Spielberichte 22.-24.07.

Details

Eine insgesamt erfolgreiche Saison liegt hinter den aktiven Teams des TCA. Am Ende der Runde konnten sich die Junioren U 15 die Meisterschaft sichern, Vizemeister in ihren Klassen wurden die Gem. Junioren, die Junioren U 15, die Juniorinnen U 15, die Herren 40/1 und die Herren 50. Gratulation an alle Teams und ein großer Dank auch an die Betreuer/innen der Jugendmannschaften für ihren Einsatz!

Junioren U 15: Souverän Meister in der Bezirksstaffel 2 mit einer makellosen Bilanz von 6:0 sind die Junioren U 15 geworden. Am letzten Spieltag reichte es trotz eines 3:3 nach Matches hauchdünn zu einem 50:46 nach Games (Spielen) beim TC Mengen. Die beiden Einzelpunkte holten sich Max Staudacher (6:4/6:3) und Dionys Abt (6:2/6:1). Jakob Schultheiß (1:6/4:6) und Jona Rothweiler (1:6/0:6) gaben ihre Matches leider ab. Dank des klaren 6:0/6:0 von Max und Dionys im Einserdoppel hatte Altshausen am Ende knapp die Nase vorn. Die Niederlage von Jakob und Jona (4:6/4:6) konnte somit gut verschmerzt werden. Gratulation an alle  - hier sei auch Christian Rude mit eingeschlossen - zu einer souveränen und sehr konstant gespielten Saison, die mit dem Aufstieg und der Meisterschaft perfekt endete!

Gem. Junioren U 15: Vizemeister mit einer tollen Bilanz von 5:1 wurde die gemischte U15 durch einen 4:2-Heimsieg im letzten Rundenspiel gegen Ostrach. Den Grundstein zum Erfolg legten Valentin Pahl (6:2/7:6), Elia Hartmann (6:4/6:3) und Ida Obert (6:2/6:3) mit ihren Einzelerfolgen. Lena Schlageter unterlag mit 1:6/2:6. Den entscheidenden vierten Punkt holten sich dann Valentin und Elia im Doppel mit 7:5/6:4. Ida und Lena verloren mit 5:7/1:6. Glückwunsch zu einer sehr guten Saison – eingeschlossen auch die an diesem Spieltag nicht eingesetzten Toska Pahl, Damian Dyx und Ben Eninger!

Damen: Durch ein glattes 6:0 auswärts beim Absteiger aus Dettingen/Iller sicherten sich die Damen mit einer sehr respektablen 4:2-Bilanz in der Bezirksstaffel 2 den dritten Tabellenplatz. Für klare Verhältnisse sorgten die Altshauser Damen schon in den Einzeln, die sie allesamt gewannen, einzig Hanna Rimmele musste nach 6:1 und 1:6 noch in den MTB, den sie knapp mit 10:8 gewann. Emma Steinhauser (6:1/6:2), Lea Hund (6:2/6:0) und Moni Steinhauser (6:1/6:2) hatten weitaus weniger Mühe. Es folgten noch die Punkte 5 und 6 durch Siege von Emma und Lea mit 6:2/6:1 und Hanna und Moni mit 6:1/7:5. Gratulation der gesamten Mannschaft  - mit Sina Pfeiffer, Leni Fink, Jana Eninger, Mona Rimmele, Alexandra König, Sophia König und Jana Metzler – zu einer insgesamt guten Saisonleistung!

Damen 40/1: Die Damen 40/1 beenden die Saison in der Bezirksoberliga mit einer Bilanz von 2:4 auf Platz 5 und halten somit die Klasse. Im Auswärtsspiel in Ehingen/Donau ging es knapp her und erst die Doppelmatches brachten die Entscheidung zugunsten der Gastgeberinnen mit 4:5. Zwei Einzel holten sich die Altshauser Damen durch Johanna Müller mit 6:4/4:6/10:6 und Diana Leiherr mit 6:0/6:4. Claudi Kohl (2:6/4:6), Sabine Amann (0:6/2:6), Karin Beil (5:7/3:6) und Evi Rimmele (1:6/1:6) mussten sich geschlagen geben. Müller/Kohl (6:4/7:6) und Beil/Rimmele (6:3/6:3) konnten ihre Matches gewinnen, Amann/Leiherr unterlagen mit 2:6/2:6. Glückwunsch an alle im Team zu einer insgesamt ordentlichen Saison!

