Spielberichte vom 22.-26.06.

Details

VR-Talentiade U 10 Kleinfeld: Unsere jüngsten Turnierspieler/innen holten sich beim einst „großen“ TC Bad Saulgau mit 16:4 einen überzeugenden Sieg. Der erstmals eingesetzte Max Staudacher, Bastian Kohl, Jonathan Steinhauser und Mona Rimmele waren den Gastgebern vor allem in Sachen Motivation deutlich überlegen und freuten sich über einen gelungenen Auftritt im Teamwettbewerb Staffeln und Einzeln. Gratulation an alle! Weiter so!

KIDs-Cup U 12: Im Auswärtsspiel in Blitzenreute konnte sich diese Mannschaft knapp mit 7:6 nach Sätzen und 35:25 nach Spielen trotz eines 3:3-Gesamtergebnissen durchsetzen. Die vier Einzel verliefen sehr unterschiedlich. Leon Schick (4:0/4:1) und Luca Rist (4:0/4:1) besiegten ihre Gegner jeweils deutlich. Dean Rist unterlag dagegen ebenso klar mit 0:4/1:4. Amelie Hartmann konnte nach dem 1:4 im ersten Satz den zweiten mit 4:3 für sich entscheiden. Leider verlor sie den Match-Tiebreak dann aber unglücklich mit 7:10. Im ersten Doppel ließen Leon und Luca beim 4:0/4:0 nichts anbrennen. Wiederum im Match-Tiebreak mussten sich Dean und Amelie mit 1:4/4:2 und 8:10 geschlagen geben. Am Ende reichte es aber zum Sieg, worüber sich alle dann auch wieder freuen konnten!

Mädchen: Bei der starken Heimmannschaft der TA Spfr. Schwendi gab es für unsere Mädels leider nichts zu holen, denn die Gastgeberinnen siegten überlegen mit 6:0.  Leider gingen alle vier Einzel von Lea Hund, Hanna Rimmele, Leni Fink und Emma Steinhauser klar an Schwendi. Im ersten Doppel entwickelte sich mit Lea und Emma eine sehr spannende und ausgeglichene Partie, welche die beiden nach großem Kampf erst im Match-Tiebreak mit 11:13 verloren. Hanna und Leni hatte deutlich in zwei Sätzen das Nachsehen.

Knaben: Im Heimspiel gegen den TC Meckenbeuren/Kehlen konnten sich die Jungs über ein verdientes 5:1 freuen. Nico Fink und Marcio Jonczyk ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und gewannen überlegen. Simon Rimmele lieferte ein tolles Match und verlor unglücklich mit 3:6/6:0 und 11:13. Florian Feßler konnte einen klaren Zweisatzerfolg einfahren. Somit stand es 3:1 nach den Einzeln. Es folgten noch zwei überzeugende Doppelpunkte durch Nico/Marcio und Simon/Florian.

Junioren: Einen knappen 5:4-Auswärtssieg errangen die Junioren in Munderkingen. Durch eine taktische Aufstellung in den Doppeln wurde der Sieg unter Dach und Fach gebracht. Philipp Steinacher verlor sein Einzel an Position 1 mit 2:6/4:6. Besser lief es bei Nico Fink, der seinem Gegner beim 6:2/6:1 keine Chance ließ. Auch Marcio Jonczyk konnte sich mit 6:0/7:5 durchsetzen. Daniel Binder zeigte Kämpferqualitäten und holte mit 4:6/6:1 und 10:7 den dritten Einzelpunkt. Lukas Steinacher und Felix Löffler konnten leider nicht viel ausrichten und so stand es nach den sechs Einzeln unentschieden 3:3. Zwei von drei Doppel gingen dann an Altshausen: Nico/Philipp im starken Einserdoppel (6:1/6:3) und der erfahrene Daniel mit Lukas im Dreierdoppel (6:2/6:0) holten die gewinnbringenden Punkte vier und fünf. Die Niederlage von Marcio und Felix änderte daran glücklicherweise nichts mehr.

