Spielberichte vom 27.06. - 01.07.

Details

U 10 Kleinfeld: Erneut klar und verdient siegten unsere Jüngsten daheim gegen die SPG Bad Waldsee/Gaisbeuren/Haisterkirch mit 17:3. Für Altshausen traten an: Mona Rimmele, Jakob Schultheiß, Elia Hartmann und Jonas Vogl. In den 4 Staffeln holten sich die Gastgeber alle 8 Punkte. Auch die Einzel liefen sehr gut, allein Jakob musste sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Das Doppel Jonas/Elia verlor knapp mit 3:4. Alle anderen Matches gingen an Altshausen. Wiederum eine tolle Teamleistung!

Mädchen: Mit einem 5:1-Heimsieg setzten die Mädchen ihren Siegeszug fort und holten damit im vierten Spiel den vierten Sieg. Leni Fink unterlag als Einzige in ihrem Einzel nach knappem ersten Satz mit 6:7/1:6. Emma Steinhauser (6:3/6:2), Jana Eninger (6:3/6:0) und Greta Berner (6:3/7:6) holten sich die drei anderen Punkte. Beide Doppel mit Leni/Jana (6:4/6:4) und Emma/Greta (6:2/6:3) gingen auch an die starken Altshauser Mädels. Klasse Leistung! Weiter so!

Gem. Knaben/Mädchen: Leider chancenlos waren Luca und Dean Rist, Elia Hartmann und Sophie Zürn bei der 0:6-Niederlage auswärts in Friedrichshafen-Fischbach. Alle vier Einzel verliefen klar zu Gunsten der Gastgeber. Die beiden Doppel mit Luca/Dean (5:7/4:6) und Elia/Sophie (2:6/4:6) holten sich ebenfalls die Fischbacher. Trotz der Niederlage konnten alle wichtige Erfahrungen unter Wettkampfbedingungen sammeln. 

Junioren: Beim Tabellenführer aus Ravensburg unterlagen die starken Junioren knapp mit 2:4. Die Nummer 1 der Gastgeber (LK 14) ließ Philipp Steinacher (LK 21) mit 6:0/6:0 keine Chance und sorgte auch im Doppel für ein klares 6:1/6:2 gegen Nico Fink/Marcio Jonczyk. Nico Fink konnte sein Einzel mit 6:1/6:4 für sich entscheiden. Knapp verloren hat Marcio Jonczyk mit 7:5/4:6 und 6:10. Auch Simon Rimmele unterlag, nachdem er sich toll ins Match zurückgespielt hatte, unglücklich mit 2:6/7:6 und 11:13. Philipp und Simon konnten ihr Doppel noch mit 6:3/6:2 gewinnen, aber die Ravensburger waren eben am Ende die etwas stärkere Mannschaft. Dennoch bleibt das Team auf dem Aufstiegsrang 2 in der Bezirksstaffel, was die ausgezeichnete Saison der Junioren bislang unterstreicht. 

Gem. Junioren: Mit 5:1 setzten sich die Gem. Junioren daheim gegen Dellmensingen durch und bekamen dabei einen Einzelpunkte kampflos. Lukas Steinacher unterlag in seinem Einzel als einziger mit 3:6/1:6. Lea Hund (6:2/6:1) und Antonia Feistel (6:3/6:2) siegten klar. Auch die beiden Doppel mit Lukas/Florian Feßler (6:1/6:1) und Lea/Antonia (6:0/6:1) waren einen klare Sache für Altshausen. 

Damen 30: In Hochdorf verloren die Damen 30 knapp mit 2:4. Entscheidend waren die beiden knappen Niederlagen von Moni Steinhauser (4:6/6:1/8:10) und Karin Beil (6:4/5:7/5:10) sowie das 4:6/4:6 von Claudia Kohl in den Einzeln, so dass die Ausgangslage für die Doppel zu schwierig war. Der Sieg von Evi Rimmele (6:3/6:2) sorgte zwar für das 1:3, aber der einzige Doppelpunkt von Rimmele/Beil (6:0/6:1) war dann am Ende zu wenig. Kohl/Fink verloren glatt mit 2:6/2:6. 

