Vorschau auf die nächsten Spiele vom 08.-12.07.

Details

Am Mittwoch, 08.07. spielt die KIDs-Cup U 12 daheim ab 16 Uhr gegen Bad Schussenried.

Am Freitag, 10.07. treten die Junioren U 15 auswärts ab 15 Uhr in Sigmaringen an. Ebenfalls um 15 Uhr spielen die Gem. Junioren U 15 auswärts bei der SPG Blautal.

Am Samstag, 11.07. ab 9 Uhr spielen die Juniorinnen U 18 auswärts beim TC Bingen. Ab 12 Uhr ist das Heimspiel der Herren 40/2 gegen die SPG Blautal und ab 14 Uhr das Heimspiel der Herren 40/1 gegen Langenargen angesetzt.

Das Wochenende beschließen die Herren am Sonntag, 12.07. mit ihrem Heimspiel ab 9 Uhr gegen FH-Fischbach. 

Spielberichte 01.-05.07.

Details

Leider hat die Junioren U 18 Mannschaft aus personellen Gründen zurückgezogen und spielt keine Spiele mehr in dieser Saison.

Folgende Teams waren in der letzten Woche im Einsatz:

KIDs-Cup U 12: Mit einem 5:1-Auswärtssieg im Gepäck kamen unsere Jüngsten aus Leutkirch zurück. Den Grundstein zum verdienten Sieg legten Max Staudacher (4:0/4:1), Emma Krattenmacher (4:0/4:1) und Dionys Abt (5:3/4:1) in ihren Einzelmatches, die eine 3:1 Führung einbrachten. Jakob Schultheiß verlor sein Match leider mit 0:4/2:4. Es folgten noch zwei weitere Punkte durch die Doppelsiege von Max/Emma (4:1/5:3) und Jakob/Dionys (5:3/4:2). Herzlichen Glückwunsch zum ersten Saisonerfolg!

Junioren U 15: Gegen den TC Bad Saulgau unterlagen unsere Junioren daheim knapp mit 2:4. Adrian Ummenhofer (3:6/1:6) und Jakob Weber (2:6/0:6) unterlagen in ihren Einzelmatches. Philipp Hund holte sich mit 6:2/7:5 den Sieg. Jonathan Steinhauser musste sich erst nach tollem Kampf mit 6:4/2:6 und 9:11 geschlagen geben. Somit führten die Gäste mit 3:1. Beide Doppel verliefen recht unterschiedlich. Während Adrian und Jakob klar mit 0:6/0:6 das Nachsehen hatten, verbuchten Jonathan und Philipp mit 6:1/6:1 einen deutlichen Sieg. In der Endabrechnung hatte somit Bad Saulgau knapp die Nase vorne. Dennoch war es eine insgesamt gute Leistung aller Spieler! Weiter so!

Gemischte Junioren U 15: Einen souveränen 6:0-Auswärtssieg feierten die gemischten Junioren gegen Dietenheim. Alle vier Einzel holte sich Altshausen durch Siege von: Christian Rude (6:0/6:0), Luca Deide (6:0/7:6), Leni Fink (6:0/6:0) und Nora Mohr (6:1/7:6). Auch in den beiden Doppeln ließen Christian/Luca (6:1/6:4) und Leni/Nora (6:0/6:0) nichts anbrennen. Gratulation zu einem überzeugenden Auftritt!

Juniorinnen U 18: 5:1 hieß es am Ende für den TCA, doch spiegelt das klare Ergebnis nicht ganz den Spielverlauf wieder. Drei von sechs Matches mussten im Match-Tiebreak entschieden werden. Zwei davon zugunsten der jungen Altshauser Damen. Lea Hund musste sich erst im Match-Tiebreak mit 4:6/6:2 und 6:10 geschlagen geben. Emma Steinhauser setzte sich in einem Krimi mit 7:5/5:7 und 10:8 durch. Leni Fink (6:2/6:1) und Hanna Rimmele (6:2/6:4) siegten je in 2 Sätzen. Die Punkte 4 und 5 für den TCA erzielten Lea/Leni (7:5/6:1) und Emma/Hanna (4:6/6:4/10:2). Kompliment für eine nervenstarke und kämpferische Leistung des ganzen Teams!

