Spielberichte vom 06.-10.06.

Details

In der vergangenen Woche und am letzten Wochenende begann für die meisten Teams des TCA die Verbandsspielrunde. Hier die Ergebnisse der einzelnen Mannschaften:

VR-Talentiade U10 Kleinfeld: Die von Rainer Staudacher betreuten Kinder traten beim TC Bad Schussenried an und siegten klar mit 16:4. Von den vier Staffeln, die zu Beginn ausgetragen werden und doppelt zählen, gewannen Valentin Pahl, Jonathan Steinhauser, Emma Krattenmacher und Eliah Hartmann drei. Aus den anschließenden Einzeln holten die Altshauser ebenfalls 3 Punkte. Die beiden Doppel holten sich unsere Jüngsten auch noch und so freuten sich alle am Ende über einen souveränen Sieg. 

Mädchen: Denkbar knapp mit 54:50 Games (Spielen) siegten die Mädchen in ihrem Auftaktmatch gegen Riedlingen. Nach den Matches stand es am Ende 3:3 und auch nach Sätzen 6:6. So mussten die mehr erzielten Spiele gewertet werden. Für die beiden Einzelpunkte sorgten Leni Fink und Emma Steinhauser, Hanna Rimmele und Mona Rimmele  verloren ihre Spiele. Hanna und Mona unterlagen in zwei Sätzen im Doppel, Leni und Emma siegten deutlich in zwei Sätzen, was am Ende wohl entscheidend zum Gesamtsieg beitrug. 

Gemischte Knaben/Mädchen: In Eschach unterlag die erstmals gemeldete gemischte Mannschaft mit 2:4. Von den vier Einzeln konnte nur Luca Rist einen Punkt mitnehmen. Christian Rude, Sophie Zürn und Nora Mohr unterlagen klar. Während Luca und Christian mit 7:5/7:5 knapp ihr Doppel gewannen, mussten sich Sophie und Nora deutlich mit 2:6/2:6 geschlagen geben. 

Junioren: Einen 6:0-Auswärtssieg feierten die Junioren in Weingarten. Alle Matches im Einzel und Doppel gingen jeweils klar und in überzeugender Manier an die sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft des TCA. Es spielten: Philipp Steinacher, Nico Fink, Marcio Jonczyk und Simon Rimmele. 

Gemischte Junioren: Mit nur 2 Games (Spielen) Vorsprung holten sich unsere zweite gemischte Mannschaft gegen Dettingen/Iller den Sieg. Nach Matches stand es 3:3 und auch die Satzbilanz war mit 6:6 ausgeglichen. Alle Matches wurden in je 2 Sätzen entschieden. Im Einzel waren Lea Hund und Leni Fink erfolgreich, Josef König und Lukas Steinacher verloren ihre Matches. Auch in den Doppeln waren die jungen Damen erfolgreicher als die Herren und holten den dritten Punkt für ihr Team. Am Ende reichte es hauchdünn zum Gesamtsieg. 

Damen 30: Bei der SPG Oberkirchberg/Staig/Wiblingen verloren die Damen 30 ihr erstes Spiel klar mit 1:5. Gegen die von den LK-Klassen deutlich besser eingestuften Gastgeberinnen hatten unsere Damen in den Einzeln klar das Nachsehen und so verloren Claudia Kohl, Nadine Fink, Evi Rimmele und Moni Binder ihre Matches. Das erste Doppel mit Kohl/Fink ging ebenfalls sehr schnell an die Gastgeberinnen. Doch Rimmele/Binder schafften es nach einem 0:6 im ersten Satz die Wende einzuläuten und holten sich mit 6:1 und 10:7 noch den Sieg und sorgten damit für den „Ehrenpunkt“.

Herren: Deutlich mit 2:7 verloren die Herren ihre erste Partie in Eberhardzell und mussten dabei wieder einmal mit Personalproblemen kämpfen. So kamen Philipp Steinacher, Nico Fink und Christian Brändle zu ihrem ersten Einsatz. Nico Fink gewann als Einziger sein Einzel. Daniel Binder, Philipp Steinacher, Patrick Brändle, Robin Preilowski und Christian Brändle unterlagen in zwei Sätzen. Somit war die Partie schon vor den Doppeln entschieden. Während Steinacher/Fink und Brändle/Brändle klar ihre Matches abgaben, erkämpften sich Binder/Preilowski mit 7:6/2:6 und 10:8 den zweiten Punkt für ihre Mannschaft. Für die nächsten Partien bleibt zu hoffen, dass sich wieder mehr Spieler zur Verfügung stellen. 

Herren 40/1: Eine bittere 4:5-Niederlage mussten die Herren 40/1 in Tettnang einstecken. Die Begegnung entschied sich im spannenden Dreier-Doppel mit Marc Mohr und Mike Rist, die nach tollem Kampf leider mit 10:12 im Match-Tiebreak unterlagen. Frank Fink hatte mit 0:6/2:6 keine Chance, Volkmar Rees errang im Match-Tiebreak den Sieg, Carsten Kohl verlor klar mit 1:6/1:6, Marc Mohr verlor mit 2:6/3:6, Rainer Staudacher holte mit 10:8 im Match-Tiebreak seinen Punkt und Mike Rist siegte deutlich mit 6:3/6:2. Das Zweierdoppel mit Fink/Staudacher unterlag klar in zwei Sätzen, Während Rees/Kohl im Match-Tiebreak mit 10:8 knapp gewannen, wurde die Aufholjagd von Mohr/Rist leider nicht belohnt und so siegten die Gastgeber am Ende knapp.

Herren 40/2: Ersatzgeschwächt traten die Herren 40/2 in ihrem Heimspiel gegen Krauchenwies an und siegten am Ende doch klar mit 7:2. Aus den sechs Einzeln ging der TCA mit 5:1 heraus und stellte somit schon den Sieg vorzeitig sicher. Lediglich Thorsten Reimer an Position 6 verlor sein Premierenmatch klar in zwei Sätzen. Alle anderen Einzelmatches konnten klar von Klaus Rimmele, Jürgen Steinhauser, Jörg Egle, Jan Pahl und Alexander Stöckler siegreich beendet werden. Rimmele/Steinhauser und Stöckler/Reimer holten sich dann auch die Doppelpunkte. Egle/Pahl mussten sich erst im Match-Tiebreak mit 6:10 geschlagen geben. 

Hobby 1: Erneut souverän holte sich die Hobby 1 in Pfullendorf mit 6:1 den Sieg. In den beiden Einzeln gewann Beate Bönsch klar mit 6:3/6:1, Willy Mayer musste beim Stand von 0:5 leider aufgeben. In den fünf Doppeln setzten sich überall die Altshauser Teams klar durch: Sowohl Gerda Lebrecht/Marita Schmid, Marcus Benzinger/Karl-Anton Haas in den Damen- und Herren-Doppeln, als auch Marcus Benzinger/Marita Schmid, Gerda Lebrecht/Karl-Anton Haas und Willy Mayer/Beate Bönsch in den Mixed-Doppeln konnten klar in zwei Sätzen die Punkte einfahren. 

   
© CK