Damen 40/2: Gegen Blautal gab es zum Ende der Saison eine 1:5-Heimniederlage. Mit einer Bilanz von 1:4 steigt das Team leider aus der Bezirksstaffel 1 ab. Den „Ehrenpunkt“ für Altshausen holte sich Diane Abt durch ein 7:5/6:2. Anja Schlageter (2:6/0:6), Alexandra Eninger (1:6/1:6) und Jacqueline Stöckler (0:6/1:6) waren insgesamt chancenlos. Die Doppel gingen auch an die Gäste durch ein 5:7/4:6 von Schlageter/Pahl und ein 0:6/2:6 von Eninger/Stöckler. Trotz des Abstiegs war es eine lehrreiche und Saison für die meisten Damen, konnten viele doch die ersten Wettkampfspiele machen und waren mit Freude bei der Sache. Auf ein Neues in 2023!

Herren: Mit 8:1 beim TC Riedlingen schlossen die Herren die Runde mit einer positiven Bilanz von 3:2 und Platz vier in der Tabelle ab. Verstärkt durch Frank Fink, der sein Einzel mit 6:0/6:3 gewann, konnte der TCA schon mit den Einzeln alles klar machen. Nico Fink (7:5/6:3), Philipp Steinacher (6:0/5:7/10:8), Daniel Schmid (7:6/6:2) und Christian Brändle (6:0/6:0) sorgten für die vorentscheidenden Punkte. Patrick Brändle unterlag mit 4:6/2:6. Alle drei Doppel gingen dann klar an Altshausen und so siegten F. Fink/Steinacher mit 6:2/6:3. N. Fink/Chr. Brändle mit 6:0/6:2 und P. Brändle/Schmid mit 6:1/6:1. Glückwunsch an das gesamte Team zu einer ordentlichen Saison!

Herren 30: Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 3:3 beendet die Herren 30 die Runde auf Rang 3. Schon zum zweiten Mal in dieser Saison reiste das Team mit nur 3 Spielern zum Auswärtsspiel nach Siessen/Wald an und schenkte so 2 Punkte kampflos an die Gastgeber.  Es folgte eine 2:4-Niederlage. Den einzigen Einzelpunkt holte sich Joachim Haas mit 6:1/6:4. Alexander Metzler (6:7/3:6) und Mathias Schmid (0:6/7:5/11:13) verloren knapp. Das einzig verbliebene Doppel gewannen Metzler/Schmid mit 6:4/7:6. Mit einer zuverlässigeren Personaldecke wäre sicherlich in dieser Saison mehr möglich gewesen. Dennoch auch diesem Team Glückwunsch zu einer insgesamt ordentlichen Saison!

Herren 40/1: Die Vizemeisterschaft mit einer Bilanz von 4:2 holten sich die Herren 40/1 trotz einer 4:5-Niederlage auswärts beim TC Ostrach. 3:3 stand es nach den Einzeln durch Punkte von Steffen Obert (6:1/6:0), Marc Mohr (6:2/6:3) und Roland Sigle (6:3/6:2). Frank Fink (1:6/2:6), Carsten Kohl (1:6/6:7) und Rainer Staudacher (2:6/6:4/8:10) verloren ihre Matches. Aus den benötigten zwei Doppelpunkten wurde leider nichts. Einzig Fink/Staudacher konnten mit 6:1/6:1 punkten. Kohl/Obert (4:6/2:6) und Mohr/Sigle (2:6/5:7) gaben ihre Matches ab. Trotz des verpassten Aufstiegs war es eine gute Saison für das Team! Glückwunsch!

Herren 40/2: Mit zwei Matches insgesamt Vorsprung auf den Absteiger aus Birkenhard konnten sich die Herren knapp die Klasse sichern. Mit einer Bilanz von 2:3 belegt das Team am Ende Rang 4. Gegen Bad Waldsee fiel die Entscheidung im Heimspiel schon in den Einzeln. Allein Jörg Egle konnte sich mit 3:6/6:3 und 10:7 durchsetzen. Jan Pahl verlor knapp mit 2:6/6:4 und 9:11. Klaus Rimmele (1:6/6:7), Jürgen Steinhauser (2:6/6:7), Bernhard Leiherr (1:6/0:6) und Holger Beutel (1:6/1:6) verloren ihre Matches. Ein Doppel konnten die Altshauser Herren noch gewinnen durch Rimmele/Leiherr mit 6:2/6:4. Steinhauser/Egle (3:6/1:6) und Pahl/Stöckler (1:6/6:3/7:10) verloren. Gratulation ans ganze Team zum Klassenerhalt!