Herren: Erneut nichts zu holen gab es für die Herren beim erschreckend klaren 0:9 in Blitzenreute. 5 der 6 Einzelmatches gingen sehr deutlich an die Gastgeber. Allein Moritz Kohl konnte sein Match halbwegs ausgeglichen gestalten und verlor in seinem ersten Einsatz für das Team knapp mit 3:6/6:7. Daniel Binder (0:6/3:6), Philipp Steinacher (3:6/2:6), Robin Preilowski (2:6/0:6), Florian Feßler (0:6/0:6) und Lukas Steinacher (0:6/0:6) hatten nur wenig bis keine Chance. Leider unterstrichen die Blitzenreuter auch in den 3 Doppeln ihre Überlegenheit und holten sich auch die Punkte 7-9. 

Herren 50: In Wiblingen verloren die Herren 50 klar mit 1:5. Leider gingen die Einzel von Marek Adamczyk (1:6/1:6), Richard Cmiel (4:6/1:6) und Frank Binder (3:6/4:6) an die Gastgeber. Allein Helmut Kleiner erspielte und erkämpfte sich gegen einen 6 Leistungsklassen (6 LKs) besser eingestuften Gegner mit 6:3/4:6/11:9 den Sieg. Beide Doppel gingen dann auch in zwei Sätzen an die Wilbinger: Adamczyk/Cmiel (0:6/4:6) und Kleiner/Binder (2:6/2:6). 

Hobby 1: Das Spiel mit dem TC Mochenwangen endete denkbar knapp mit 4:3 für unser Team. Nach den klaren Siegen in den Einzeln (Sonja Mattmann: 6:0/6:1), Wolfgang Engstler (6:3/6:3)) und den knappen Niederlagen in den Doppeln (Gerda Lebrecht/Beate Bönsch 4:6/6:2/6:10, Willi Mayer/Uwe Bertram 5:7/3:6) mussten die gemischten Doppel die Entscheidung bringen. Hier setzten sich Sonja und Willi (6:2/6:2) sowie Erika Weber und Marcus Benzinger (6:2/6:2) deutlich durch, während Beate und Uwe (6:2/2:6/6:10) ihr Match im Tiebreak abgeben mussten. (Klaus Sies)

Spielberichte 24.-28.06.

Details

In der vergangenen Woche starteten die Teams des TCA in die WTB-Corona-Wettspielrunde 2020, die anstatt der normalen WTB-Verbandsspielrunde durchgeführt wird. Unter Einhaltung der geltenden Auflagen und Verordnungen verliefen alle Spiele reibungslos. 

Hier die Berichte der einzelnen Teams: 

KIDs-Cup U 12: Denkbar knapp verloren unsere Jüngsten auf eigener Anlage gegen Horgenzell mit 33:39 nach Games (Spielen). Nach Matches (3:3) und Sätzen (7:7) hatte es Unentschieden ausgesehen. Bei tollem Tenniswetter entwickelten sich spannende und sehr ausgeglichene Matches. Jakob Schultheiß verlor deutlich mit 0:4/0:4, ebenso klar siegte Max Staudacher mit 4:1/4:1. In einem wahren Krimi holte sich Emma Krattenmacher mit 5:4/4:5 und 15:13 ihren toll erkämpften Sieg. Dionys Abt spielte in seinem ersten Turniermatch prima und verlor knapp mit 0:4/5:3 und 6:10. Somit stand es nach den Einzeln 2:2. Auch die Doppel verliefen ausgeglichen: Während Jakob und Emma mit 0:4/1:4 chancenlos waren, siegten Max und Dionys mit 4:1/5:3. Insgesamt war es trotz der knappen Niederlage ein gelungener Saisonstart! Weiter so!

Junioren U 15: Mit 4:2 holten sich die Junioren U 15 den Sieg im Auswärtsspiel beim TC Mengen. Die Entscheidung fiel durch die beiden Doppelpunkte zugunsten des TCA: Christian Rude/Jonathan Steinhauser (7:5/2:6/10:5) und Luca Deide/Adrian Ummenhofer (6:3/6:2) konnten beide Doppel gewinnen. Die Einzel verliefen sehr ausgeglichen: Während Adrian (6:3/6:2) und Jonathan (6:1/6:1) deutlich siegten, unterlagen Christian (1:6/2:6) und Luca (3:6/1:6) ebenso klar. Es lohnt sich also immer in den Doppel noch einmal alles zu geben! Gratulation an alle 4 Jungs!

