Spielberichte 25.-29.06.

Details

VR-Talentiade U 10 Kleinfeld: Gegen ein sehr starkes Team aus Bad Schussenried verloren unsere Jüngsten im letzten Saisonspiel am 25.06. klar mit 4:16. Lediglich in den Staffeln vor den Tennismatches konnte unser Nachwuchs 4 Punkte einfahren. In den anschließenden Matches gab es leider nichts zu holen. Trotz dieser Niederlage war es für alle Spielerinnen und Spieler eine tolle erste Saison mit viel Spaß und einer großen Menge an Erfahrung.

Knaben: Im Derby gegen den einst „großen“ TC Bad Saulgau setzten unsere Knaben mit einem überlegenen 6:0 ein tolles Ausrufezeichen. In allen Matches waren unsere Jungs deutlich besser: Josef König mit 6:2/6:0, Nico Fink mit 6:0/6:0, Philipp Steinacher mit 6:0/6:0 und Patrick Denin etwas knapper mit 6:4/6:3 legten früh den Grundstein für den Gesamtsieg. Von den eingeplanten zwei Doppeln wurde nur eines ausgespielt, Nico Fink/Philipp Steinacher ließen dabei ihren Gegnern beim 6:0/6:0 nicht den Hauch einer Chance. Herzlichen Glückwunsch allen Spielern zu diesem klaren Auswärtserfolg! Weiter geht es nun am kommenden Freitag ab 15 Uhr auswärts beim TC Weingarten.

KIDs-Cup U 12: Gegen das Tabellenschlusslicht aus Bernstadt ließ die Heimmannschaft beim 5:1 nichts anbrennen. Tom Katzenmaier verlor sein Einzel leider mit 1:4/2:4. Lea Hund an Position 2 spielte sehr gut und gewann mit 4:0/4:2. An Position 3 zeigte Moritz Kohl Kämpferqualitäten und holte sich nach einem 2:4 im ersten Satz den zweiten Durchgang klar mit 4:0. Den entscheidenden spannenden Matchtiebreak sicherte er sich nervenstark mit 10:7. Ähnlich machte es Marcio Jonczyk. Er gewann den ersten Satz zwar mit 4:1, gab aber den zweiten mit 2:4 ab. Auch er war im Krimi des Matchtiebreak am Ende mit 10:7 siegreich. In den Doppeln konnten sich Tom und Moritz knapp mit 3:5/4:2 und 10:6 durchsetzen und zeigten dabei eine tolle Leistung. Lea und Marcio gaben ihren Gegnern mit 4:1/4:1 das Nachsehen. Auch dieser Mannschaft ein großes Kompliment für eine sehr gute Saison! Von den 6 Spielen dieser Runde konnten das noch junge und unerfahrene Team immerhin 2 für sich entscheiden. Weiter so im Jahre 2015!

Junioren: Ihren ersten Saisonsieg feierten die Junioren im Heimspiel gegen den TC Gammertingen mit einem verdienten 4:2. Eric Frank hatte an Position 1 wieder einmal eine schwierige Aufgabe zu lösen und war bei seinem 1:6/2:6 klar unterlegen. Daniel Binder spielte souverän und holte mit 6:3/6:2 seinen Sieg. Felix Mattmann, der bisher zweimal unglücklich verloren hatte, zeigte im dritten Match eine konstante und sichere Leistung und gewann klar mit 6:0/6:1. An Position 4 half dieses Mal Nico Fink von den Knaben aus und wurde im Laufe des Spiels immer besser. Nach anfänglicher Nervosität gegen seinen vier Jahre älteren Gegner und einem zwischenzeitlichen 2:5 kam er auf 5:5 heran. Leider verlor er den ersten Satz noch mit 5:7. Im zweiten Durchgang fand er zu seinem sicheren Spiel und holte sich diesen klar mit 6:2. Im Matchtiebreak zeigte er zudem Nervenstärke und konnte mit 10:8 den wichtigen dritten Einzelpunkt für Altshausen sichern. Während das erste Doppel mit Eric und Nico ohne Chance war und mit 1:6/0:6 unterlag, hatten Daniel und Felix ihre Gegner jederzeit im Griff und sorgten mit 6:0/6:0 für den Gesamtsieg. Am kommenden Samstag ist gegen das Tabellenschlusslicht aus Mengen daheim ab 9 Uhr sicherlich der zweite Saisonsieg möglich, um vor dem letzten Rundenspiel beim Tabellenführer aus Mittelbiberach einen guten Mittelfeldplatz in der Kreisstaffel 1 zu bestätigen.

