Spielberichte 22.-26.05.

Details

Alle 7 in dieser Spielwoche angetretenen Teams des TCA gewannen ihre Begegnungen. Herzlichen Glückwunsch an alle eingesetzten Spieler/innen!

Hier die Spielberichte im Einzelnen: 

U 10 Kleinfeld:In Baienfurt holten sich unsere jüngsten Turnierspieler/innen einen 13:7-Sieg. Jacob Schultheiß, Jona Rothweiler, Bendix Krattenmacher und Lena Schlageter gingen aus den 4 Motorik-Staffeln mit einer knappen 5:3-Führung in die Tennismatches. Jacob verlor hier leider deutlich (0:7), Jona siegte klar (5:0) und auch Bendix (6:3) und Lena (4:3) konnten je 2 Punkte für Altshausen holen. Jacob und Bendix unterlagen dann im Doppel mit 0:6, Jona und Lena konnten knapp mit 4:3 siegen. Herzlichen Glückwunsch an alle!

U 10 Midcourt:Im dritten Spiel klappte es für das Mixed-Team im Heimspiel gegen Rot an der Rot mit dem ersten Sieg. Am Ende stand es ebenfalls 13:7 für Altshausen. Die Grundlage für den Sieg schufen Max Staudacher, Valentin Pahl, Elia Hartmann und Ida Obert durch den Sieg in 3 der 4 Staffeln. Eine Staffel ging unentschieden aus. Somit stand es schon vor Beginn der Einzel 7:1. Die Einzel verliefen jedoch ausgeglichen. Während Valentin (4:1/4:0) und Ida (4:0/4:0) souverän gewannen, verloren Max (0:4/0:4) und Elia (1:4/3:5) trotz guter Leistungen ihre Matches. Die Doppel spiegelten die eigentliche Ausgeglichenheit der beiden Teams einmal mehr wieder: Max/Valentin unterlagen klar mit 2:4/0:4 und Elia/Ida siegten deutlich mit 4:0/4:0. Gratulation zum ersten Rundensieg!

Damen 30:In Dürmentingen gelang den Damen 30 der zweite Sieg im zweiten Spiel. Super! Mit 4:2 konnte das Team gewinnen. Zwei der vier Einzel gingen relativ klar an Altshausen: Evi Rimmele (7:6/6:0) und Moni Steinhauser (6:2/6:3) setzten sich hier durch. In einem sehr engen Match unterlag Claudia Kohl mit 3:6/7:6/9:11. Den wohl vorentscheidenden dritten Einzelpunkt erkämpfte sich Karin Beil durch ein starkes 2:6/6:2/10:7. Der Doppelsieg von Rimmele/Beil (6:4/6:2) brachte trotz Niederlage von Kohl/Steinhauser (6:2/4:6/6:10) den verdienten Gesamtsieg.

Herren 40/2:Die „Mission Aufstieg 2019“ konnten die Herren 40/2 durch ein ungefährdetes 8:1 im Heimspiel gegen Laupheim erfolgreich fortsetzen. Die Gastgeber machten schon in den 6 Einzeln alles klar und holten sich 6 Siege: Klaus Rimmele (6:2/6:1), Jan Pahl (6:2/6:2), Jürgen Steinhauser (6:2/6:4), Dirk Hartmann (4:6/7:5/10:4), Jörg Egle (6:3/6:0) und Holger Beutel (6:4/5:7/10:6). Die Punkte 7 und 8 kamen durch die klaren Doppelsiege von Rimmele/Pahl (6:1/6:3) und Hartmann/Beutel (6:2/6:2). Steinhauser/Egle unterlagen mit 6:3/6:7/2:10. Weiter so, dieses Jahr holt ihr euch die Meisterschaft und den Aufstieg!