Damen 30: Mit der Hoffnung auf den ersten Saisonerfolg reisten die Damen 30 nach Unterweiler bei Ulm, doch am Ende des Tages stand eine ernüchternde 0:6-Niederlage, die wieder einmal der noch mangelnden Matcherfahrung geschuldet war. Johanna Müller spielte im ersten Satz gut, verlor diesen aber knapp mit 4:6. Im zweiten Durchgang lief nicht mehr viel zusammen und es gab ein 0:6. Evi Rimmele an Position 2 unterlag mit 4:6/2:6. Auch Nadine Fink konnte im ersten Satz lange Paroli bieten, gab diesen aber mit 5:7 ab, es folgte ein 3:6 im zweiten. Claudia Kohl als Nummer 4 holte sich den ersten Satz mit 6:4, gab den zweiten mit dem gleichen Ergebnis ab. Im Match-Tiebreak war sie zwar ebenbürtig, unterlag aber leider mit 8:10. Johanna und Nadine mussten sich mit 3:6/2:6 im ersten Doppel geschlagen geben. Im zweiten Doppel sicherten sich Evi und Claudia Satz 1 mit 6:3, gaben Satz 2 leider knapp mit 4:6 ab und auch im Match-Tiebreak hatten die Gastgeberinnen mit 10:7 das glücklichere Ende für sich.

Herren: Beim TC Mengen hatten die Herren beim 2:7 das Nachsehen. Robin Preilowski (2:6/1:6), Daniel Schmid (4:6/0:6) , Daniel Binder (0:6/4:6) und Christian Leonhardt (1:6/2:6) verloren ihre Matches leider recht klar. Patrick Brändle bewies einmal mehr Ehrgeiz und Einsatz und holte mit 6:4/4:6 und 10:5 den ersten und leider einzigen Einzelpunkt, denn trotz gutem Spiel gab auch Felix Mattmann mit 6:7/6:2 und 5:10 sein Match ab. Die Partie war somit schon vor den Doppeln entschieden. Es folgte noch ein weiterer Punkt für den TCA durch den Erfolg von Daniel und Felix im Dreierdoppel mit 6:2/6:4. Robin und Patrick sowie Daniel und Christian hatten leider in je zwei Sätzen verloren.

Herren 40/1: Groß war die Erleichterung bei allen Spielern nach dem ersten Saisonerfolg beim TC Wolfegg, wo ein insgesamt verdienter 6:3-Sieg gelang. Die Grundlage für den Gesamtsieg waren fünf Einzelpunkte, so dass in den Doppeln nichts mehr passieren konnte. Im Duell der Einser konnte sich bei am Ende widrigen Bedingungen durch den einsetzenden Regen Frank Fink knapp mit 4:6/6:4 und 11:9 durchsetzen. Carsten Kohl verlor in einem ebenfalls ausgeglichenen Spiel gegen die Nummer 2 der Gastgeber mit 4:6/4:6. Wolfgang Steil an Position 3 konnte sich über seinen ersten Saisonsieg freuen und holte diesen sicher mit 6:3/6:3. Auch Marc Mohr hatte dieses Mal die besseren Karten bei sich und siegte klar mit 6:1/6:0. Steffen Obert an Position 5 konnte sich in einem engen Match mit 7:5/7:5 über den Sieg freuen. Rainer Staudacher steuerte ebenfalls einen sicheren Punkt mit 6:2/6:1 bei. Nach einer Regenpause wurden die verbleibenden Doppel gespielt. Während Mohr/Obert recht schnell mit 6:1/6:0 siegten, ging es bei den anderen Matches länger. Doch sowohl Kohl/Steil (3:6/3:6) als auch Fink/Staudacher (6:4/3:6/5:10) verloren ihre Doppel. Im sehr gemütlichen „Clubheim – Turm“ in Wolfegg saßen beide Teams dann noch sehr lange bei toller Stimmung zusammen.

Herren 40/2: Mit 4:2 holte sich das zweite Herren 40-Team im Heimspiel gegen den TC Bingen den ersten Saisonsieg. Richard Cmiel verlor als Einziger sein Einzel (5:7/1:6). Seine Teamkollegen siegten allesamt überlegen: Helmut Kleiner mit 6:0/6:2, Marek Adamczyk mit 6:1/6:3 und Kurt Keller (6:2/6:0). Während Adamzcyk/Keller im ersten Doppel klar mit 6:3/6:2 den entscheidenden Sieg holten, unterlagen Kleiner und der nur fürs Doppel eingesetzte Jürgen Acker ebenso klar mit 3:6/1:6.  Bleibt die Mannschaft vom Verletzungspech der letzten beiden Jahre verschont, so sollte dieser Sieg ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt gewesen sein.

