Aktuelle Informationen rund um das Corona-Virus

Details

UPDATE vom 26.06.2020

Wichtiger Hinweis für die Verbandsspielrunde

Der WTB freut sich sehr, seinen Mitgliedern die erfreuliche Mitteilung zu machen, dass das Kultusministerium die bisherigen Verordnungen zum Spitzensport, zu Sportwettkämpfen und zu Sportstätten zusammengeführt hat zu einer Corona-Verordnung Sport und diese für unsere Vereine eine große Erleichterung und Vereinfachung darstellt. Dies gilt im Besonderen für alle Vereine und Mannschaften, die an der WTB-Wettspielrunde teilnehmen bzw. an den Spielen der Regionalliga.


Erlaubt ist/sind für die WTB-Wettspielrunde:

  1. Einzel
  2. Doppel
  3. Benutzung der Umkleideräume
  4. Benutzung der Duschen
  5. Gästebewirtung (§5 der CoronaVO Sport "Gastronomischen Angebote") Gültigkeit ab 1. Juli 2020
  6. 100 Sportler/Sportlerinnen auf der Anlage
  7. 100 Zuschauer auf der Anlage (Schiedsrichter, Betreuer, Trainer, Funktionäre etc. werden hier nicht mitgerechnet.) Gültigkeit ab 1. Juli 2020.

Beachtet werden müssen für die WTB Wettspielrunde:

  1. Hygienevorgaben in der Corona-Verordnung des Landes vom 25.6.2020
  2. Hygienehinweise des WTB

Für alle Vereine im Gebiet des WTB gilt ab dem 1. Juli, dass die Umkleideräume und die Duschen wieder geöffnet werden dürfen. Auch hier gilt weiterhin, dass die Abstandsregel von 1,5 m eingehalten wird und dass Umkleideräume und Duschen gelüftet und gereinigt werden. Ebenso müssen ausreichen Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen.


Dies ist alles sehr erfreulich. Werden Sie aber nicht leichtsinnig wie Organisatoren der Adria Tour, sondern sind Sie sich der Verantwortung gegenüber allen Sportlerinnen und Sportlern bewusst. Sie würden sich sonst hinterher selbst große Vorwürfe machen. Unbedingt wichtig ist – dies wird das Ordnungsamt von Ihnen immer verlangen – die Dokumentation aller Personen auf Ihrer Anlage mit Namen und Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.


In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine tolle WTB-Wettspielrunde und viel Spaß beim Tennis in Ihrem Verein.

Rolf Schmid (Verbandssportwart) / Stefan Böning (Verbandsjugendwart)

Links und Downloads

UPDATE vom 16.06.2020

Hygienekonzept für die WTB-Wettspielrunde 2020

Wir haben, basierend auf den einzelnen Verordnungen, folgende Richtlinien und Konzepte erarbeitet.
Zusätzlich bitten wir um Beachtung der Pressemitteilung des Landes Baden-Württemberg "Einwandfreie Trinkwasserqualität sicherstellen".

Die neuen Bestimmungen wurden nach bestem Wissen verfasst, eine Haftung bzw. Gewähr kann nicht übernommen werden. Es ist stets zu beachten, dass durch die zuständigen Behörden beziehungsweise Stellen weitergehende oder abweichende Regelungen zum Infektionsschutz getroffen werden können. Prüfen Sie diese bitte regelmäßig und nehmen Sie ggf. Kontakt auf.

>>Hygienekonzept Mannschaftsspielbetrieb
>>Leitlinie Clubhausgastronomie

Anleitung für das Spielverlegungstool

Das Spielverlegungstool wird für die Vereine ab dem 16. Juni 2020 geöffnet. Hier können die Vereinsadministratoren über den internen Vereinsaccount Heimspiele verlegen und Gastspiel-Termine bestätigen.

Hinweis: das Tool dient nur für evtl. Spielverlegungen und nicht zur Bestätigung der Regelspieltage!