Herren 50:Mit 4:2 fuhren die Herren 50 in Aulendorf den dritten Sieg in Folge ein. Basis für den erneuten Erfolg war ein 3:1 aus den 4 Einzeln: Roland Sigle (6:0/6:0), Helmut Kleiner (6:1/6:1) und Kurt Keller (6:2/6:1) ließen ihren Gegnern keine Chance. Frank Binder hatte mit 2:6/0:6 jedoch ebenso klar das Nachsehen. Beide Doppel gingen in den Match-Tiebreak: Sigle/Keller hatten bei ihrem 6:3/4:6/10:2-Sieg die besseren Nerven. Adamczyk/Kleiner verloren mit 6:7/6:1/5:10. 

Hobby 1: 5:2 gewann die Hobby 1 ihr Auswärtsspiel in Gaisbeuren. In den beiden Einzelmatches gab es ein Unentschieden. Sonja Mattmann siegte deutlich mit 6:0/6:2 und Georg Weiß verlor mit 4:6/2:6.Das Damen-Doppel entschieden Gerda Lebrecht und Anne Müller klar mit 6:1/6:0 für sich. Auch das Herren-Doppel ging an Altshausen mit Marcus Benzinger und Freddy Senn, die mit 6:2/7:5 siegten. Zwei der drei Mixed-Doppel konnte der TCA ebenfalls souverän gewinnen: Mattmann/Weiß (6:0/6:1) und Müller/Benzinger (6:1/6:0) ließen nichts anbrennen. Knapp zogen Lebrecht/Senn mit 2:6/6:2 und 8:10 den Kürzeren. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!

Hobby 2: Gegen Haisterkirch konnte sich die Hobby 2 knapp mit 4:3 durchsetzen. Die zwei Einzel gewannen Julia Sies (6:0/6:0) und Andreas Rude (6:2/6:3) souverän. Das Damendoppel mit Renate Ullrich und Carmen Rude verlief dramatisch und höchst spannendn. Im Matchtiebreak konnten sie sich am Ende mit 18:16 über den Sieg freuen. Das Mixed mit Angelika Beron und Alexander König ging leider an die Gegner. Den entscheidenden vierten Punkt holten Ullrich/Rude und somit war der erste Sieg im ersten Spiel des Jahres sichergestellt. (Julia Sies)

Nächste Spiele: 22.-26.05.

Details

Am Mittwoch, 22.05. je ab 16 Uhr spielt die U 10 Kleinfeld in Baienfurt und die U 10 Midcourt daheim gegen Rot an der Rot.

Am Samstag, 25.05. bestreiten die Herren 40/2 ihr zweites Heimspiel in Folge ab 14 Uhr gegen Laupheim. Auswärts treten die Herren 50 ab 14 Uhr in Aulendorf an.

Am Sonntag, 26.05. ab 9 Uhr spielen die Damen 30 auswärts in Dürmentingen. Um 10 Uhr ist das Heimspiel der Hobby 2 gegen Haisterkirch angesetzt. Die Hobby 1 ist ab 14 Uhr zu Gast in Gaisbeuren. 

 

Nächste Spiele: 15.-18.05.

Details

Am Mittwoch, 15.05. spielt die U 10 Kleinfeld um 16 Uhr daheim gegen den TC Bingen. Auswärts beim TK Ulm 2 tritt die U 10 Midcourt ab 16 Uhr an. Ebenfalls um 16 Uhr spielt die KIDs-Cup U 12 in Riedlingen. Am Freitag, 17.05. tritt die Gem. Knaben/Mädchen ab 15 Uhr in Ehingen an. Am Samstag, 18.05. spielen je um 9 Uhr die Junioren auswärts gegen Bad Waldsee/Gaisbeuren/Haisterkirch, die Juniorinnen daheim gegen Neufra, die Gem. Junioren auswärts in Bingen, die Herren 40/1 auswärts ab 14 Uhr beim TC Meckenbeuren/Kehlen, die Herren 40/2 daheim ab 14 Uhr gegen den TC Sigmaringen 3 und die Herren 50 auswärts ab 14 Uhr beim TC Wuchzenhofen. Am Sonntag, 19.05. bestreiten die Herren ab 9 Uhr ihr Heimspiel gegen Eberhardzell und die Damen 30 spielen auswärts bei der SPG Schelklingen ab 9 Uhr. Allen Teams viel Spaß und Erfolg!