Herren 50: Einen sehr guten zweiten Platz und damit die Vizemeisterschaft holten sich die Herren 50 mit einer Bilanz von 4:1. Denkbar knapp mit 7:6 nach Sätzen gewann das Team zum Schluss der Runde auswärts in Feuerstein-Hürbel nach 3:3 nach Matches. Die Einzel verliefen mit 3:1 gut für den TCA: Richard Cmiel (6:2/6:4), Marek Adamczyk (6:2/6:0) und Kurt Keller (6:2/6:2) holten die Punkte. Frank Binder unterlag mit 2:6/3:6. Gerechnet werden musste dann doch noch, denn beide Doppel gingen an die Gastgeber: Adamczyk/Kleiner gaben ihr Match knapp mit 6:3/6:7/8:10 ab, Leonhardt/Binder mit 3:6/5:7. Ein guter Abschluss einer alles in Allem sehr guten Saison für die Herren 50. Gratulation!

Vorschau auf die letzten Rundenspiele vom 22.-24.07.

Details

Am Freitag, 22.07. spielen die Junioren U 15 beim TC Mengen ab 15 um die Meisterschaft. Ebenfalls um 15 Uhr spielt die Gem. Junioren daheim gegen Ostrach.

Am Samstag, 23.07. reisen die Herren 40/1 zum Auswärtsspiel nach Ostrach. Spielbeginn 14 Uhr. Daheim ab 14 Uhr treten die Herren 40/2 gegen Bad Waldsee 2 an. Die Herren 50 schlagen ab 14 Uhr auswärts beim TC Feuerstein-Hürbel an. Die Damen 40/1reisen zum TC Ehingen/Donau. Spielbeginn 14 Uhr. Die Damen 40/2 spielen ab 14 Uhr daheim gegen Blautal.

Am Sonntag, 24.07. treten die Herren ab 9 Uhr beim TC Riedlingen an. Die Damen spielen ab 9 Uhr auswärts in Dettingen/Iller. Die Herren 30 reisen zum Auswärtsspiel nach Siessen/Wald. 

Vorschau auf die Spiele vom 15.-17-07.

Details

Die Hobby 2 spielt am Samstag, 16.07. ab 11 Uhr in Pfullendorf.

Am Freitag, 15.07. spielen je um 15 Uhr die Junioren U 15 daheim gegen Ostrach und auswärts die Gem. Junioren in Eschach.

Am Samstag, 16.07. treten die Juniorinnen U 18 auswärts ab 9 Uhr in Meckenbeuren-Kehlen an. Um 14 Uhr spielten die Herren 40/1 daheim gegen den TC Leutkirch und die Damen 40/2 daheim gegen Langenau. Auswärts um 14 Uhr treten die Herren 40/2 in Birkenhard und die Herren 50 in Gaisbeuren an.

Am Sonntag, 17.07. ab 9 Uhr schlagen die Herren in Mengen und die Herren 30 daheim Amstetten auf. Die Damen fahren zum Auswärtsspiel nach Fronhofen. 

 

Spielberichte 15.-17.07.

Details

Junioren U 15: Die Meisterschaft zum Greifen nahe haben die Junioren U 15 dank des fünften Siegs in Folge. Auch gegen den TC Ostrach spielte die Mannschaft stark und holte einen verdienten 4:2-Heimsieg. Für die 3:1-Führung nach den Einzeln sorgten die Siege von Max Staudacher (6:1/6:0), Dionys Abt (6:2/6:3) und Jona Rothweiler (6:2/6:4). Jakob Schultheiß unterlag mit 4:6/3:6. Beide Doppel gingen dann in den MTB. Während Max und Dionys hier mit 6:10 verloren, konnten sich Jakob und Jona am Ende knapp mit 10:8 durchsetzen und holten den entscheidenden Matchpunkt. So wird das Team bei einem Sieg gegen Mengen am kommenden Freitag die Meisterschaft einfahren können. Viel Erfolg!