Junioren U 18: Chancenlos war die Junioren U 18-Mannschaft bei ihrer 0:6-Schlappe in Meckenbeuren-Kehlen 2. In allen 6 Matches setzten sich die Gastgeber teils klar durch und siegten somit verdient. In den Einzeln spielten: Nico Fink (4:6/0:6), Florian Feßler (1:6/0:6), Tom Katzenmaier (0:6/1:6) und Jonathan Steinhauser (0:6/0:6). In den Doppeln traten für den TCA an: Nico/Jonathan (0:6/0:6) und Florian/Tom (2:6/4:6). Es folgen hoffentlich in den nächsten Partien – auch wenn die Gegner stark sind – bessere und vor allem engere Matches. Kopf hoch!

Juniorinnen U 18: Mit 4:2 konnten die Juniorinnen ihr erstes Heimspiel gegen Aßmannshausen/Oggelsbeuren gewinnen. Den Grundstein zum Erfolg legten sie in den Einzeln durch Siege von Lea Hund (7:6/7:5), Leni Fink (6:0/6:1) und Jana Eninger (6:0/7:6). Emma Steinhauser unterlag knapp mit 4:6/4:6. Der souveräne Doppelpunkt von Lea und Leni (6:1/6:1) sicherte den Gesamtsieg. Jana und Hanna Rimmele unterlagen mit 1:6/4:6. Gratulation zum ersten Saisonsieg!

Herren: Mit 0:9 kamen die Herren in ihrem Auswärtsspiel in Kressbronn unter die Räder. Die Überlegenheit der Gastgeber zeigte sich schon in den Einzeln und auch in den Doppeln hatten die Altshauser nichts auszurichten. In den Einzeln spielten: Daniel Binder (0:6/1:6), Philipp Steinacher (0:6/0:6), Nico Fink (0:6/1:6), Patrick Brändle (5:7/2:6), Robin Preilowski (0:6/2:6) und Lukas Steinacher (0:6/3:6). In den Doppeln traten an: Binder/Steinacher P. (1:6/1:6), Fink/Preilowski (4:6/0:6) und Brändle/Steinacher L. (0:6/0:6). Sicherlich waren einige Spieler mit wenig Matchpraxis angetreten und somit bleibt zu hoffen, dass sich das Team in den verbleibenden Spielen verbessert präsentiert und Punkte holt. 

Herren 40/1: Mit einem verdienten 7:2-Sieg kamen die Herren 40/1 aus Allmendingen zurück. Durch 5 Siege in den 6 Einzeln stand der Sieg schon vor den Doppeln fest. Die 5 Einzelpunkte wurden alle klar erspielt: Frank Fink (6:2/6:1), Steffen Obert (6:1/6:1), Marc Mohr (6:2/6:1), Rainer Staudacher (6:1/6:1) und Roland Sigle (6:3/6:2). Carsten Kohl startete gut, hatte am Ende aber mit 6:2/2:6 und 6:10 noch das schlechtere Ende für sich. Die Punkte 6 und 7 holten sich die Doppel Fink/Staudacher (7:5/6:4) und Kohl/Sigle (6:4/7:6). Obert/Mohr verloren mit 2:6/3:6. Ein durchwegs gelungener Start in eine kurze Saison mit nur 3 Spielen!