Herren: 7:2 hieß es am Ende für die Herren im Heimspiel gegen Unterstadion. Der souveräne Sieg stand schon nach den sechs Einzeln fest. Allein Robin Preilowski musste sich hier knapp mit 4:6/6:1 und 8:10 geschlagen geben. Alle anderen Einzel gingen klar an Altshausen. Es siegten Daniel Binder (6:4/6:3), Philipp Steinacher (6:1/6:0), Nico Fink (6:2/6:3), Simon Rimmele (6:2/6:4) und Patrick Brändle (6:0/6:0). Die Doppel gingen mit 2:1 an die Gastgeber. Binder/Preilowski verloren knapp mit 3:6/6:2/9:11, Steinacher/Brändle (6:2/7:5) und Fink/Rimmele (7:6/7:5) sorgten für die Punkte 6 und 7. 

Herren 40/1: Im wichtigen Heimspiel gegen Bad Buchau mussten sich die Herren 40/1 mit 3:6 geschlagen geben und schweben damit in akuter Abstiegsgefahr, nachdem die Konkurrenten aus Biberach/Hühnerfeld mit 5:4 gegen Tettnang gewannen. Somit steigt der Druck auf das Team vor dem letzten Heimspiel gegen die Biberacher. Die Gäste waren mit der bestmöglichen Aufstellung angetreten und die wirkte sich leider auch auf die Einzelergebnisse aus. Frank Fink kämpfte sich gegen die starke Nummer 1 der Buchauer gut ins Match zurück, musste sich aber am Ende mit 3:6/6:2/5:10 geschlagen geben. Volkmar Rees gab sein Match klar mit 0:6/1:6 ab. Carsten Kohl konnte seine Überlegenheit am Anfang und am Ende leider nicht nutzen und verlor in einem engen Spiel mit 6:1/5:7/11:13. Marc Mohr verlor nach knappem ersten Satz mit 5:7/1:6. Steffen Obert konnte sich mit 7:5/6:1 durchsetzen. Auch Rainer Staudacher konnte am Ende nach hartem Kampf mit 6:4/1:6/10:8 gewinnen. Die Ausgangslage war aber vor den Doppeln mit 2:4 sehr ungünstig und der einzige Punkt von Fink/Staudacher mit 7:5/6:1 war dann zu wenig. Rees/Kohl verloren klar mit 0:6/1:6, Mohr/Obert trotz guter Chancen mit 3:6/4:6. 

Herren 40/2: Gegen Baindt holten sich die Herren 40/2 mit 8:1 einen überlegenen Auswärtssieg und bewahrten sich damit eine gute Ausgangslage für einen möglichen Aufstieg. Die Entscheidung fiel schon in den Einzeln, aus denen Altshausen mit einer uneinholbaren 5:1-Führung herausging. Klaus Rimmele (6:0/6:0), Dirk Hartmann (6:1/6:1), Jürgen Steinhauser (6:1/6:0) ließen ihren Gegnern keine Chance. Jan Pahl (3:6/6:3/10:3) und Holger Beutel (4:6/6:1/10:4) erkämpften sich die nächsten Punkte. Allein Thorsten Reimer war mit 2:6/0:6 klar unterlegen. Alle drei Doppel gingen dann ebenfalls klar in zwei Sätzen an die Altshauser. 

Hobby 2: Am Sonntag war die Hobbymannschaft 2 zu Gast beim TC Weingarten. Bei sommerlich warmen Temperaturen gewann Altshausen mit 4:3. Die Einzelspiele (Geli und Andi) wurden nach hartem Kampf leider verloren. Das Damendoppel mit Renate Ullrich und Julia Sies wurde souverän und klar gewonnen. Das Herrendoppel mit Gebhard Gut und Bruno Boos unterlag dem Gegner, trotz guter Leistung,  knapp. Somit stand es nach der ersten Runde 3:1 für Weingarten. Durch eine taktisch kluge Aufstellung der Mixed Doppel, gelang uns dennoch ein Auswärtssieg in der Welfenstadt. Es spielten: Angelika Beron, Renate Ullrich, Karina Jäger, Julia Sies, Bruno Boos, Gebhard Gut, Andi Rude (Julia Sies)

   
© CK