Spielberichte vom 08.-12.07.

Details

KIDs-Cup U 12: Gegen eine starke Mannschaft aus Bad Schussenried verloren unsere Jüngsten mit 0:6 auf eigener Anlage. Trotz des deutlichen Ergebnisses waren einige Sätze im Einzel sehr umkämpft. So verlor Jakob Schultheiß an Position 1 nach engem ersten Satz (4:5) im zweiten mit 1:4. Auch Max Staudacher an Position 2 hielt sein Match lange offen und unterlag am Ende mit 3:5/2:4. Emma Krattenmacher spielte gut, musste sich aber mit 2:4/2:4 geschlagen geben. Dionys Abt zeigte trotz einer 3:5/3:5-Niederlage eine gute Leistung. Die beiden Doppel waren jedoch eine klare Sache für die Gäste. Somit schließt die Mannschaft die Saison mit einer ordentlichen Bilanz von 1:2 auf Platz 3 ab. 

Junioren U 15: In Sigmaringen siegten die Junioren knapp nach Sätze mit 7:6. Die Gastgeber waren jedoch mit nur mit 3 Spielern angetreten und „schenkten“ dem TCA somit schon im Vorfeld 2 Punkte. Luca Deide hatte bei seinem 0:6/0:6 keine Chance. Adrian Ummenhofer kämpfte sich toll ins Match zurück (4:6/6:1), musste sich dann aber mit 7:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Philipp Hund holte sich mit 6:2/6:2 einen überzeugenden Sieg. Jakob Weber hatte leider keinen Gegner. Er durfte aber mit Luca im einzigen Doppel antreten, das die beiden jedoch klar mit 2:6/0:6 abgaben. In der Endabrechnung langte es aber zum Sieg, den die Jungs gerne mitnahmen. Glückwunsch!

Gem. Junioren U 15: Souverän mit 6:0 siegte das gemischte Team in Blautal. Sowohl in den 4 Einzeln als auch in den Doppeln waren die Altshauser Spieler/innen die Besseren. Die Einzelpunkte holten: Christian Rude (6:1/6:0), Jonathan Steinhauser (6:2/6:1), Mona Rimmele (6:1/6:2) und Nora Mohr (6:0/6:0). Die Stärke des TCA zeigte sich auch in den Doppelerfolgen von Christian und Jonathan (6:4/6:2) und Mona/Nora (6:4/6:2). Glückwunsch zu einem verdienten Sieg!

Juniorinnen U 18: Die Meisterschaft feiern dürfen die Juniorinnen des TCA durch einen stark herausgespielten 5:1-Auswärtssieg in Bingen. Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen! Lea Hund siegte mit 6:1/6:2. Ebenso klar holten sich Leni Fink (6:1/6:2) und Hanna Rimmele (6:3/6:2) ihre Punkte. Trotz einer kämpferisch guten Leistung unterlag Emma Steinhauser leider erst im Match-Tiebreak mit 5:10. Sie hatte sich nach 5:7 mit 6:2 zurück ins Match gebracht. Beide Doppel liefen klar zugunsten des TCA: Lea/Emma gewannen mit 6:3/6:0 und auch Leni/Hanna 6:1/6:0 ließen ihren Gegnerinnen keine Chance. 

Herren: Auch in ihrem dritten Spiel waren die Herren chancenlos und verloren verdient in FN-Fischbach mit 1:8. Einzig Simon Rimmele in seinem ersten Saisoneinsatz konnten sich einen stark erkämpften Sieg holen mit 4:6/6:0/10:3. Die anderen Einzel gingen meist glatt an die Gäste vom Bodensee: Moritz Kohl (4:6/2:6), Daniel Binder (2:6/0:6), Philipp Steinacher (1:6/1:6), Patrick Brändle (0:6/0:6) und Robin Preilowski (5:7/2:6). Auch in den 3 Doppelmatches waren die Fischbacher eindeutig besser und siegten so am Ende mühelos.

Herren 40/1: Gegen eine sehr ausgeglichen aufgestellte Mannschaft aus Langenargen unterlagen die Herren 40/1 daheim mit 3:6. Die Entscheidung fiel dabei erst in den Doppeln, da es nach den 6 Einzeln noch 3:3 gestanden hatte. Doch alle 3 Doppel holten sich die Gäste. Die Einzel verliefen recht ausgeglichen: Frank Fink kämpfte sich ins Match hinein und gewann noch im Matchtiebreak mit 10:8 nach 2:6/7:5. Carsten Kohl gelang auch nach 1:6 mit 7:5 der Satzausgleich, doch im Matchtiebreak hatte sein Gegner mit 10:6 das bessere Ende. Steffen Obert fand erst spät ins Spiel und konnte trotz 4:2-Führung im zweiten Satz nicht die Wende schaffen und verlor mit 0:6/4:6. Marc Mohr spielte gewohnt ruhig und sicher und siegte mit 6:3/6:4. Rainer Staudacher erspielte sich in einem engen Spiel mit 6:4/4:6 und 10:8 den Sieg. Roland Sigle musste sich seinem fast fehlerlos spielenden Gegner klar mit 3:6/0:6 geschlagen geben. Langenargen hatte dann in den 3 Doppeln die insgesamt bessere Aufstellung und so unterlagen trotz lange offener Matches Fink/Staudacher mit 6:7/2:6 und Kohl/Sigle mit 6:0/3:6/4:10. Obert/Mohr gaben ihr Spiel klar mit 2:6/1:6 ab. 

Herren 40/2: Knapp, aber insgesamt verdient mit 5:4 feierten die Herren 40/2 ihren Heimsieg gegen Blautal. Die 6 Einzel verliefen ausgeglichen und so stand es 3:3. Siege verbuchten Jan Pahl (7:6/7:5), Jörg Egle (7:6/7:6) und Bernhard Leiherr (6:1/6:3). Klaus Rimmele (5:7/4:6), Jürgen Steinhauser (3:6/3:6) und Dirk Hartmann (6:7/3:6) gaben ihre Matches leider ab. Dank der beiden hart errungenen Doppelsiege von Rimmele/Leiherr (6:4/7:5) und Steinhauser/Hartmann (2:6/6:0/10:4) wurde der Gesamtsieg sicher gestellt. Die Niederlage von Pahl/Egle (3:6/5:7) änderte daran nichts mehr. Gratulation an das Team zu einem tollem Teamerfolg!

   
© CK