>>Anleitung für das Spielverlegungstool

UPDATE vom 04.06.2020

An dieser Stelle möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass nicht der WTB die Rahmenbedingungen zur Durchführung des Wettkampfsports vorgibt, sondern die Landesregierung. Themen wie Benutzung von Duschen, Aufenthalt auf der Anlage, Anreise im Auto, Öffnung der Gastronomie werden durch die entsprechende Verordnung der Landesregierung bestimmt. Wir sind hier in enger Abstimmung, schlussendlich sind wir jedoch auf die Entscheidungen der Regierung angewiesen und müssen diese bei unseren Planungen berücksichtigen. Wir bitten um Verständnis, dass wir ohne die Landesregierung keine Bestimmungen festlegen können.

Den WTB erreichten in den letzten Tagen – wie erwartet – einige Fragen zur Wettspielsaison 2020. Im Folgenden versuchen wir bestmöglich Antworten auf die häufigsten Fragen zu geben. Wir sind uns darüber bewusst, dass nicht alle Fragen aktuell zufriedenstellend beantwortet werden können. Die Geschäftsstelle des WTB steht Ihnen natürlich für weitere Nachfragen und Anmerkungen gerne zur Verfügung.

Mit der Dynamik dieser speziellen Situation und häufig neuer Corona-Schutzverordnungen des Landes BW, die auch Einfluss auf unsere Tennissaison haben, erwarten wir zum jetzigen Stand weitere Lockerungen bis Ende des Monats.

1. Erhebung von 85% der Mannschaftsmeldegebühr
Dem Verband ist durch die Planung, Bearbeitung der Mannschaftsmeldungen (Ummeldung, Altersklassenwechsel etc.), Einteilung der Gruppen sowie die Erstellung des Spielplans für die Verbandsrunde Sommer 2020 seit Dezember 2019 bis Ende April 2020 der normale Aufwand entstanden. Wir haben die Arbeiten an der Verbandsrunde Sommer 2020 nicht eingestellt, um auch für alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Ein Großteil der Mannschaftsmeldegebühren deckt den organisatorischen Aufwand für die Vorbereitung der Verbandsrunde ab.

2. Haftungsrisiko seitens des Vorstandes/Corona-Beauftragten
Der Vereinsvorstand hat alle Maßnahmen zu ergreifen, die erforderlich und geeignet sind, eine Verbreitung des Virus und eine Infektion der Teilnehmer beim Sportbetrieb des Vereins zu verhindern. Hierzu zählen geeignete Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und Gewährleistung eines Mindestabstands. Die jeweils zu treffenden Maßnahmen hängen von örtlichen Gegebenheiten ab, sind sportartspezifisch zu treffen und hängen demgemäß von den Umständen des Einzelfalles ab.
Die Haftung des Vorstands, der unentgeltlich tätig ist bzw. keine den Ehrenamtsfreibetrag überschreitende Vergütung erhält, ist im Verhältnis zum Verein und zu den Mitgliedern des Vereins auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

3. Anfahrt mit mehreren Autos
Aktuell nur Personen aus zwei Haushalten in einem Auto. Lockerungen zum Kontaktverbot durch Landesregierung ab dem 5. Juni möglich.

4. Nutzung von Duschen und Umkleiden
Momentan nicht erlaubt. Eine Arbeitsgruppe aus kommunalen Landesverbänden, Sozialministerium und Landesgesundheitsamt erarbeitet derzeit ein Konzept, wie die Nutzung von Duschen und Umkleiden wiederaufgenommen werden könnte.

5. Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen
Die Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen (bspw. Clubhäuser mit Eigenbewirtung) ist bis auf Weiteres nicht erlaubt. Lockerungen sind von der Landesregierung in Aussicht gestellt.

6. Öffnung betrieblicher Gastronomie bzw. Vereinsheime
Die Öffnung betrieblicher Gastronomie ist bereits seit dem 18. Mai mit Einschränkungen erlaubt. Gastronomen müssen sich an die behördlichen Regelungen und Vorgaben halten. Vereinsheime, die vom Verein in Eigenregie bewirtschaftet werden, sollten sich bei Ihrem zuständigen Ordnungsamt erkundigen.

7. Probleme bei Regen
Siehe Punkt 4

8. Anlage bei mehreren Mannschaften zu voll (Abstandsregelung)
Planung mit mehreren Zeitfenstern am Tag (Beginn 9 Uhr bzw. 14 Uhr) bzw. vorausschauende Planung bei anhaltend schlechtem Wetter. Verlegungen in Absprache mit dem Gegner in Erwägung ziehen. Sommerferien miteinbeziehen. Spiele bis Ende September möglich.

