Spielberichte vom 20. - 24.06.

Details

Ein überaus erfolgreicher Spieltag liegt hinter den Teams des TCA. Besonders erwähnenswert ist, dass alle 5 Jugendteams ihre Spiele gewannen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung, die wieder einmal deutlich macht, dass sich kontinuierliches Training im Jugendbereich auszahlt.

Hier nun die Ergebnisse im Einzelnen: 

Kleinfeld U 10: Mit einem souveränen17:3-Sieg kamen unsere Jüngsten aus Biberach zurück. Jonathan Steinhauser, Mona Rimmele, Max Staudacher und Valentin Pahl waren in beiden Disziplinen, den Tennismatches (10:2) und den Staffeln (7:1), die klar bessere Mannschaft und siegten folglich völlig verdient. Wieder einmal eine sehr engagierte Teamleistung von allen! Super!

Mädchen: Ihren dritten Sieg in Folge erzielten die Mädchen mit einem 4:2 auswärts beim TA SV Burgrieden.Leni Fink (6:1/6:1), Emma Steinhauser (6:1/6:2) und Jana Eninger (6:0/6:0) spielten souverän und holten sich ihre Einzelpunkte. Einzig Hanna Rimmele unterlag klar mit 2:6/2:6. Damit war die Ausgangssituation vor den Doppeln schon sehr gut. Nach klar gewonnenem ersten Satz (6:0) kamen Hanna und Emma aus dem Rhythmus und verloren ihr Match noch knapp mit 2:6/6:10. Leni und Jana ließen mit 6:1/6:1 nichts anbrennen. Mit diesem Sieg bleibt das Team als Tabellenerster auf Aufstiegskurs in der Bezirksstaffel 2.

Gemischte Mädchen/Knaben: Mit 6:0 ließen Luca und Dean Rist, Amelie Hartmann und Sina Rist dem TC Bad Saulgau im Heimspiel keine Chance und holten sich im dritten Spiel den ersten Sieg.Luca Rists Gegner musste beim Stand von 2:4 aufgeben. Dean Rist siegte mit 6:3/6:3. Auch Amelie Hartmann (6:3/6:0) und Sina Rist (6:1/6:2) holten sich souverän ihre Matches. Beide Doppel gingen ebenfalls in zwei Sätzen an Altshausen (Rist/Rist 6:4/6:1, Hartmann/Rist 6:2/6:2).

Junioren: Auch im dritten Spiel der Saison konnten sich die Junioren wieder über einen verdienten Sieg freuen. Dieses Mal gelang gegen den TC Isny mit 5:1 ein ungefährdeter Heimsieg. Einzig Philipp Steinacher war bei seinem Einser-Match mit 2:6/0:6 chancenlos. Nico Fink (6:2/6:1), Marcio Jonczyk (6:3/6:2 und etwas umkämpfter Simon Rimmele (6:0/3:6/10:3) holten die drei vorentscheidenden Einzelpunkte für den TCA. Beide Doppel gingen dann jeweils in einen spannenden Match-Tiebreak, den sowohl Philipp/Nico (10:8), als auch Marcio/Simon (10:6) für sich entschieden. Am kommenden Samstag kommt es nun zum Spitzenspiel bei den ebenfalls noch ungeschlagenen Ravensburgern, die hinter dem TCA auf Rang 2 in der Bezirksstaffel 1 rangieren. 

Gemischte Junioren: In Blitzenreute siegte die Gemischte Junioren mit 5:1 und damit den zweiten Sieg im dritten Spiel. In den Einzeln waren Josef König (6:1/6:2), Tom Katzenmaier (6:3/6:3) und Lea Hund (6:0/6:1) erfolgreich, Antonia Feistel unterlag mit 1:6/4:6. Dank einer sehr guten kämpferischen Leistung konnten Josef und Tom mit 4:6/6:3 und 10:8 sowie Lea und Antonia mit 7:6/3:6 und 10:7 die Punkte 4 und 5 für ihr Team erringen. 

Herren: Unglücklich mit 4:5 verloren die Herren ihr Auswärtsspiel in Aulendorf. Dass es eine sehr ausgeglichene Partie war, zeigt schon die Tatsache, dass es in 5 Matches in den Match-Tiebreak ging.Aus den sechs Einzeln ging man mit einem 3:3. Daniel Binder musste sein Match knapp mit 1:6/6:1 und 6/10 abgeben. Philipp Steinacher siegte ebenso knapp mit 6:7/6:4 und 10:7. Patrick Brändle musste sich nach großem Kampf leider mit 5:7/6:3 und 12:14 geschlagen geben. Robin Preilowski konnte sich wiederum mit 7:6/6:7 und 10:8 knapp durchsetzen. Christian Leonhardt gewann mit 6:2/7:5. Alexander Metzler verlor beide Tiebreaks und somit 6:7/6:7. Binder/Preilowski kämpften sich nach einem 3:6 im ersten Satz ins Match zurück und holten sich Durchgang 2 mit 7:6, verloren allerdings dann den Match-Tiebreak mit 9:11. Steinacher/Brändle (6:7/3:6) und Metzler/Leonhardt (4:6/3:6) musste ihre Matches leider abgeben. 

Herren 40/1: Einen etwas unerwarteten, aber daher umso wichtigeren 5:4-Auswärtssieg landeten die Herren 40/1 beim Verbandsliga-Absteiger TC Berkheim.Auch in dieser Begegnung musste viermal der Match-Tiebreak die Entscheidungen bringen.Dank zweier Doppelsiege durch Fink/Staudacher (6:3/6:4) und Mohr/Obert (3:6/6:1/10:6) konnte das 3:3 nach den Einzeln noch in einen Sieg umgewandelt werden. Rees/Kohl unterlagen in ihrem Match knapp mit 7:5/3:6 und 4:10. In den Einzeln siegten Carsten Kohl (6:3/6:3), Marc Mohr (6:3/3:6/12:10) und Steffen Obert (6:2/6:3). Knapp unterlag Frank Fink im Einser-Match mit 7:5/3:6/6:10. Volkmar Rees verlor mit 3:6/2:6 und Rainer Staudacher mit 3:6/5:7. Nun folgen die beiden entscheidenden Heimspiele gegen Bad Buchau und Biberach-Hühnerfeld, von denen mindestens eines gewonnen werden sollte, um sicher in der Bezirksoberliga zu bleiben. 

Herren 40/2: Dank des 6:3-Heimsiegs gegen den TC Friedrichshafen 2 darf die Herren 40/2 weiterhin vom Aufstieg träumen. Den Grundstein für den zweiten Sieg im zweiten Spiel legte das Team durch vier Einzelpunkte: Dirk Hartmann (6:2/6:1) und Jörg Egle (6:1/6:1) siegten glatt, Jan Pahl (3:6/6:4/10:8) und Alexander Stöckler (6:3/4:6/10:6) kämpften erfolgreich. Michael Rist (3:6/1:6) und Jürgen Steinhauser (3:6/4:6) gaben ihre Matches leider ab. Zwei deutliche Doppelsiege von Hartmann/Steinhauser (6:2/6:1) und Egle/Pahl (6:1/6:1) sorgten für die Entscheidung. Die knappe Niederlage von Rimmele/Rist (5:7/4:6) hatte keinen Einfluss mehr auf den Gesamtsieg.  

   
© CK