Spielberichte 15.-19.05.

Details

Hinter den Teams des TCA liegt eine insgesamt sehr erfolgreiche Runde in den Verbandsspielen. Von den insgesamt 12 angetretenen Teams siegten 9. Eine hervorragende Bilanz! Hier die Berichte im Einzelnen:

VR-Talentiade U 10 Kleinfeld:Im Heimspiel gegen den TC Bingen konnten sich unsere Jüngsten souverän mit 17:3 durchsetzen. Alle vier Einzel sowie beide Doppel gingen an Altshausen. Pro Match gibt es hier 2 Punkte. Gespielt wird auf Zeit (2x 7,5 Minuten mit Wechsel). Jona Rothweiler, Bendix Krattenmacher, Moritz Morgün und Carla Sigmund sowie Jona/Ben Sigmund und Moritz/Carla konnten dabei teils klare Siege holen. Von den vier Staffeln ging eine unentschieden aus. Zwei konnten die Altshauser gewinnen und eine holte sich Bingen. In der Endabrechung somit ein klares und verdientes 17:3. Weiter so!

VR-Talentiade U 10 Midcourt:Beim TK Ulm 2 unterlag das Team mit Max Staudacher, Jakob Schultheiß, Valentin Pahl und Lena Schlageter knapp mit 8:12. Ausschlaggebend für die Niederlage war, dass Altshausen leider keine der vier Staffeln gewinnen konnte. Somit gingen allein 8 Punkte an die Gastgeber. Von den vier Einzeln konnte der TCA mit einem starken Max (4:0/4:1) und einem nervenstarken Valentin (4:2/2:4/7:0) zwei gewinnen. Nach hartem Kampf unterlag Jakob denkbar knapp mit 2;4/4:1 und 8:10. Lena unterlag in ihrem ersten Einsatz klar mit 0:4/0:4. Sie holte sich aber mit Valentin ebenso klar mit 4:0/4:0 den Sieg im zweiten Doppel. Max und Jakob siegten ihrerseits mit 4:0/5:3. Durch die teils knappen Staffelniederlagen ging der Sieg leider an die Ulmer. Nächstes Mal klappt es sicher mit dem ersten Sieg! Kopf hoch!

KIDs-Cup U 12:In Riedlingen siegte das Team mit Jonathan Steinhauser, Christian Rude, Nora Mohr und Philipp Hund knapp mit 4:2 und konnten dabei von 3 Match-Tiebreaks 2 für sich entscheiden. Allein in Philipps Einzel ging es eindeutig zur Sache. Er siegte souverän mit 4:1/4:0. Jonathan (4:2/4:5/7:10), Christian (1:4/5:3/10:8) und Nora (2:4/5:3/10:8) kämpften verbissen um jeden Punkt und konnten 3 weitere Punkte für Altshausen holen. Während Jonathan und Christian knapp mit 2:4/3:5 unterlagen, konnten Nora und Philipp mit 5:4/4:2 den entscheidenden letzten Punkt beisteuern. Lob an alle für eine tolle kämpferische Leistung! Weiter so!

Gem. Knaben/Mädchen:Deutlich mit 0:6 verlor das Mixed-Team auswärts in Ehingen. Allein Dean Rist hatte ein sehr enges Einzel-Match zu bestreiten und unterlag unglücklich mit 3:6/6:4 und 10:12. Adrian Ummenhofer (2:6/1:6), Amelie Hartmann (2:6/0:6) und Sophie Zürn (0:6/0:6) hatten klar das Nachsehen. Leider waren die Gastgeber auch in den beiden Doppel zu stark für unser Team. Kopf hoch und das Positive mitnehmen für die weiteren Spiele!