Gem. Junioren U 15: Mit einem verdienten 5:1 beim TA TSV Eschach untermauerten die gemischten Junioren ihre starke Form und sicherten sich den zweiten Tabellenplatz, den es im letzten Rundenspiel gegen Ostrach zu verteidigen gilt. Der TCA konnte drei Einzelpunkte gewinnen durch Valentin Pahl (6:3/6:1), Ida Obert (6:0/6:0) und einer tollen Energieleistung von Toska Pahl (6:7/6:3/10:3). Elia Hartmann unterlag mit 1:6/4:6. Valentin und Elia konnten sich dann im Doppel knapp mit 3:6/6:2 und 10:7 durchsetzen. Ida und Toska holten sich ihr Doppel insgesamt sicher mit 6:4/6:1. Gratulation zu einer super Teamleistung!

Juniorinnen U 18: In Meckenbeuren-Kehlen siegten die Juniorinnen klar mit 5:1 und belegen am Ende der Runde mit einer Bilanz von 3:3 den dritten Tabellenplatz von vier Teams. Drei Einzelpunkte für den TCA holten sich Emma Steinhauser mit 6:2/6:0, Leni Fink mit 6:0/6:1 und Ellen Staudacher mit 6:2/6:3. Hanna Rimmele gab ihr Einzel mit 0:6/4:6. Es folgten die Punkte 4 und 5 durch die Doppelsiege von Emma und Leni (7:5/6:2) sowie von Hanna und Ellen (6:3/6:2). Glückwunsch zu einer guten Saison!

Damen: 4:2 stand es am Ende für unsere Damen im Auswärtsspiel gegen Fronhofen. An Position 3 sprang Sonja Mattmann ein und feierte einen klaren 6:1/6:0-Erfolg. Auch Sina Pfeiffer an Position 1 hatten keine Mühe und gewann mit 6:1/6:1. Emma Steinhauser rang ihre Gegnerin nach 7:5/0:6 mit 10:4 im MTB nieder. Sophia König hatte bei ihrem 1:6/1:6 keine Chance. Sina und Emma mussten dann im Einserdoppel lange kämpfen, ehe sie am Ende mit 3:6/7:6 und 12:10 den Sieg sicher hatten. Sonja und Sophia unterlagen mit 3:6/1:6. Mit einer aktuellen Bilanz von 3:2 liegt das Team vor dem letzten Spiel auf Rang 4 der Tabelle und hat den Klassenerhalt sicher geschafft. Gratulation!

Damen 40/2: Gegen das erfahrene Team aus Langenau mussten sich die Damen 40/2 daheim klar mit 1:5 geschlagen geben. Den „Ehrenpunkt“ für den TCA erkämpften sich Diane Abt und Moni Binder durch ein 6:7/6:1 und 10:6 im Doppel. Alle vier Einzel und ein Doppel gingen insgesamt klar an die Gäste: Petra Obert (0:6/0:6), Diane Abt (3:6/0:6), Tina Sieber-Unger (3:6/1:6) und Moni Binder (4:6/2:6) sowie im Doppel Obert/Sieber-Unger (0:6/0:6) hatten dennoch Spaß am Spiel und gaben ihr Bestes. 1:3 lautet die Bilanz im Moment vor dem letzten Spiel daheim gegen Blautal. 

Herren: Beim TC Mengen gab es für die Herren mit 2:7 eine insgesamt klare Niederlage. Die beiden Punkte holten sich Daniel Binder mit einer tollen kämpferischen Leistung mit 6:4/3:6 und 11:9 sowie Christian Brändle mit 6:1/6:1. Nico Fink (2:6/2:6), Simon Rimmele (5:7/5:7), Joni Steinhauser (0:6/0:6) und Christian Leonhardt (0:6/2:6) gaben ihre Matches leider ab. Fink/Binder (1:6/4:6) und Rimmele/Steinhauser (1:6/2:6) unterlagen auch im Doppel klar. Brändle/Leonhardt traten verletzungsbedingt nicht mehr an. Im letzten Spiel gegen Riedlingen sollte das Team wieder mehr Siegchancen haben, um die aktuelle Bilanz von 1:3 noch zu verbessern.

Herren 30: Die Herren 30 verloren im Heimspiel gegen Amstetten mit 1:5. Thomas Bertram gab sein Einzel mit 1:6/1:6 klar ab. Andreas Pfeifer musste sich im MTB nach 2:6/7:6 mit 5:10 geschlagen geben. Mathias Schmid gewann sein Match mit 6:1/6:4. Daniel Dangelmaier war mit 0:6/0:6 chancenlos. In den beiden Doppeln waren die Gäste dann zu stark und holten sich die Punkte 4 und 5: Bertram/Pfeifer (2:6/3:6) und Schmid/Dangelmaier (1:6/1:6) mussten sich deutlich geschlagen geben. 