Hobby 1: Leider abgesagt werden musste das Spiel gegen Fronhofen, da die Gäste nicht genügend Spieler/innen zusammenbrachten. Ein Nachholtermin wird noch gesucht. 

Spielberichte 15.-19.06.

Details

VR-Talentiade U 10 Kleinfeld: Leider chancenlos waren unsere Kleinsten bei ihrem Heimspiel gegen die SG Bad Waldsee/Gaisbeuren/Haisterkirch, das sie mit 0:20 verloren. Hannes Huber, Nora Mohr, Bastian Kohl und Christian Rude verloren die Staffel-Wettbewerbe zwar knapp, waren aber den älteren und erfahreneren Gegnern in den Einzeln klar unterlegen. Dennoch konnten alle wieder einmal wertvolle Erfahrungen sammeln und waren mit Eifer dabei. 

KIDs-Cup U 12: Einen knapperen Sieg zu holen geht nicht! Dieses Kunststück gelang dieser Mannschaft beim TC Sigmaringen 3. Nach den Einzeln und den Doppeln stand es 3:3. Beide Teams hatten dieselbe Satz- und Spieleausbeute erzielt. Was letztlich den Ausschlag für Altshausen gab, war der klare 4:1/4:1-Sieg im ersten Doppel von Leon Schick und Luca Rist. Dean Rist und Sophie Zürn verloren zwar deutlich mit 0:4/1:4, aber dies änderte zum Glück nichts mehr. In den Einzeln gewann Leon  mit 4:2/4:0 und Luca mit 4:0/4:0. Dean und Sophie unterlagen dagegen ebenso klar. Am Ende war die Freude natürlich groß über diesen „besonderen“ Auswärtssieg, der in dieser Form wohl eher selten vorkommt.

Mädchen: Ihre erste Niederlage kassierten die Mädchen im Auswärtsspiel mit 1:5 in Munderkingen. Lea Hund konnte durch ihr hart erkämpftes 1:6/7:6 und 10:1 den einzigen Punkt für die Altshauserinnen holen. Hanna Rimmele, Leni Fink und Emma Steinhauser verloren ihre Einzel in zwei Sätzen. Auch in den beiden Doppeln erwiesen sich die Gastgeberinnen als die Besseren und somit ging der Sieg dann auch verdient an Munderkingen. Diese Niederlage sollte aber die Freude über den sehr gelungenen Saisonstart nicht trüben.

Knaben: Einen ungefährdeten 6:0-Heimsieg fuhren die Knaben gegen den TC Friedrichshafen 3 ein. Alle 6 Matches gingen an die Gastgeber. Nico Fink (6:1/6:2), Marcio Jonczyk (6:3/6:0), Simon Rimmele (6:4/6:1) und auch Florian Feßler (7:5/6:0) konnten sich über Punkte freuen. Auch in den beiden Doppeln mit Nico/Marcio (7:5/6:4) und Simon/Florian (6:0/6:2) behielten die Jungs einen kühlen Kopf und feierten im Anschluss ihren ersten Saisonsieg.

Junioren: Mit 1:8 unterlagen die Junioren beim TC Tettnang klar und verdient. Einzig Daniel Binder konnte sein Einzel an Position 4 mit 5:7/6:2/10:5 für sich entscheiden. Alle anderen Einzel von Philipp Steinacher, Nico Fink, Marcio Jonczyk, Lukas Steinacher und Felix Löffler ging in zwei Sätzen an die Tettnanger. Alle drei Doppel waren am Ende auch eine klare Angelegenheit für die erfahreneren Spieler der Gastgeber.

Herren: Mit Frank Fink, der Nummer 1 der Herren 40/1, als Verstärkung im Einzel holte sich das Team von Kapitän Patrick Brändle gegen Herbertingen 2 einen ungefährdeten 8:1-Heimsieg und damit nach der Auftaktniederlage den ersten Saisonsieg. Alle sechs Einzel wurden gewonnen, einzig Robin Preilowski an Position 2 musste in den Match-Tiebreak, den er mit 10:7 sicherte. Frank Fink (6:1/6:1), Alexander Bittlingmaier (6:3/6:4), Daniel Binder (6:3/6:3), Patrick Brändle (6:2/6:0) und Felix Mattmann (6:0/6:3) ließen in ihren Matches nichts anbrennen und somit war der Gesamtsieg schon nach den Einzeln unter Dach und Fach. Während Alexander und Felix, sowie Patrick und Lars Preilowski, der noch für das Dreierdoppel einsprang, deutlich mit je 6:1/6:1 siegten, unterlagen Robin und Daniel im Einserdoppel mit 1:6/1:6, was aber nur noch Ergebniskosmetik für die Gäste bedeutete.