9. Doppel
Ist seit dem 4. Juni wieder erlaubt.

10. Spieler zurückgezogener Mannschaften
Stammspieler (bspw. Position 1-6 einer 6er-Mannschaft) von zurückgezogenen Mannschaften können nicht in ein niedrigeres Team derselben Altersklasse des Vereins wechseln. Die Ersatzspielerregelung bleibt bestehen.

11. Ummelden von Mannschaften
Eine Ummeldung von Mannschaften (z.B. 4er- statt 6er-Mannschaft) ist nicht mehr möglich, sondern nur reine Abmeldungen.

12. LK-/Ranglistenwertung
Die LK- und Ranglistenbewertung wird normal berücksichtigt. In den verantwortlichen Gremien des Deutschen Tennis Bundes werden je nach Verlauf der Saison für ganz Deutschland Anpassungen diskutiert. Nähere Erkenntnisse liegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht vor. Es besteht für die Spieler die Möglichkeit, bei weniger als drei gewerteten Einzel-Matches im Bewertungszeitraum (01.10.2019 bis 30.09.2020) die LK selbstständig in mybigpoint wie gewohnt zu schützen.

13. Zuschauer
Zuschauer sind, Stand heute, nicht erlaubt. Lediglich erwachsene Begleitpersonen für unter 15-Jährige sind zugelassen.

14. Nachmeldungen von Spielern*innen im Jugendbereich

In der Jugend besteht die Möglichkeit, dass Spieler*innen bis eine Woche vor dem ersten Gruppenspieltag nachgemeldet werden können. Die Spieler*innen müssen als „Mitglied“ in Ihrem Verein angelegt sein und dürfen bei keinem anderen Verein namentlich gemeldet sein.
Hier geht´s zum Formular.

 

Grundsätzlich ist der Spielbetrieb in der diesjährigen „WTB-Wettspielrunde“ freiwillig. Wenn die notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen in ihrem Verein nicht umgesetzt werden können, dann sollten alle oder einzelne Mannschaften eines Vereins zurückgezogen werden. Alle zurückgezogenen Teams erhalten ihr Startrecht für 2021 in derselben Klasse/Liga wie 2020.

Generell ist die gesamte WTB-Wettspielordnung mit dem Stand vom 06.04.2019 (WTB-WSpO) sowie die Durchführungsbestimmungen zur WTB-Wettspielrunde 2020 zu beachten.

Selbstverständlich ist der WTB bemüht, in Einzelfällen, die „coronabedingt“ z.B. ein nichtvollständiges Antreten einer Mannschaft verhindern, sich kulant zu verhalten.
Sollten die erhofften Lockerungen des Landes BW nicht eintreten, wird der WTB die Gesamtsituation zum gegebenen Zeitpunkt neu bewerten.

UPDATE vom 18.05.2020

Liebe Vereinsvorstände, Sport- und Jugendwarte!
Liebe Spielerinnen und Spieler,

wie schon mehrfach kommuniziert, stellt uns die andauernde Covid-19-Pandemie vor herausfordernde Entscheidungen. Alle bisherigen Entscheidungen wurden in den einzelnen Gremien und im Präsidium diskutiert und nach bestem Wissen und Gewissen entschieden. Die wohl bedeutendste Entscheidung haben wir am vergangenen Wochenende nach einer kontroversen Diskussion getroffen. Die Durchführung der Verbandsrunde in gewohnter Form und unter den bekannten Rahmenbedingungen halten wir für nicht vertretbar. Aus diesem Grund haben wir die Verbandsrunde Sommer 2020 abgesagt.

Wir sind uns jedoch bewusst, dass der Mannschaftswettbewerb eine wesentliche Säule im Tennissport darstellt. Deshalb wollen wir unseren Vereinen, Mannschaften und allen Tennisspielerinnen und Tennisspielern eine Alternative zur Verbandsrunde anbieten: Die Corona-Wettspielrunde. Eine alternative Wettspielrunde unter vereinfachten und gelockerten Bedingungen. Die Teilnahme hieran ist selbstverständlich völlig freiwillig.