Junioren:Mit einem 8:1-Auswärtssieg bei der SPG Bad Waldsee/Gaisbeuren/Haisterkirch setzten die Junioren ihren Siegeszug auch im dritten Spiel fort und sind weiterhin Tabellenführer in der Bezirksliga. Nico Fink (6:1/6:1), Philipp Steinacher (6:4/7:5), Simon Rimmele (6:3/6:0), Josef König (6:2/3:6/10:5) und Jakob Steinhauser (6:4/6:3) holten sich fünf der sechs Einzelpunkte und so stand der Sieg für Altshausen schon vor den Doppeln fest. Einzig Marcio Jonczyk unterlag knapp mit 6:4/6:7/7:10. Marcio/Jakob konnten ihr Doppel souverän mit 6:1/6:1 für sich entscheiden, Nico/Josef (7:6/6:4) und Philipp/Luca Rist (6:2/4:6/10:5) mussten dafür hart kämpfen, setzten sich aber durch. Herzlichen Glückwunsch an alle zu einer erneut super Leistung!

Juniorinnen:Im Heimspiel gegen den TC Neufra gelang den Juniorinnen ein sehr deutlicher 6:0-Sieg. Allein die Statistik von 12:0 Sätzen und 72:10 Games (Spielen) verdeutlicht die Dominanz des Teams mit Lea Hund (6:1/6:0), Leni Fink (6:2/6:0), Jana Eninger (6:2/6:1) und Emma Steinhauser (6:1/6:0). Auch die beiden Doppel gingen mit 6:1/6:1 (Lea/Emma) und 6:1/6:0 (Leni/Jana) souverän an die starken Gastgeberinnen! Im dritten Spiel der zweite klare 6:0-Sieg! Glückwunsch!

Gem. Junioren:In Bingen gab es mit 0:6 für dieses Mixed-Team eine klare Niederlage. Die Statistik spicht auch hier eine deutliche Sprache: mit 0:12 Sätzen und 11:73 Games (Spielen) war der Sieg der Gastgeber völlig verdient. Für Altshausen spielten: Lukas Steinacher, Patrick Denin, Antonia Feistel und Sophie Zürn. Weitermachen und aus den Erfahrungen lernen!

Damen 30:Im ersten Saisonspiel schafften die Damen 30 im Auswärtsspiel in Schelklingen mit 4:2 gleich ihren ersten Sieg. Entscheidend für den Gesamtsieg waren die beiden Doppelsiege von Evi Rimmele/Johanna Müller (7:6/6:3) und Claudia Kohl/Nadine Fink (6:3/6:2), die nach dem 2:2 nach den vier Einzeln das Blatt zugunsten der Altshauserinnen wendete. Claudia Kohl (0:6/0:6) unterlag gegen ihre 11 LKs besser eingestufte Gegnerin deutlich. Evi Rimmele konnte sich ebenso klar mit 6:1/6:3 durchsetzen wie auch Nadine Fink, die mit 6:1/6:0 siegte. In einem spannenden Match verlor Johanna Müller knapp mit 6:4/2:6 und 9:11. Herzlichen Glückwunsch!

Herren 40/1:In einem dramatischen Match-Tiebreak-Krimi konnten sich die Herren 40/1 beim TC Meckenbeuren/Kehlen über einen etwas glücklichen 5:4-Auftaktsieg freuen. Von 4 Match-Tiebreaks konnten die Altshauser allerdings 3 für sich entscheiden: Nervenstärke war am Ende der Schlüssel zum Erfolg. Mit 3:3 verliefen die Einzel recht ausgeglichen. Siege holten sich Frank Fink (6:1/7:6), Christof Sies (2:6/6:4/10:3) und Rainer Staudacher (6:0/6:0). Carsten Kohl (1:6/3:6), Marc Mohr (6:3/3:6/5:10) und Steffen Obert (3:6/4:6) verloren ihre Matches. Das Dreier-Doppel mit Mohr/Obert unterlag trotz 4:1-Führung im ersten Satz mit 5:7/3:6. Fink/Staudacher kämpften sich nach klar verlorenem ersten Satz klasse ins Match zurück und holten mit 1:6/6:2/10:8 den 4:4-Ausgleich. Nach Abwehr von 2 Matchbällen beim Stand von 7:9 im Match-Tiebreak konnte sich das Einser-Doppel mit Sies/Kohl am Ende mit 6:1/4:6/11:9 durchsetzen und so feierten die Herren 40/1 einen sehr wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga und gehen nun erst einmal in eine fünfwöchige Spielpause, ehe es am 29.06. gegen Sigmaringen 2 weitergeht. 