Herren 40/1: Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel in Allmendingen. Und am Ende des Tages stand eine 3:6-Niederlage,die hauptsächlich aufgrund der schlechteren Doppelleistungen völlig verdient war. Im Einser-Match entwickelte sich eine spannenden Partie, die Frank Fink etwas unglücklich im Match-Tiebreak mit 5:10 verlor, obwohl er sich nach knapp verlorenem ersten Satz (5:7) mit 6:2 den zweiten Durchgang holen konnte und gut im Spiel war. Carsten Kohl konnte sich im zweiten Satz zwar steigern,war am Ende aber mit 2:6/6:7 der Unterlegene. Wolfgang Steil und Marc Mohr hatten in ihren Matches auf den Positionen 3 und 4 sehr sichere Gegner und verloren diese je in zwei Sätzen. Steffen Obert konnte über zwei Sätze eine konstante Leistung zu einem 6:4/6:3-Sieg ummünzen. Auch Rainer Staudacher an Position 6 fuhr mit 6:3/6:4 einen wichtigen Sieg ein. Es folgte dann aber leider nur noch ein Punktgewinn durch den 6:3/6:2-Erfolg von Fink/Staudacher im Doppel. Sowohl Kohl/Steil als auch Mohr/Obert verloren deutlich. Somit liegen nun die Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg in den nächsten drei Spielen gegen Wolfegg, Biberach-Hühnerfeld und im Heimspiel gegen Leutkirch.

Herren 40/2: Gegen ihren Dauergegner aus Eberhardzell zogen die Männer um Kapitän Helmut dieses Mal mit 1:5 den Kürzeren. Im ersten Saisonspiel konnte allein Lars Preilowski an Position 3 mit 6:1/7:5 einen Sieg verbuchen. Richard Cmiel (1:6/2:6), Kurt Keller (4:6/4:6) und Frank Binder (1:6/0:6) gaben ihre Einzel ab. Leider verloren beide Doppel mit Kleiner/Keller (2:6/1:6) und etwas knapper Preilowski/Binder (2:6/6:3/6:10), was letztlich zum verdienten Auswärtssieg der Gäste führte. 

Spielberichte 01. - 05. Juni

Details

VR-Talentiade U10 Kleinfeld: In ihrem ersten Verbandsrundenspiel unterlagen unsere Kleinsten auswärts beim starken TC Bad Schussenried mit 8:12. Bastian Kohl, Nora Mohr und Christian Rude verloren jeweils, Jonathan Steinhauser siegte in seinem Einzel. In den beiden Doppeln war der Ausgang ausgeglichen. Während Kohl/Mohr knapp mit 4:3 gewannen, verloren Steinhauser/Rude klar mit 2:8. Somit stand es nach den Kleinfeld-Einzeln schon 8:4 für die Gastgeber. In den vier Staffeln konnte unser Nachwuchs mit 4:4 immerhin ein Unentschieden erkämpfen. Aufgrund der etwas größeren Erfahrung ging der Sieg für Schussenried absolut in Ordnung.

Mädchen: Ihren ersten Sieg errang die neu gegründete Mädchenmannschaft daheim gegen Aßmannshardt mit 4:2. Lea Hund gewann ihr Einzel an Position 1 mühelos und klar mit 6:0/6:1. In einem sehr engen Match setzte sich Hanna Rimmele nach deutlich mit 1:6 verlorenem ersten Satz noch dank einer kämpferisch starken Leistung mit 6:4 und 10:8 knapp durch. Leni Fink an Position 3 wiederum hatte keinerlei Probleme und siegte mit 6:0/6:0. Lediglich Amelie Hartmann musste sich nach gutem ersten Satz mit 4:6 und 0:6 geschlagen geben, womit ein Punkt aus den abschließenden zwei Doppeln zum Gesamtsieg reichen sollte. Während Lea und Leni klar mit 6:1/6:1 den vierten und damit gewinnbringenden Punkt holten,  verloren Hanna und Amelie leider im Match-Tiebreak mit 2:10, obwohl sie den ersten Satz mit 6:4 für sich entschieden hatten. Den zweiten Durchgang gaben sie dann mit 4:6 ab. Insgesamt also ein gelungener Auftakt in die neue Saison für unsere Mädchen!