Download: Informationen zur Corona-Wettspielrunde 2020

Wir alle hoffen, dass im Verlauf des Sommers weitere Lockerungen kommen werden und wir schon bald den Tennissport mit all seinen positiven Seiten erleben dürfen. 

Nachdem unsere Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle schon seit September letzten Jahres an der Verbandsrunde 2020 arbeiten und sich dies bis zum Lockdown fortgesetzt hat, liegen die Mannschaftsmeldungen, Gruppeneinteilung, namentliche Mannschaftsmeldung und die Spielpläne vor. Die vorliegende Gruppeneinteilung bildet die Grundlage für die neue Corona-Wettspielrunde. Die bereits getätigte und von uns geprüfte namentliche Mannschaftsmeldung wird für die Mannschaften, welche sich für eine Teilnahme an der Corona-Wettspielrunde entscheiden, übernommen. Die Spielpläne werden entsprechend der teilnehmenden Mannschaften und dem neuen Rahmenspielplan angepasst.

Für die abgesagte Verbandsrunde Sommer 2020 werden wir 15 Prozent der Mannschaftsmeldegebühr erstatten bzw. nicht berechnen. Für die Corona-Wettspielrunde fallen keinerlei Mannschaftsmeldegebühren an.

Auf den folgenden Seiten möchten wir erläutern, wie die Corona-Wettspielrunde organisiert, gemeldet und abgewickelt werden soll. Bei Fragen stehen unsere Mitarbeiter ab sofort wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Über weitere Angebote werden wir Sie immer zeitnah informieren.
 
Bleiben Sie gesund und lassen Sie uns gemeinsam diese schwierige Zeit meistern!

Ihr
WTB-Präsidium
 
Download: Informationen zur Corona-Wettspielrunde 2020

UPDATE vom 08.05.2020

Ab dem 11. Mai kann in Württemberg wieder Tennis gespielt werden. Die aktuellen Schutzempfehlungen des WTB zum Training und Spiel sowie aktuelle Informationen aus dem Ministerium sowie zu Haftungsfragen sind hier zusammengefasst.
 

Informationen aus dem Ministerium

Allgemein

  1. Die 8. Landesverordnung zu Corona des Landes Baden-Württemberg wird am Sonntag, 10.05.2020 zum Download bereitstehen.
  2. Ab 11.05.2020 dürfen Tennisplätze geöffnet bleiben.
  3. Die Abstandsregel von 1,5m ist auf dem Tennisgelände strikt einzuhalten.
  4. Maskenpflicht besteht nicht.
  5. Es dürfen vorläufig nur Einzel gespielt werden. (Der WTB wird Sie informieren, wenn auch Doppelgespielt werden dürfen.
  6. Umkleidekabinen müssen vorerst weiterhin geschlossen bleiben. Duschen ist also nicht möglich.
  7. Die Vereine haben sich an die gültigen Hygienerichtlinien zu halten (der WTB hat für Sie die Schutzempfehlungen >> HIER << zum Download bereitgestellt)
  8. Die Clubgaststätten dürfen ab 18.05.2020 geöffnet werden. Die Richtlinien zur Öffnung von Gaststätten müssen unbedingt eingehalten werden.

Hinweise für Trainer*innen:

  1. Trainer dürfen mit maximal 4 Tennisschülern trainieren. Das Training muss so konzipiert werden, dass der Mindestabstand eingehalten wird.
  2. Wenn ein Trainer*in Hilfsmittel wie Hütchen, Reifen etc. nutzt, dürfen diese nur vom Trainer berührt werden. Nach der Benutzung müssen die Hilfsgeräte gereinigt werden.
  3. Das Öffnen von Tennishallen und Sporthallen ist in der Planung und wird im nächsten Schritt umgesetzt. Den Zeitpunkt der Öffnung wird Ihnen der WTB umgehend mitteilen.
  4. Für alle Indoorsportarten (Spielen in der Halle) wird gelten, dass je 50 m² eine Person zum Training zugelassen sein wird.  Dies wird umgesetzt, wenn die Hallen wieder nutzbar sind.
___________________________________________________________________________________
 

Haftungsfragen bei Corona

Den WTB erreichen vermehrt Anfragen zur Haftung des Vereins zu den Rahmenbedingungen bei Corona, auch basierend auf den aktualisierten Schutzempfehlungen des WTB. Gerne wollen wir Ihnen hier einige Informationen zu Haftungsfragen geben.

