3 über die Meisterschaft und 3 über einen zweiten Platz freuen. 

Jugendwart Frank Fink ist besonders stolz über das erfolgreiche Abschneiden der Jugendteams. In einer starken Gruppe belegt die U 10 Midcourt Mannschaft den fünften Platz. Die U 10 Kleinfeld Mannschaft wird am Ende sehr guter Zweiter. Die KIDs-Cup U 12 steigt neben Biberach als Zweiter auf. Die Gemischten Junioren werden in ihrer ersten Saison leider nur Sechster. Das Gemischte Knaben/Mädchen Team wird guter Dritter. Sowohl die Juniorinnen als auch die Junioren schaffen nach den Aufstiegen der letzten Saison erneut den Aufstieg und werden jeweils hervorragende Zweite. Sportwart Stefan Müller kann ebenfalls sehr zufrieden mit den Ergebnissen im Erwachsenenbereich sein. Die Damen 30 werden in der Bezirksstaffel sehr gute Dritte. Die Meisterschaft und damit den Aufstieg holen sich die Herren in der Kreisklasse 2. Die Herren 40/1 steigen nach vier engen Spielen leider in die Bezirksliga ab. Die Herren 40/2 dagegen schaffen es im dritten Anlauf und feiern die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse 1. Die Herren 50 werden in der Staffelliga erneut ungeschlagen Meister. 

Nicht zu vergessen sind die guten Leistungen der beiden Hobby-Mixed Teams des TCA. Die  Hobby 1 beendet erneut ungeschlagen die Saison und auch die Hobby 2 kann mit zwei Siegen aus fünf Spielen durchaus positiv auf die Runde zurückblicken. 

 

Jugendzeltlager wieder voller Erfolg!

Details

Am vergangenen Freitag startete um 13 Uhr das alljährliche Tenniscamp mit Zeltlager. Mit dabei waren 19 Kinder und Jugendliche. Zunächst stand der Zeltaufbau auf dem Plan, danach wurde in 5 Gruppen unter Anleitung von Jugendwart Frank Fink, Steffen Obert, Nico Fink, Simon Rimmele, Philipp Steinacher, Emma Steinhauser, Hanna Rimmele, Lea Hund, Jana Eninger und Leni Fink trainiert. Gegen 19 Uhr waren dann die letzten Tennisschläge absolviert und das Abendessen wurde schon angerichtet. Kässpätzle, hervorragend zubereitet von Moni Steinhauser, wurden serviert und schmeckten allen super. Gegen 22 Uhr fanden sich dann alle zur traditionellen Nachtwanderung ins Ried mit Stopp am Froschweiher ein. Die Nachtruhe setzte dann gegen halb zwei ein. Am Samstagmorgen ging es dann gegen halb acht auf die ebenfalls schon obligatorische Jogging- und Frühsportrunde. Bei der Rückkehr ans Tennisheim stand schon das Frühstück, organisiert von Nadine Fink, für alle bereit. Um halb zehn startete dann die letzte Runde Tennistraining bis gegen 11.30 Uhr. Es folgte der Zeltabbau und das Aufräumen. Herzlichen Dank an Organisator Frank Fink, an Nadine Fink und Moni Steinhauser sowie an alle Helferinnen und Helfer für ihren Beitrag zum wieder einmal sehr schönen Zeltlager! Auf ein Neues in 2020!

Bilder sind demnächst in der Bildergalerie verfügbar. 

Zeltlager 2019

Endergebnisse 2019

Details

Endergebnisse 2019

Unterkategorien

   
© CK