Junioren: Mit einer 3:6-Niederlage kamen die Junioren aus Sigmaringen zurück. Nico Fink unterlag im Duell der Einser klar gegen seinen LK 12 Gegner mit 0:6/1:6. Auch Marcio Jonczyk hatte an Position 2 beim 2:6/1:6 keine Chance. Daniel Binder konnte sich an Nummer 3 mit 6:2/6:3 über einen Sieg freuen. Auch Felix Mattmann hatte seinen Gegner sicher im Griff und siegte mit 6:0/6:1. Patrick Denin an Position 5 und auch Felix Löffler an Position 6 waren dagegen chancenlos mit jeweils 1:6/1:6. Beide sollten sich aber nicht allzu sehr über diese Niederlagen ärgern, geht es doch in dieser Saison hauptsächlich um Matchpraxis im Wettkampfmodus. Es kommen sicherlich auch noch schwächere Gegner als die Sigmaringer. In den abschließenden Doppel unterlagen Marcio und Daniel mit 3:6/0:6 und Patrick und Felix mit 0:6/0:6. Das schon erfahrene Doppel Nico und Felix holte mit 6:3/6:3 den dritten Punkt für Altshausen.

Damen 30: Bei unsicherer Wetterlage gingen die Damen 30 in ihr erstes Heimspiel der Saison. Nach einer mehrstündigen Unterbrechung wegen Regens schien am Ende dann aber die Sonne. Gegen die von den Leistungsklassen besser aufgestellten Gäste aus Blautal unterlagen sie am Ende klar mit 1:5. Johanna Müller an Position 1 hatte gegen ihre LK 13-Gegnerin keine Chance und verlor deutlich mit 1:6/1:6. Nach klar verlorenem ersten Satz (1:6) lief es für Evi Rimmele im zweiten Durchgang besser, dennoch verlor die Nummer 2 diesen knapp mit 5:7. Monika Binder an Position 3 konnte beim 0:6/0:6 gegen die stark aufschlagende Gegnerin nichts ausrichten. Lediglich Nadine Fink setzte sich in ihrem Match mit 6:3/6:3 durch und holte damit den einzigen Einzelpunkt. Beide Doppel gingen dann an die Gäste und zwar mit 6:0/6:2 gegen Rimmele/Binder und 6:4/6:2 gegen Müller/Fink. Auch bei den Damen geht es in dieser Premierensaison um die Erfahrungen im Spielbetrieb und auch den Spaß am Teamsport.

Herren: Beim TC Neufra unterlagen die Herren mit 2:7. Jedoch gingen vier Matches erst im Match-Tiebreak an die Gastgeber, so dass das Ergebnis auch hätte anders ausfallen können. Im Match der Einser verlor Robin Preilowski nach gutem Kampf mit 5:7/6:2 und 7:10 unglücklich. Daniel Schmid an Position 2 hatte mit 3:6/3:6 deutlicher das Nachsehen. Alexander Bittlingmaier verlor nach gutem zweiten Satz mit 1:6/5:7. Daniel Binder an Nummer 4 spielte nach seinem Einsatz bei den Junioren auch am Sonntag morgen und holte mit 6:3/4:6 und 10:4 den ersten Punkt für sein Team.  Kapitän Patrick Brändle spielte gut und sicherte mit 7:5/6:1 Punkt 2. An Position 6 zog Felix Mattmann mit 4:6/3:6 leider den Kürzeren. Die Doppel mussten also die Entscheidung bringen, leider zugunsten der Gastgeber, die die beiden ersten Doppel im Match-Tiebreak für sich entschieden. Das dritte Doppel gewannen sie ebenfalls knapp in zwei Sätzen. Somit stand die erste Niederlage fest. Gegen andere Gegner sollte sicherlich mehr möglich sein, wenn das Team seinen Trainingsfleiß noch steigert.