Herren 40/2:Verdient mit 6:3 holten sich die Herren 40/2 ihren ersten Sieg im Auftaktspiel daheim gegen Sigmaringen 3. Aus den 6 Einzel sprangen für Altshausen 4 Siege heraus: Klaus Rimmele (6:3/6:0), Jürgen Steinhauser (6:3/7:6), Dirk Hartmann (6:4/6:4) und Jörg Egle (6:0/6:0). Roland Sigle (4:6/2:6) und Jan Pahl (1:6/2:6) blieben in ihren Matches klar unter ihren Möglichkeiten. So musste noch ein Doppelsieg her, am Ende wurden es gar zwei: Rimmele/Egle (6:3/7:5) und Steinhauser/A.Stöckler (7:6/6:2) holten die entscheidenden Punkte. Die Niederlage von Sigle/Hartmann (5:7/4:6) änderte am Gesamtsieg nichts mehr. 

Herren 50:Dank zweier Doppelsiege durch Richard Cmiel/Marek Adamczyk (6:3/6:2) und Helmut Kleiner/Wolfgang Leonhardt (6:4/6:4) feierten die Herren 50 in ihrem Auswärtsspiel beim TC Wuchzenhofen einen 4:2-Erfolg. In den Einzeln ging es spannend zu und je in den Match-Tiebreak: Adamzcyk (4:6/6:2/10:6) und Kleiner (2:6/6:2/10:8) hatten das bessere Ende für sich, Cmiel unterlag knapp mit 6:2/5:7/6:10). Klaus Sies musste leider beim Stand von 5:7/3:3 verletzungsbedingt aufgeben. Dennoch war der Sieg am Ende verdient, denn Nervenstärke entscheidet gerade in engen Spielen über Sieg oder Niederlage. Glückwunsch an das gesamte Team!

Herren:Verstärkt durch die Nummer 1 der Herren 40/1, Frank Fink, setzten sich die Herren in ihrem Heimspiel gegen Eberhardzell mit 6:3 durch. Auch in dieser Partie gab es viele Match-Tiebreaks: von insgesamt 5 gewannen die Gäste 3, konnten am Ende daraus aber keinen Profit ziehen. Der Gesamtsieg stand mit 5:1 schon nach den Einzeln fest. Frank Fink (6:0/6:2), Daniel Binder (6:3/6:2), Nico Fink (6:1/6:4), Philipp Steinacher (3:6/6:1/10:7) nach toller Aufholjagd und Robin Preilowski (6:4/6:3) sorgten schon frühzeitig für klare Verhältnisse. Alle drei Doppel verliefen sehr ausgeglichen und wurden erst im Match-Tiebreak entschieden: Während Fink/Binder mit 6:7/6:1/10:6 knapp gewannen, verloren Fink N./Steinacher mit 0:6/7:5/3:10 und Brändle/Leonhardt mit 4:6/6:1/6:10 ebenso knapp. 

Spielberichte 08.-11.05.

Details

Das regnerische und kühle Wetter der letzten Woche führte zum Spielausfall der U 10 Kleinfeld Mannschaft in Bad Waldsee und der Herren in Weingarten. Die Spiele werden verlegt. Folgende Teams waren trotz des schlechten Wetters im Einsatz: 

U 10 Midcourt: Beim TC Berkheim 2 verlor das Team mit Max Staudacher, Jakob Schultheiß, Elia Hartmann und Ida Obert mit 6:14, konnte aber immerhin ein Doppel und zwei der vier Staffeln für sich entscheiden. Pro Einzel und Doppel sowie Staffel gibt es in dieser Altersklasse je zwei Punkte, also insgesamt 20 Punkte. Obwohl alle vier Einzel an die Gastgeber gingen, waren die Matches zeitweise sehr knapp und so verloren Max (0:4/2:4), Jakob (3:5/0:4), Elia (3:5/2:4) und Ida (0:4/4:1/6:8) trotz guter Leistungen. Das erste Doppel holten sich die Gastgeber klar mit 4:0/4:0 gegen die dennoch sehr gut mitspielenden Max und Elia. Ida und Jakob konnten mit 4:2/4:2 ihr Doppel verdientermaßen gewinnen. In den vier Staffeln zeigten die Vier eine tolle kämpferische Leistung und holten sich vier Punkte. In einer sehr schweren Gruppe (mit Biberach-Hühnerfeld, Ulm und Schwendi) sind es sicherlich große Herausforderungen für unseren Nachwuchs, die die Kinder aber auch weiterbringen werden. 