Herren 40: Durch den 4:2-Auswärtssieg beim TC Ertingen sprangen die Herren 40 auf den zum Aufstieg berechtigenden zweiten Tabellenplatz hinter Tabellenführer Eberhardzell, gegen den das Team am kommenden Samstag ab 14 Uhr daheim antritt. Schon nach den 4 Einzeln stand der Sieg des Teams um Kapitän Helmut Kleiner fest, denn alle 4 Matches konnte Altshausen gewinnen. Helmut Kleiner an Position 1 machte es sehr spannend und gewann gegen seinen drei Leistungsklassen besser eingestuften Gegner nach umkämpftem Spiel mit 6:3/6:7 und 11:9. Richard Cmiel konnte sich mit seinem sicheren Grundlinienspiel klar mit 6:2/6:2 durchsetzen. Lars Preilowski kämpfte seinen Gegner knapp mit 7:6/7:5 nieder und holte einen wichtigen Punkt. Marek Adamczyk holte sich nach verlorenem ersten Satz (3:6) den zweiten Durchgang (6:3) und war dann im Matchtiebreak der dominante Spieler beim 10:1. Nachdem der Sieg nun schon feststand, war die Konzentration nun wohl weg und beide Doppel gingen klar in zwei Sätzen an Ertingen. Am Ende war dies jedoch egal. Sollte die Mannschaft nun auch gegen Eberhardzell siegreich sein, ist der Aufstieg in die Bezirksklasse wohl sicher. Gratulation schon einmal vorab für eine sehr erfolgreiche Saison!

Herren: Bei sehr widrigen Bedingungen mit immer wieder kurzen Regenpausen waren die Herren in ihrem Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den TC Biberach 2 chancenlos, obwohl der Gegner nur mit 3 Spielern angetreten war. Somit bekam das Team 2 Punkte gratis. Die restlichen 4 Matches gingen jedoch dann klar in zwei Sätzen an Biberach. Robin Preilowski mit 1:6/1:6, Daniel Schmid mit 3:6/3:6 und Andreas Pfeiffer mit 1:6/2:6 hatten jeweils klar das Nachsehen. Auch die in den Einzeln „arbeitslosen“ Patrick Brändle und Alexander Bittlingmaier konnten dann im einzigen Doppel nichts ausrichten und verloren glatt mit 1:6/1:6. Somit bleibt es beim bisher einzigen Sieg gegen Warthausen. Sicherlich müssen sich alle Spieler noch gehörig steigern, um am kommenden Samstag auswärts gegen Mochenwangen 3 zu bestehen.

Herren 30: Auch im Auswärtsspiel gegen den Mitaufsteiger aus Hochdorf blieb der im Vorfeld erhoffte erste Sieg der Herren 30 in der Bezirksoberliga aus. Bei regnerisch kühlem und windigem Wetter unterlag das Team von Kapitän Steffen Obert am Ende knapp mit 4:5 und bleibt somit Tabellenletzter. Nach den 6 Einzeln stand es leider nur 3:3, mit etwas mehr Glück wäre ein 4:2 möglich gewesen. Frank Fink konnte gegen seinen druckvoll spielenden Gegner nur phasenweise mithalten und verlor mit 1:6/4:6. Wolfgang Steil hatte gegen einen wieder einmal sehr sicheren und fast fehlerlos spielenden Gegenüber keine Chance und unterlag mit 0:6/0:6. Carsten Kohl an Position 3 spielte sehr konstant und holte sich den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Satz war er dann klar unterlegen (1:6). Im hart umkämpften Matchtiebreak erwies er sich am Ende beim 10:8 als der nervenstärkere Spieler und holte sich den Sieg. Christof Sies war in seinem Match der klar Bessere und siegte souverän mit 6:0/6:1. Auch Marc Mohr an Position 5 konnte sich deutlich mit 6:2/6:2 durchsetzen. Rainer Staudachers Einzel als Nummer 6 verlief sehr unglücklich. Nach verlorenem ersten Satz mit 3:6 sah es auch in Satz 2 nicht gut aus. Dank einer Regenunterbrechung konnte er sich wieder sammeln und kam sicherer zurück. Er gewann den zweiten Durchgang mit 7:6 und hatte einen guten Lauf. Leider war am Ende sein Gegner mit 10:6 im Matchtiebreak der glückliche Sieger. Es sollten nun 2 Doppelpunkte geholt werden. Leider ging dieser Plan nicht auf und Fink/Kohl mit 3:6/2:6, sowie Steil/Obert mit 2:6/3:6 gaben ihre Matches klar ab. Der einzige Doppelpunkt durch Sies/Mohr (6:4/7:5) war am Ende zu wenig. Somit läuft alles auf ein wahres „Abstiegsendspiel“ am letzten Spieltag beim Vorletzten aus Schwendi hinaus. Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft am kommenden Sonntag ab 9 Uhr beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Langenargen.

Hobby 2: Bei angenehmen Temperaturen empfing die Hobby-mixed-Mannschaft 2 am vergangenen Samstag den stark aufgestellten TC Bad Schussenried. Werner Hartmann-Gerster gewann als Einziger in einem spannenden Duell im Matchtiebreak mit 6:2/1:6/12:10. Weniger erfolgreich im Matchtiebreak verliefen die Einzel von Renate Ullrich und Gebhart Gut. Das Mixed Julia Sies/Bruno Boos schrammte ebenfalls knapp an einem Sieg vorbei. Alle anderen Spiele wurden relativ deutlich verloren. Nun gilt es nach vorn zu schauen, denn das nächste Spiel findet schon am nächsten Sonntag in Pfullendorf statt. Mit konzentriertem Auftreten wäre dort sicherlich ein Sieg im Bereich des Möglichen. (Julia Sies)

   
© CK