Herren 40/1: Als Aufsteiger reisten die Herren 40/1 zu ihrem ersten Spiel nach Herlazhofen und kassierten dort eine verdiente 1:8-Niederlage, die jedoch  auch hätte knapper ausfallen können, da allein 5 von 6 Match-Tiebreaks an die Bezirksoberliga-erfahrenen Gastgeber gingen. Frank Fink hatte es in seinem Einser-Match mit einem LK8-Gegner zu tun, gegen den er sich tapfer wehrte, gut kämpfte, am Ende aber mit 6:10 unterlag. Den ersten Satz gab er mit 2:6 ab, den zweiten sicherte er sich mit 6:1. Carsten Kohl spielte gegen einen zwanzig Jahre jüngeren Spieler, der aber mit seiner ganzen Routine das Match knapp mit 6:4/1:6/8:10 für sich entschied. Wolfgang Steil an Position 3 verlor sein Match dagegen klarer mit 4:6/2:6. Auch Marc Mohr als Nummer 4 gab seinen Punkt mit 4:6/4:6 ab. Nach gewonnenem ersten Satz mit 6:3 verlor Rainer Staudacher an Position 5 den zweiten Durchgang mit 0:6 und hatte dann im Match-Tiebreak mit 5:10 das Nachsehen. Auch Klaus Rimmele verlor sein Match erst im Match-Tiebreak, obwohl er nach dem Verlust des ersten Satzes mit 4:6 mit 7:6 ausgleichen konnte. Im Match-Tiebreak führte er mit 8:6, gab dann aber vier Punkte in Folge ab und somit stand es schon 0:6 nach den Einzeln und der Gesamtsieger stand fest. Dennoch versuchten die Herren 40/1 in den 3 Doppeln alles, um noch Punkte zu holen. Im Einserdoppel unterlagen Kohl/Steil leider im Match-Tiebreak mit 6:10. Den ersten Satz hatten sie klar mit 6:1 für sich entschieden, den zweiten aber ebenso deutlich mit 0:6 verloren. Den ersten Satz gaben Fink/Staudacher zwar mit 4:6 ab, holten sich aber dann den zweiten mit 6:2. Im sechsten Match-Tiebreak des Tages gelang den beiden dann der erste Sieg und somit der Ehrenpunkt für Altshausen mit 10:6. Mohr/Rimmele hatten keine Chance und verloren deutlich mit 1:6/1:6.

Hobby 1: Erfolgreich gestartet ist die Hobby 1-Mixed-Mannschaft mit einem klaren 6:1 beim TC Pfullendorf. Lediglich Willi Mayer musste nach einer starken Leistung  die Überlegenheit seines viel jüngeren Konkurrenten anerkennen. Sehr angenehm war die Atmosphäre während der Spiele und danach bei Kaffee, sehr gutem Kuchen und leckerem Essen. Für die Hobby 1 spielten im Einzel: Lisa Mattmann (6:1/6:1) und Willi Mayer (3:6/2:6) und im Doppel/Mixed-Doppel: Sonja Mattmann/Beate Bönsch (6:1/6:0), Georg Weiß/Klaus Sies (6:0/6:0), Lisa Mattmann/Georg Weiß (6:0/6:1), Sonja Mattmann/Klaus Sies (6:1/6:0) sowie Beate Bönsch/Willi Mayer (6:1/6:3).

Hobby 2: Auch die zweite Hobby-Mixed-Mannschaft konnte ihren ersten Saisonsieg einfahren. Daheim siegte das Team gegen Gaisbeuren mit 5:2. Gegen sehr nette Gäste war es ein rundum gelungener Auftakt. In den Einzeln spielten Alexandra König (6:7/7:5/10:8) und Bruno Boos (1:6/0:6) mit unterschiedlichem Erfolg. Die Doppel/Mixed bestritten: Julia Sies/Renate Ullrich (6:4/6:0), Alexander König/Gebhard Gut (6:4/7:6), Alexandra König/Gebhard Gut (6:4/2:6/10:6), Julia Sies/Bruno Boos (2:6/2:6) und Renate Ullrich/Alexander König (6:4/6:4). 

Spielberichte 08.-12.06.

Details

KIDS-Cup U 12: Beim TC Bad Buchau verlor das gemischte Team mit 2:4. Leon Schick gewann an Position 1 souverän mit 4:0/4:0.L uca Rist als Nummer 2 unterlag unglücklich mit 4:2/1:4 und 6:10. Sowohl Amelie Hartmann als auch Sophie Zürn gaben ihre Matches mit 0:4/1:4 ab. Somit stand es nach den vier Einzeln leider schon 1:3. Während Luca und Leni mit 4:2/5:3 im Doppel siegten, verloren Leon und Amlie nach engem ersten Satz (3:5) den zweiten Satz klar mit 0:4 ab. Trotz der Niederlage konnten alle eingesetzten Spielerinnen und Spieler wieder einmal wertvolle Erfahrungen im Turniermodus sammeln.