Herren 40/1: 3:6 hieß es am Ende gegen den neuen Tabellenführer vom TC Leutkirch, der somit nun als Aufstiegsfavorit in den letzten Spieltag geht. Leider gingen die Herren 40/1 mit einer 2:4-Bilanz aus den 6 Einzeln: Frank Fink musste sich mit 5:7/3:6 geschlagen geben. Carsten Kohl unterlag klar mit 0:6/1:6. Auch Steffen Obert konnte bei seinem 1:6/1:6 nichts ausrichten. An Position 4 konnte Rainer Staudacher zwar nach 2:6 mit 6:3 den Satzausgleich schaffen, verlor aber den MTB mit 6:10. Sichere Punkte steuerten an Position 5 Marc Mohr mit 6:3/6:2 und Roland Sigle mit 6:3/6:3 bei. Nur bei drei Doppelsiegen wäre der Sieg noch möglich gewesen: Es sprang aber nur noch ein Punkt heraus durch das Doppel Fink/Staudacher mit 6:4/6:4. Kohl/Obert (2:6/3:6) und Mohr/Sigle (3:6/3:6) gaben ihre Matches ab. 

Herren 40/2: Trotz einer 4:2-Führung nach den Einzeln mussten die Herren 40/2 bei den Tennisfreunden Birkenhard noch eine bittere 4:5-Niederlage einstecken und müssen so nun alle Kräfte bündeln im Kampf gegen den Abstieg. Jan Pahl rang seinen Gegner mit 13:11 im MTB nach 3:6/6:3 nieder. Klaus Rimmele musste sich mit 3:6/6:7 geschlagen geben. Jürgen Steinhauser konnte mit 6:4/6:3 gewinnen. Auch Jörg Egle steuerte mit 6:3/6:2 einen sicheren Punkt bei wie Bernhard Leiherr mit 6:3/6:3. Alex Stöckler gab sein Match mit 2:6/0:6 ab. Ein Doppelpunkt war also noch nötig zum Gesamtsieg. Während Steinhauser/Stöckler schnell mit 1:6/0:6 verloren, mussten Pahl/Rimmele und Egle/Leiherr in den MTB, den beide Doppel leider mit 8:10 bzw. 5:10 abgaben. So hatten die Gastgeber das glücklichere Ende für sich. 

Herren 50: Mit nur 2 Games (Spielen) – 52:54 Abstand verloren die Herren 50 als Viererteam ihr Auswärtsspiel beim TC Gaisbeuren nach 3:3 nach Matches und 6:6 nach Sätzen. Die Einzel verliefen schon sehr ausgeglichen und so unterlagen Richard Cmiel mit 2:6/0:6 und Marek Adamczyk mit 3:6/3:6. Helmut Kleiner (6:4/6:3) und Kurt Keller (7:5/6:1) holten sich die Punkte für Altshausen. Je ein Doppel ging an Gastgeber und Gäste: Während Cmiel/Adamczyk mit 6:4/6:1 Punkt 3 sicherten, gaben Binder/Leonhardt ihr Match mit 4:6/3:6 ab. So musste am Ende gerechnet werden. Hier hatten dann die Gastgeber hauchdünn die Nase vorn. Vor dem letzten Spieltag liegt das Team nun mit einer 3:1-Bilanz auf dem guten zweiten Tabellenplatz. 

Hobby 2: Einen klaren 6:1-Auswärtssieg holte sich die Hobby 2 in Pfullendorf. Beide Einzel gingen in zwei Sätzen an den TCA: Im Herreneinzel punktete Paul König mit 7:5/6:3 und im Dameneinzel Julia Sies mit 6:2/6:1. Die Doppel und Mixed gingen mit einer 4:1-Bilanz an Altshausen: Klaus Kramer und Marko Hempel siegten mit 6:4/7:5, Klaus Kramer und Julia Sies siegten mit 7:5/6:1, Renate Ullrich gewann mit Alexander König mit 6:3/7:5. Auch Angelika Beron und Marko Hempel konnten mit 4:6/6:2 und 10:5 die Punkte einfahren. Renate Ullrich und Angelika Beron mussten sich mit 3:6/6:1 und 9:11 sehr knapp im MTB geschlagen geben. Insgesamt ein schöner Mannschaftserfolg! Glückwunsch!