Herren 40/2: In ihrem ersten Spiel gegen die Tennisfreunde Birkenhard – es gibt noch ein Rückspiel in Altshausen – verloren die Herren 40/2 klar mit 2:7. Die Entscheidung fiel schon in den Einzeln, die die Gastgeber mit 5:1 für sich entschieden. Allein Jörg Egle konnte mit 6:4/6:4 für den TCA punkten. Klaus Rimmele (3:6/2:6), Jürgen Steinhauser (1:6/3:6), Dirk Hartmann (1:6/0:6), Holger Beutel (0:6/5:7) und Bernhard Leiherr in seinem ersten Einsatz für die Herren 40/2 (6:7/4:6) verloren ihre Matches. Auch in den Doppeln setzten sich die Tennisfreunde mit 2:1 durch. Rimmele/Leiherr (6:4/7:6) erkämpften sich hier einen Punkt. Steinhauser/Egle (2:6/2:6) und Hartmann/Beutel (2:6/6:7) gaben ihre Matches ab. Sicherlich hat das Team das Potenzial für bessere Ergebnisse. 

Herren 50: Das Ergebnis von 1:5 spiegelt nicht die allesamt engen Matches wieder, die die Herren 50 in ihrem Heimspiel gegen Haisterkirch absolvierten. Allein 4 der insgesamt 6 Matches gingen in den Match-Tiebreak. Leider konnte der TCA davon nur einen gewinnen. Marek Adamczyk verlor knapp mit 5:7/6:7. Richard Cmiel bewies gute Nerven und Kampfgeist bei seinem 5:7/6:4 und 10:7. Helmut Kleiner unterlag äußerst knapp mit 1:6/6:2 und 9:11. Und auch Frank Binder musste sich erst im Match-Tiebreak mit 4:10 geschlagen geben. Beide Doppel mit Adamczyk/Kleiner (4:6/4:6) und Binder/Leonhardt (5:7/7:6/6:10) holten sich auch die Gäste und somit stand am Ende eine zwar auf dem Papier deutliche, aber gefühlt viel knappere Niederlage zu Buche. 

Vorschau auf die nächsten Spiele vom 01.-05.07.

Details

Am Mittwoch, 01.07. reist die KIDs-Cup U 12 zum Auswärtsspiel nach Leutkirch, das um 16 Uhr startet. Am Freitag, 03.07. geht es dann mit dem Heimspiel der Junioren U 15 gegen den TC Bad Saulgau um 15 Uhr weiter. Die Gemischten Junioren U 15 treten um 15 Uhr auswärts beim TC Dietenheim an. Am Samstag, 04.07. spielen die Junioren U 18 daheim ab 9 Uhr gegen Bad Schussenried. Ebenfalls um 9 Uhr spielen die Juniorinnen U 18 auswärts in Altheim. Die Herren 50 fahren zum Auswärtsspiel nach Wiblingen, das um 14 Uhr startet. Den Abschluss der Spielwoche bilden die Spiele der Herren am Sonntag, 05.07. auswärts in Blitzenreute und das erste Spiel der Hobby 1 daheim ab 10 Uhr gegen Mochenwangen. 

Spielberichte 14.-21.07.

Details

In der letzten Woche der Verbandsspielrunde gab es für die Teams des TCA viel Grund zur Freude, denn die Herren, die Herren 40/2 und die Herren 50 feierten jeweils die Meisterschaft. Die beiden erstgenannten steigen auf. Die Herren 50 spielen schon in der höchsten Klasse. Ebenfalls aufgestiegen - und das zum zweiten Mal in Folge - sind die Juniorinnen und die Junioren. Die KIDs-Cup U 12 steigt als Tabellenzweiter ebenso auf. Abgestiegen sind dagegen die Herren 40/1. 

KIDs- Cup U 12: Im letzten Rundenspiel holte sich das Team einen 4:2-Heimsieg gegen Neufra/Hohenzollern. Die Gäste traten mit nur 3 Spielern an und so waren zwei der vier Punkte schon einmal vorab kampflos auf der Habenseite. Die beiden spielentscheidenden Punkte sicherten sich in ähnlich souveräner Manier Jonathan Steinhauser (4:1/4:1) und Mona Rimmele (4:0/4:0) im Einzel. Christian Rude verlor klar mit 1:4/0:4. Nora Mohr musste nicht antreten. Im einzig ausgetragenen Doppel kamen Nora Mohr und Philipp Hund zum Einsatz. Sie verloren mit 1:4/2:4. Emma Krattenmacher und Max Staudacher blieben ohne Gegner. Mit einer hervorragenden Gesamtbilanz von 5:1-Siegen belegt das Team am Ende hinter dem TC Biberach den Aufstiegsrang 2. Herzlichen Glückwunsch an alle zum Aufstieg!