Ein ehrenamtliches Vorstandsmitglied haftet gegenüber dem Verein oder Dritten im Rahmen seiner Tätigkeiten nicht, es sei denn, dass seine Tätigkeiten grob fahrlässig waren oder eine vorsätzliche Pflichtverletzung vorlag bei dem ein Schaden entstand, der bei Einhaltung geltender Bestimmung zu vermeiden gewesen wäre.

Wenn wir dies auf unseren aktuellen Fall Corona übertragen bedeutet dies:

Ein Verein, vertreten durch ein Vorstandsmitglied (am besten durch einen Corona-Beauftragten) trägt dafür Sorge, dass die behördlichen Auflagen nicht nur an Mitglieder/Dritte kommuniziert werden (Mail, Aushänge, Hinweisschilder), sondern diese auch tatsächlich wie von staatlicher Seite gefordert umgesetzt werden und somit auch ein entsprechender Kontrollmechanismus eingeführt wird, der die Einhaltung dieser Vorgaben sicherstellt.

Das Risiko einer Haftung ist also nicht gegeben, wenn sich der Vorstand um dieses Thema Corona wie oben beschrieben kümmert und auch Regelungen dafür trifft, dass eine gewisse Kontrolle auf der Tennisanlage stattfindet.

 
 

Aktuelle Informationen rund um das Corona-Virus

Das Corona-Virus hat – wie Sie alle wissen – den Sport lahmgelegt. Geschlossene Tennishallen, geschlossene Sporthallen, geschlossene Schwimmbäder, geschlossene Stadien. Täglich wurden wir mit Talk-Shows zugeschüttet, bei denen Virologen, Ärzte, Ökonomen, Wirtschaftsbosse und Politiker eingeladen wurden. Wir haben bei keiner dieser Shows den DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann gesehen oder unsere LSV-Präsidentin Elvira Menzer-Haasis beziehungsweise unseren WLSB-Präsidenten Andreas Felchle. Über den Sport wurde jetzt wochenlang nicht geredet.
Selbstverständlich gingen beim WTB viele Anfragen ein, wie z.B. zum Herrichten der Plätze, zum Öffnen von Plätzen oder Hallen, zu Hygienebestimmungen in Corona-Zeiten nach einer Öffnung der Tennisplätze und natürlich auch zu Turnieren und der Verbandsrunde 2020.
Alle diese Fragen konnten wir bisher nicht beantworten, da wir keinerlei Informationen von der Landesregierung hatten, wie es im Sport weitergehen wird. Der Golfverband und der WTB, aber auch der LSV und der WLSB, haben deshalb die Kultusministerin angeschrieben und um Antworten gebeten, wie es vor allem mit den Outdoor-Verbänden (Tennis, Golf, Leichtathletik, Rudern, Kanu, Klettern usw.) weitergehen soll und dass wir eine Öffnung für unsere Sportarten wünschen.
Ein Schreiben des Kultusministeriums an die großen Sportbünde macht uns nun Hoffnung, dass bald wieder Tennis gespielt werden darf. Wir wollen Sie aus diesem Grund mit diesem Schreiben über das informieren, was wir wissen und was wir vorbereitet haben. Wir geben Ihnen einen Rahmenzeitplan sowie weitere wichtige Informationen, die Sie hier auf dieser Seite als pdf-Datei herunterladen können.

1. Öffnung der Tennisplätze zum Spielbetrieb
Am 30. April kommt es zur nächsten Beratungsrunde der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten der Länder. Anschließend finden Beratungen der Landesregierungen statt.
Nach unseren Informationen dürfen dann die Tennisplätze in Baden-Württemberg unter Einhaltung bestimmter Rahmenbedingungen, vermutlich im Mai, geöffnet werden. Warten Sie aber die Veröffentlichungen in Fernsehen, Rundfunk und Presse ab, ob dies tatsächlich zutrifft.
Wir haben für Sie Schutzempfehlungen erstellt, die Sie hier downloaden können. Sie sollten diese Empfehlungen Ihren Vereinsmitgliedern weiterleiten und in ausreichender Zahl auf der Tennisanlage aushängen.