Spielberichte 29.06. - 10.07.

Details

KIDs-Cup U 12: Am letzten Spieltag ging es noch einmal spannend zu und so konnte das Team in Bingen mit 7:6 nach Sätzen gewinnen. Nach den Matches stand es 3:3. Somit beendet die Mannschaft die Runde auf dem guten 3. Tabellenplatz mit einer 2:2 Bilanz. Jona Rothweiler kämpfte lang im MTB und verlor am Ende unglücklich mit 12:14. Bendix Krattenmacher unterlag mit 2:4/2:4. Theo Obert konnte sein Match mit 5:4/4:0 gewinnen. Auch Marie Schlageter konnte einen souveränen 4:1/4:1 Punkt beisteuern. Während Jona und Marie ihr Doppel klar mit 4:2/4:0 holten, unterlagen Bendix und Theo mit 4:5/1:4. So hatte der TCA am Ende knapp die Nase vorne. Glückwunsch zu einer insgesamt erfolgreichen Saison!

Junioren U 15 1: Einen klaren 5:1-Auswärtssieg und damit die Vize-Meisterschaft holten sich die Junioren in Mengen. Den Grundstein zum Sieg legten die 3 Einzelpunkte von Bastian Kohl im MTB mit 2:6/6:4/10:4, Philipp Hund mit 7:5/7:5 und Jakob Weber mit 6:2/6:2. Jonathan Steinhauser unterlag mit 0:6/3:6. Beide Doppel gingen ebenso an Altshausen und zwar mit 6:4/6:4 an Bastian/Jonathan und 6:0/6:0 an Philipp/Jakob. Glückwunsch zum guten Abschneiden!

Junioren U 15 2: Zwei Spieltage vor Saisonende liegt die zweite Juniorenmannschaft auf Meisterschaftskurs. Auch gegen Riedlingen gelang ein insgesamt souveräner 4:2-Heimsieg. Christian Rude (6:0/6:2), Max Staudacher (6:1/6:0) und Dionys Abt (6:1/6:0) ließen ihren Gegner keine Chance und holten sichere Siege. Jakob Schultheiß gab sein Einzel leider klar mit 0:6/3:6 ab. Das Doppel mit Max und Dionys machte mit 6:1/6:0 schnell alles klar. Christian und Jakob mussten sich im MTB knapp mit 9:11 geschlagen geben, nachdem sie nach 6:3 mit 3:6 noch den Satzausgleich hinnehmen mussten. Wir drücken die Daumen, dass es mit der Meisterschaft klappt!

Gem. Junioren U 15: In Horgenzell siegte das Team klar mit 5:1. Drei der fünf Einzel gingen in den MTB. Valentin Pahl (3:6/6:3/10:3) und Lena Schlageter (6:4/4:6/10:5) hatten dabei die besseren Nerven. Damian Dyx musste sich mit 6:2/3:6/7:10 knapp geschlagen geben. Toska Pahl siegte klar mit 6:0/6:0. Valentin und Lena holten mit 7:6/6:4 ihr Doppel. Auch Damian und Toska machten den Sieg mit 6:2/6:3 klar. Das Team liegt zwei Spieltage vor Rundenende auf einem guten 3. Tabellenplatz mit einer 3:1-Bilanz. Viel Erfolg für die beiden letzten Spiele!

Junioren U 18: Leider absteigen werden die Junioren U 18 aus der Bezirksstaffel 2. Nach der 1:5-Niederlage daheim gegen Mengen rutschte das Team auf den vorletzten Tabellenplatz ab, der leider nicht zum Klassenerhalt langt. Mit einer 2:3-Bilanz ist dies natürlich bitter. Dennoch war es insgesamt eine ordentliche Runde. Drei der vier Einzel gingen deutlich an die Gäste. Adrian Ummenhofer (1:6/0:6), Tom Helmberger (2:6/1:6) und Luca Deide (0:6/0:6) hatten keine echte Chance. Dean Rist dagegen konnte mit 6:3/6:1 klar gewinnen. Die Doppel verliefen wieder sehr klar zugunsten der Mengener und so unterlagen Tom/Luca mit 0.6/1:6 und Adrian/Dean mit 0:6/1:6. Kopf hoch, nächstes Jahr greift ihr wieder an!

