Spielberichte 04.-06.07.

Details

Vorab herzlichen Glückwunsch an die Herren 40 zum Aufstieg in die Staffelliga! Mit einem 4:2-Heimsieg gegen Eberhardzell machte das Team um Kapitän Helmut Kleiner im vierten Spiel den vierten Sieg klar und spielt damit nächste Saison eine Klasse höher!!! Lachend 

Knaben: Einen ungefährdeten 5:1-Heimsieg konnten die Knaben am vergangenen Freitag gegen Haisterkirch feiern und bestätigten damit ihren guten Mittelfeldplatz in der Kreisstaffel 2. Josef König mit 6:2/6:2, Nico Fink mit 6:1/6:0 und Philipp Steinacher mit 6:1/6:3 hatten in ihren Einzeln keinerlei Probleme und siegten souverän. Einzig Florian Feßler verlor klar mit 2:6/3:6. An der Seite von Josef konnte Florian aber dann sein Doppel mit 6:4/6:0 gewinnen und holte sich dadurch ein Erfolgserlebnis. Auch Nico und Philipp hatten ihre Gegner beim 6:2/6:1 jederzeit im Griff. Weiter geht es für die Knaben nun erst wieder am Freitag, 19.07. daheim gegen Weingarten 2.

Junioren: Gegen das Tabellenschlusslicht TC Mengen 2 siegten die Junioren wie erwartet klar mit 5:1. Ein 6:0 hätte es aber eigentlich sein müssen, hätte die Nummer 1, Eric Frank sein Einzel nicht unnötig nach gewonnenem ersten Satz mit 6:2 noch aus der Hand gegeben. Er verlor am Ende im Matchtiebreak verdient mit 7:10. Ein Klassenunterschied wurde in den anderen Einzeln deutlich und Daniel Binder (6:3/6:0), Felix Mattmann (6:0/6:0) und der wieder von den Knaben aushelfende Nico Fink (6:2/6:1) holten sichere Punkte. Die Doppel Frank/Binder und Mattmann/Fink gingen ebenfalls klar an Altshausen. Somit ist den Junioren wieder ein sicherer Mittelfeldplatz in der Kreisstaffel 1 sicher vor dem letzten Spiel der Runde am kommenden Samstag ab 9 Uhr beim Tabellenführer aus Mittelbiberach.

Herren 40: Der 4:2-Heimsieg gegen Eberhardzell, der vierte Sieg im vierten Spiel der Saison, bescherte unseren Herren 40 um Kapitän Helmut Kleiner den vorzeitigen Aufstieg in die Staffelliga. Vor dem letzten Spiel am 19.07. in Weingarten sind sie nicht mehr von einem der zwei Aufstiegsränge zu verdrängen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg! Helmut Kleiner konnte gegen seinen Gegner knapp mit 6:4/4:6 und 10:7 gewinnen und holte einen wichtigen Punkt. Richard Cmiel setzte sich klar mit 6:3/6:3 durch. Lars Preilowski verletzte sich in seinem Einzel und verlor dadurch leider mit 5:7/1:6. Marek Adamczyk behielt nach engem ersten Satz mit 7:5/6:1 die Oberhand und sicherte Altshausen den wohl entscheidenden dritten Einzelpunkt. Das Doppel Kleiner/Preilowski musste sich nach ausgeglichenem Match mit 6:1/1:6/7:10 geschlagen geben. Den Gesamtsieg sicher stellten dann Cmiel/Adamczyk mit ihrem 6:3/6:4 im zweiten Doppel.