Mädchen: Nach dem 4:2-Auftaktsieg konnten die Mädchen auch ihr zweites Spiel siegreich gestalten. Mit 6:0 siegten sie klar und deutlich gegen den TC Neufra, der allerdings auch nur mit drei Spielerinnen angetreten war. Alle ausgetragenen Matches wurden klar in zwei Sätzen entschieden. Lea Hund siegte mit 6:2/6:2, Hanna Rimmele mit dem gleichen Resultat, auch Leni Fink konnte sich über ihr 6:0/6:0 freuen. Leider hatte Emma Steinhauser keine Gegnerin. Sie kam aber dann im Doppel mit Lea Hund zum Einsatz und beide holten sich durch ein 6:3/6:3 auch diesen Punkt für ihr Team. Gratulation zu diesem schönen Erfolg! Weiter so!

Junioren: Wie auch im ersten Spiel der neuen Saison unterlagen die Junioren daheim gegen den TC Ehingen mit 3:6. Leider war die Partie schon nach den sechs Einzeln entschieden, denn der einzige Punkt von Daniel Binder (6:3/6:2) war zu wenig. Philipp Steinacher (1:6/0:6), Nico Fink (3:6/1:6), Marcio Jonczyk (1:6/0:6), Lukas Steinacher (0:6/1:6) und auch Felix Löffler (0:6/0:6) hatten keine echte Chance. Während Lukas und Felix auch im Doppel klar verloren, holten sich Philipp und Marcio (2:6/6:2/10:4) sowie Nico und Daniel (4:6/6:2/10:3) durch eine kämpferisch tadellose Leistung noch die Punkte 2 und 3 für ihre Mannschaft. Sicherlich fehlt dem Team in dieser Altersklasse noch ein wenig Erfahrung und Sicherheit, was aber im Laufe der Runde noch besser werden sollte.

Damen: Mit 1:5 verlor die neu gegründete Damen-Mannschaft auch ihr zweites Spiel der Saison gegen die Gäste vom TK Ulm. Evi Rimmele gewann den ersten Satz mit 6:3, musste aber den zweiten mit 1:6 abgeben. Im Match-Tiebreak zog sie dann mit 5:10 den Kürzeren. Monika Binder an Position 2 war beim 0:6/0:6 ohne Chance. Nadine Fink konnte leider nur den ersten Durchgang mit 4:6 knapp gestalten und gab den zweiten mit 0:6 ab. Claudia Kohl spielte zum ersten Mal in dieser Runde und holte sich nach einer guten Leistung mit 6:2/6:4 den Sieg. Beide Doppel waren dann aber eine klare Sache für die Ulmerinnen. Rimmele/Kohl mit 1:6/1:6 und Binder/Fink mit 0:6/2:6 verloren deutlich. Vielleicht ist nun aber im dritten Spiel gegen Unterweiler mehr drin. 

TC Altshausen - erfolgreicher Start der Jugend in die Saison

Details
 
 
Die Kids-Cup Mannschaft U12 startete als erstes Team des TC Altshausen in die Saison 2016. Am vergangenen Mittwoch war der TC Bad Saulgau zu Gast auf der Tennisanlage in Altshausen. Bereits in den Einzeln zeigte sich, dass das Wintertraining in der Tennishalle der Tennisschule Seifferer in Weingarten erste Früchte trägt. Leon Schick besiegte seinen Gegner ebenso deutlich wie Luca Rist. Leni Fink hatte kleinere Startschwierigkeiten, siegte am Ende dennoch in zwei Sätzen gegen die Nummer drei der Gäste. Dean Rist gewann sein erstes Spiel im Kids-Cup gegen seine Kontrahentin, die ihre erste Erfahrungen sammelte. Somit war der Sieg bereits nach den Einzeln besiegelt. Nachdem Leni und Luca ihr Doppel wiederum deutlich gewonnen hatten, führte man bereits mit 5:0. Leon und Dean mussten sich zum Abschluss mit 8:10 im Matchtiebreak geschlagen geben. Der Start in die Saison verlief mit diesem 5:1 Heimsieg also nahezu perfekt. Es folgt nun eine zweiwöchige Wettkampfpause, bevor es Anfang Juni (nach den Pfingstferien) mit den Verbandsspielen weitergeht. Weiter so!!!
   
© CK