Juniorinnen U 18: In Biberach-Hühnerfeld waren unsere Juniorinnen beim 0:6 chancenlos. Gerade einmal 6 Games (Spiele) konnte das Team holen, was die Überlegenheit der Gastgeberinnen zeigt: Emma Steinhauser (0:6/0:6), Hanna Rimmele (0:6/1:6), Jana Eninger (2:6/0:6) und Ellen Staudacher (0:6/0:6) mussten dies anerkennen. Auch in den Doppeln waren die Kräfteverhältnisse eindeutig. Mit einer Bilanz von 2:3 bei noch einem ausstehenden Spieltag (gegen Tabellenschlusslicht Meckenbeuren-Kehlen) hält das Team die Klasse. Gratulation schon einmal vorab!

Damen: Mit 2:4 unterlagen die Damen daheim gegen Bergatreute. Den einzigen Einzelpunkt holte Sina Pfeiffer an Position 1 mit 6:0/6:4. Leni Fink (2:6/1:6), Jana Eninger (3:6/1:6) und Sophia König (0:6/0:6) verloren deutlich. Die Doppel verliefen dann beide enger. Pfeiffer/König mussten sich mit 4:6/5:7 geschlagen geben und Fink/Eninger holten sich danke einer tollen kämpferischen Leistung mit 0:6/7:5/11:9 den Sieg. Nach vier Spieltagen liegt das Team auf dem 5. Tabellenplatz und sollten bei noch zwei offenen Spieltagen die Klasse halten können. Wir drücken die Daumen!

Damen 40/1: Mit 6:3 siegten die Damen 40/1 daheim gegen Burgrieden. Entscheidend war die 4:2-Führung nach den 6 Einzeln. Hierfür sorgten Sabine Amann (6:1/6:3), Nadine Fink (6:2/6:1), Diana Leiherr (7:5/7:5) und Melanie Rist (6:4/6:4) mit ihren Matchgewinnen. Johanna Müller unterlag im MTB nach 6:2/3:6 mit 3:10. Claudi Kohl verlor mit 4:6/3:6. Von den 3 Doppeln holte sich der TCA 2: Kohl/Fink siegten mit 7:6/6:4 und Amann/Rist mit 7:5/6:0. Müller/Leiherr verloren mit 3:6/2:6. Am Ende eine tolle Mannschaftsleistung. 

Noch zu vermerken ist ein Fehler aus dem letzten Spielbericht: Das Doppel Kohl/Fink gewann den Matchtiebreak letzte Woche in Langenargen mit 12:10 und sorgte so für den „Ehrenpunkt“. In der starken Bezirksoberliga liegt das Team im Moment auf Platz 4 mit einer Bilanz von 2:3. Es folgt noch ein Spiel auswärts in Ehingen. Noch ist es spannend im Kampf um den Klassenverbleib, denn es steigen von 7 Teams 2 ab. Viel Erfolg im letzten Spiel!

Damen 40/2: In Schmalegg musste das Team eine klare 0:6-Niederlage einstecken und steckt so zwei Spieltage vor Ende der Runde im Abstiegskampf mit einer Bilanz von 1:2. Alle Einzel gingen in 2 Sätzen an die Gastgeberinnen. Steffi Koß (4:6/2:6), Diane Abt (2:6/4:6), Tina Sieber-Unger (0:6/1:6) und Moni Binder (4:6/1:6) gaben dennoch ihr Bestes! Koß/Sieber-Unger gaben ihr Doppel mit 2:6/2:6 ab. Abt/Binder kämpften toll, mussten am Ende aber mit 6:4/3:6/4:10 den Schmaleggerinnen gratulieren. 

Herren: Mit Rückkehrer Christian Brändle an Position 6 unterlagen die Herren daheim mit 3:6 gegen Bingen, das auf den Positionen 1 und 2 mit LK 8,9 und 9,7 antrat. Somit waren Nico Fink mit 1:6/1:6 und Daniel Binder mit 0:6/0:6 chancenlos. Auch Philipp Steinacher an Postion 3 musste sich mit 1:6/0:6 klar geschlagen geben. Leider verlor Simon Rimmele sein Match knapp mit 5:7/7:5 und 9:11. Patrick Brändle (6:1/6:0) und sein älterer Bruder Christian (6:0/6:0)  - nach längerer Pause wieder stark dabei - steuerten sichere Punkte bei. Leider konnten die Bingener zwei der drei Doppel für sich gewinnen. Fink/Chr. Brändle verloren mit 4:6/2:6. Auch Binder/P. Brändle konnten mit 0:6/0:6 nichts verbuchen. Steinacher/Rimmele holten mit 6:2/6:3 den dritten Punkt für Altshausen. Zwei Spieltage vor Ende steht das Team mit einer Bilanz von 1:2 knapp vor Abstiegsplatz 5 auf Rang 4 und muss sicherlich noch punkten, um den Klassenerhalt sicherzustellen. Hoffen wir auf gute Ergebnisse.