Herren: Beim TC Mochenwangen 3 unterlagen unsere Herren trotz guter Gesamtleistung mit 2:4. Leider gaben sie beide Doppel mit Robin Preilowski/Daniel Schmid (1:6/6:7/7:10) und Patrick Brändle/Matthias Schmid (6:7/6:3/3:10) sehr knapp ab. Somit war die gute Ausgangsposition nach dem 2:2 leider vergeben. Robin Preilowski hatte bei seinem 1:6/2:6 keine Chance. Daniel Schmid behielt die Nerven im Matchtiebreak und siegte am Ende noch mit 10:4. Patrick Brändle konnte sein Match mit 6:4/6:1 für sich entscheiden. Chancenlos war Christian Leonhardt an Position 4 mit 1:6/0:6. Sicherlich ist an der Ausgeglichenheit des Teams noch zu arbeiten, um in der nächsten Saison solche Spiele siegreich zu gestalten. Dennoch konnte gegen Warthausen ein Saisonsieg verbucht werden. Auf ein Neues 2015!

Herren 30: Im Auswärtsspiel beim Tabellenführer aus Langenargen gab es beim 0:9 für die Herren 30 eine empfindliche Schlappe. Die Gastgeber zeigten sich dabei in allen Belangen dem Aufsteiger aus Altshausen überlegen. Lediglich Carsten Kohl bei seinem 2:6/6:4 und 6:10 und Christof Sies beim 3:6/6:3 und 4:10 konnten ihren Gegnern lange Paroli bieten. Obwohl Frank Fink im Duell der Einser seine wohl beste Saisonleistung zeigte, reichte es „nur“ zu einem 4:6/1:6. Marc Mohr konnte den ersten Satz lange offen halten, gab diesen aber mit 4:6 ab und war dann im zweiten mit 1:6 chancenlos. Steffen Obert an Position 5 und Rainer Staudacher an Position 6 verloren jeweils klar mit 2:6/2:6. Somit war die Niederlage besiegelt und es ging nur noch um Schadensbegrenzung in den Doppeln. Jedoch waren die Altshauser auch hier völlig überfordert und unterlagen je in zwei Sätzen. Im Beisein zahlreicher Zuschauer anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums des TC Langenargen kassierten die Herren 30 damit im fünften Spiel die fünfte Niederlage und hoffen dennoch weiterhin auf das letzte Saisonspiel in Schwendi, um den drohenden Abstieg in die Bezirksliga vielleicht doch noch abwenden zu können. Weiter geht es nun am Sonntag, 20.07. gegen den TC Friedrichshafen auf eigener Anlage.

Hobby 2: Gegen den TC Pfullendorf unterlag die Hobby 2 Mixed Mannschaft knapp mit 4:5. Die vier Einzel verliefen bei Damen und Herren sehr unterschiedlich. Während Renate Ullrich jeweils im Tiebreak mit 7:6/7:6 und Julia Sies mit 6:4/6:3 siegten, waren Bruno Boos und Gebhard Gut in ihren Matches völlig chancenlos und unterlagen glatt. Somit mussten die fünf Doppel/Mixed die Entscheidung bringen. Carina Fischbach/Renate Ullrich konnten eine sehr enge Partie mit 7:6/7:6 für sich entscheiden, Alexander König/Bruno Boos verloren trotz gewonnenem ersten Satz am Ende deutlich im Matchtiebreak mit 1:10. Eine eindeutige Angelegenheit für die Gastgeber aus Baden war das Mixed gegen Gebhard Gut und Beate Bönsch mit 6:2/6:2. Ebenso klar konnten Bruno Boos/Renate Ullrich ihr Match mit 6:2/6:1 siegreich abschließen. Die Niederlage von Alexander König/Julia Sies im letzten Mixed mit 5:7/1:6  brachte Pfullendorf schließlich den Heimsieg. Dennoch gaben alle eingesetzten Spielerinnen und Spieler alles und vielleicht ist im nächsten Spiel am 19.07. daheim gegen Ehingen das Glück wieder auf der Seite von Altshausen.

Hobby 1: Am Samstag, 19.07. steht das nächste Spiel der Hobby 1 auswärts beim TC Schlier-Unterankenreute auf dem Programm.

   
© CK