KIDs-Cup U 12: Deutlich mit 6:0 holten sich Jonathan Steinhauser, Christian Rude, Mona Rimmele, Nora Mohr und Philipp Hund im Auswärtsspiel in Bad Waldsee den Sieg. Während Jonathan (4:1/4:1), Christian (4:1/4:0) und Mona (4:1/4:2) ihre Matches sicher gewannen, musste Nora kämpfen, um am Ende knapp mit 3:5/4:0 und 10:5 ihre Gegnerin niederzuringen. Beide Doppel verliefen souverän zugunsten der Altshauser (Jonathan/Mona 4:0/4:0, Christian/Philipp 4:0/4:2). Glückwunsch an alle zu einer überzeugenden Leistung!

Juniorinnen: Knapp mit 6:7 nach Sätzen und 58:47 nach Games (Spielen) trotz eines 3:3 nach Matches unterlagen die Juniorinnen in Oggelsbeuren. Leider konnte die etatmäßige Nummer 1, Lea Hund, aufgrund einer Verletzung nicht mitspielen, war aber zur Anfeuerung dennoch mitgereist. Somit spielte Leni Fink an Position 1. Sie verlor leider klar mit 2:6/2:6. Jana Eninger konnte sich an Position 2 mit 6:4/6:3 durchsetzen. Emma Steinhauser an Nummer 3 unterlag klar mit 3:6/1:6. In einem engen Spiel errang Hanna Rimmele mit 5:7/6:3 und 10:5 den zweiten Einzelpunkt für ihr Team. Somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Je ein Doppel ging an Oggelshausen und Altshausen und so musste am Ende gerechnet werden, wer den Gesamtsieg geholt hatte. Leider hatten die Gastgeberinnen einen Satz mehr gewonnen und konnten sich über den Tagessieg freuen. Nächstes Mal ist das Glück vielleicht wieder auf der Altshauser Seite.

Junioren: Auch in ihrem zweiten Rundenspiel überzeugten die Junioren und siegten klar mit 9:0 in Aulendorf.Nico Fink (6:2/6:4), Philipp Steinacher (6:4/6:2), Marcio Jonczyk (6:1/6:4), Simon Rimmele (6:1/6:0), Josef König (6:2/6:1) und Tom Katzenmaier (6:0/6:1) brachten mit ihren Zweisatz-Siegen Altshausen schon uneinholbar in Front. In den Doppeln war die Altshauser Dominanz ebenfalls klar erkennbar und so führen die Junioren nach dem zweiten Spieltag die Tabelle an. Weiter so!

Hobby 1: Erfolgreich startete die Hobby 1 gegen die Gäste aus Schlier/Unterankenreute in die neue Runde. Bereits nach den beiden Einzeln (Sonja:  6:1;6:2 u. Wolfgang: 6:2;6:3) und dem Damen- und Herrendoppel (Gerda/Beate 6:2;6:3 u. Georg/Klaus 6:1;6:2) war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen. Die Mixed-Doppel nach einer kurzen Regenpause konnten mehr oder weniger erfolgreich gestaltet werden (Sonja/Wolfgang 6:3;6:4 u. Gerda/Karl-Anton 4:6;4:6 u. Beate/Klaus 6:1;6:1). Somit ergab sich ein Spielstand von 6:1 für Altshausen. Highlight nach dem Spiel war das von Uwe gesponserte und zubereitete sehr leckereitalienische Menü.(Klaus Sies)

   
© CK