Herren 30: Mit 6:0 daheim gegen Feuerstein-Hürbel ließen die Herren 30 nichts anbrennen. Alle Matches gingen in 2 Sätzen an den TCA. In den Einzeln siegten Thomas Bertram (6:2/6:2), Andreas Pfeifer (6:4/6:2), Mathias Schmid (6:3/6:2) und Joachim Haas (6:0/6:2). Die Punkte 5 und 6 holten die Doppel Bertram/Pfeifer mit 6:3/6:1 und Schmid/Haas mit 6:1/6:3. Gratulation zu einer konstanten Mannschaftsleistung! Im Moment liegt das Team mit einer 3:1-Bilanz auf dem zweiten Platz und spielt noch zweimal in dieser Runde. 

Herren 40/1: Weiterhin auf Aufstiegskurs sind die Herren 40/1 dank eines klaren 8:1-Auswärtssiegs in Oberteuringen. Frank Fink gewann Satz 1 klar mit 6:2, gab den zweiten dann überraschend klar mit 1:6 ab und musste dann lange kämpfen, bis er mit 10:8 im MTB den Sieg in der Tasche hatte. Carsten Kohl gab sein Match leider mit 0:6/2:6 recht deutlich ab. Steffen Obert konnte mit 6:1/6:3 einen sicheren Punkt beisteuern. Rainer Staudacher ließ mit 6:0/6:0 ebenso wenig anbrennen wie Marc Mohr mit 6:1/6:0 und Roland Sigle mit 6:1/6:1. Während es im Einserdoppel mit 4:6/6:4 und 10:4 für Fink/Kohl noch knapp her ging, konnten Obert/Staudacher (6:0/6:1) und Mohr/Sigle (7:6/6:1) schneller ihre Matches einfahren. Gegen Leutkirch kommt es nun am kommenden Wochenende zum vermeintlichen Aufstiegsendspiel! Wir drücken die Daumen!

Herren 40/2: Einen wichtigen Auswärtssieg konnten die Herren 40/2 mit 5:4 in Steinhausen/Rottum feiern. Nach den Einzeln stand es 3:3. Für den TCA punkteten Klaus Rimmele mit 6:3/6:4, Jörg Egle mit 6:1/6:2 und Bernhard Leiherr mit 6:4/6:1. Jan Pahl (1:6/1:6), Jürgen Steinhauser (2:6/4:6) und der kurzfristig für den erkrankten Dirk Hartmann eingesprungene Matthias Binder (2:6/4:6) unterlagen. So mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Im Einserdoppel entwickelte sich ein MTB-Krimi, den die Gastgeber mit 12:10 für sich verbuchten gegen Pahl/Rimmele. Die siegbringenden Punkte lieferten dann aber Steinhauser/Binder mit 6:1/6:3 und Egle/Leiherr mit 6:3/7:5. Zwei Spieltage vor Saisonschluss steht das Team mit einer 2:1-Bilanz auf Mittelfeldplatz 3, muss aber sich noch nachlegen, um den Klassenerhalt endgültig zu sichern. 

Herren 50: Gegen Tannheim gelang den Herren 50 daheim ein sicherer 6:0-Sieg. Alle 6 Matches gingen in 2 Sätzen an die Gastgeber und so war es ingesamt ein vollauf verdienter Sieg. In den Einzeln spielten: Richard Cmiel (6:1/6:3), Marek Adamczyk (6:1/6:2), Helmut Kleiner (6:0/6:1) und Frank Binder (6:1/6:1). Die Doppelpunkte erspielten sich Cmiel/Adamczyk mit 6:1/6:3 und Leonhardt/Binder mit 7:5/6:3. Zwei Spieltage vor Ende liefern sich die Herren 50 mit einer Bilanz von 3:0 ein Duell mit Gaisbeuren um den Aufstieg. Am kommenden Wochenende kommt es nun zum direkten Vergleich in Gaisbeuren. Viel Glück!

   
© CK