>> Download: Schutzempfehlungen des WTB <<

2. Verbandsrunde: Ja oder Nein
Eine Entscheidung über die Durchführung der Verbandsrunde 2020 wird zwischen dem 15. und 17. Mai getroffen. Wir werden die Vereine dann umgehend, auch über social-media Kanäle, informieren, ob und unter welchen Bedingungen die Verbandsrunde durchgeführt wird.
Wir waren bisher optimistisch bezüglich einer möglichen Durchführung von Verbandsspielen, werden aber auch (Sportkommission und Jugendsportkommission) zunehmend skeptischer, ob wir die Verbandsrunde tatsächlich durchführen können. Es wird für die Vereine aus diesem Grund auch sinnvoll sein, die diesjährigen Spielbälle erst nach dem 17. Mai zu bestellen und zu kaufen.

3. Verbandsrunde fällt aus (Szenario 1)
* Altersklassenwechsel ist auch für 2021 möglich nach Beantragung
* Abmeldungen sind für 2021 möglich
* Es gibt logischerweise keine Absteiger und Aufsteiger

4. Verbandsrunde wird durchgeführt (Szenario 2)
Sollte die Landesregierung die Durchführung der Verbandsrunde (Aktive, Jugend und Senioren) genehmigen, dann wird diese unter etwas geänderten Rahmenbedingungen durchgeführt.
Wir haben hierfür ebenfalls als Hilfe für Sie Hygienehinweise erstellt, die Sie hier downloaden können:

>> Download: Hygienehinweise des WTB (Verbandsspiele) <<

>> Download: Die 10 wichtigsten Hygienetipps <<

Genaue Information werden Sie dann nach dem 17. Mai erhalten, einige Rahmenbedingungen wollen wir Ihnen aber bereits im Vorfeld mitteilen.

a. Mannschaften, die wegen Corona nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen wollen, können sich bis zum 1. Juni kostenfrei abmelden.
b. Die Verbandsspiele werden am 20./21. Juni beginnen.
c. Eine Neueinteilung der Gruppen wird nicht erfolgen, auch wenn sich Mannschaften abgemeldet hätten.
d. Sollte das Spielen von Doppeln nicht erlaubt sein durch Entscheid der Landesregierung, dann werden nur Einzel gespielt.
e. Bewirtung der Gäste und der Heimmannschaft findet nur statt, wenn die Landesregierung die Öffnung der Gaststätten und Lokale zulässt. Auch eine Bewirtung durch den Verein in Vereinsheimen kann nicht stattfinden.
f. Nachmeldungen sind nicht zulässig.

Weitere Informationen erhalten Sie dann nach dem 17. Mai.

5. Turniere
Wird die Verbandsrunde 2020 nicht durchgeführt, wird die Turniersperre (auch für genehmigte Turniere) auf den 1. August 2020 ausgedehnt.

6. Breitensport
Der Breitensport wird für seine Wettbewerbe und Veranstaltungen Sie gesondert informieren. Informieren Sie sich dazu auf der Website des WTB.

7. Geschäftsstelle des WTB
Das Präsidium des WTB hat beschlossen, dass alle Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter bis auf Weiteres in Kurzarbeit sind oder ihren Jahresurlaub nehmen. Die Entwicklung müssen wir einfach abwarten.
Wir möchten Sie daher bitten, dass Sie Ihre Anliegen ab sofort nicht telefonisch an die Geschäftsstelle richten, sondern per Mail an den jeweiligen Mitarbeiter direkt oder an die zentrale Mail-Adresse des Verbandes (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) schreiben. Publikumsverkehr in der Geschäftsstelle des WTB ist derzeit leider nicht möglich.

Wir grüßen Sie sehr herzlich und wünschen Ihnen Gesundheit!

Stefan Hofherr (Präsident)
Rolf Schmid (Vize-Präsident und Verbandssportwart)
Stefan Böning (Vize-Präsident und Verbandsjugendwart)

   
© CK