Gem. Knaben/Mädchen: Gegen Langenenslingen gab es für das Mixed-Team mit Christian Rude, Adrian Ummenhofer, Amelie Hartmann und Sophie Zürn mit 0:6 eine klare Niederlage. Die Gastgeber/innen holten sich drei deutliche Einzelpunkte. Christian verlor als einziger erst im Match-Tiebreak. Beide Doppel gingen ebenfalls in 2 Sätzen an die Heimmannschaft. In der Schlusstabelle belegt das Team den guten 3. Tabellenplatz mit einer Gesamtbilanz von 3:2-Siegen. 

Junioren: Beim TC Bad Buchau fuhren die Junioren einen 8:1-Sieg ein. Drei der acht Punkt wurden erst im Match-Tiebreak errungen.Mit 5:1 konnte das Team schon nach den 6 Einzeln den Gesamtsieg sichern. Nico Fink (6:1/6:3), Marcio Jonczyk (6:2/6:0) und Simon Rimmele (6:0/6:0) siegten deutlich. Philipp Steinacher kämpfte sich erfolgreich mit 4:6/6:3/10:5 zum Sieg. Ebenso der junge Jonathan Steinhauser, der mit 4:6/6:3/11:9 noch knapper gewann. Jakob Steinhauser musste sich leider mit 6:4/6:7/6:10 geschlagen geben. In den Doppeln lief es für Fink/Steinacher sowie für Rimmele/Jonathan Steinhauser dann mit jeweils 6:0/6:0 sehr deutlich. Jonczyk/Jakob Steinhauser mussten für ihren 3:6/6:2/10:7-Sieg deutlich mehr Mühe investieren. In der Endtabelle war nur der TC Tettnang mit seiner 6:0-Bilanz einen Sieg besser als Altshausen. Herzlichen Glückwunsch zum erneuten Aufstieg an das gesamte Team! Besonderen Respekt verdient der junge Jonathan Steinhauser (Bruder von Jakob), der in seinem ersten Einsatz bei den Junioren - sonst spielt er nur KIDs-Cup U 12 - gleich einmal eine tolle Leistung zeigte. 

Juniorinnen:Erneut aufgestiegen sind die Juniorinnen durch den überzeugenden 6:0-Sieg im Heimspiel gegen den TC Riedlingen. Dies war der 5.Sieg im 6. Spiel. Allein Oggelsbeuren blieb mit 6 Siegen ohne Niederlage. Gegen Riedlingen wurden alle 4 Einzel souverän gewonnen: Lea Hund 6:2/6:1, Leni Fink 6:2/6:1, Jana Eninger 6:0/6:1 und Emma Steinhauser 6:0/6:0. Auch in den beiden Doppeln waren die jungen Damen klar die Besseren: Lea/Emma 6:2/6:4, Leni/Jana 6:0/6:0. Respekt und Glückwunsch zu einer erneut überzeugenden Saison!

Gem. Junioren: Gegen Eschach verloren die Gem. Junioren auswärts mit 1:5. Leider belegen sie mit einer Gesamtbilanz von 1:4 am Ende der Saison den letzten Platz von 6 Teams. 3 der 4 Einzel gingen klar an Eschach: Luca Rist (0:6/0:6), Dean Rist (2:6/2:6) und Antonia Feistel (3:6/1:6) verloren ihre Matches. Hanna Rimmele sorgte mit einem 6:0/6:1 ebenso glatt für den einzigen Punktgewinn. Beide Doppel holten sich die Gastgeber dann ähnlich souverän: Luca/Dean (1:6/0:6) und Hanna/Antonia (2:6/2:6) unterlagen. Kopf hoch! Nächste Saison läuft es sicher wieder besser!

Herren: Auch dank der Unterstützung von Frank Fink von der Herren 40/1 konnten die Herren mit 6:3 gegen Aulendorf daheim den angestrebten Aufstieg eintüten. Es war jedoch ein hartes Stück Arbeit, bis das Team feiern konnte. Die Einzel verliefen recht ausgeglichen: Während Frank Fink (6:1/6:3), Simon Rimmele (6:2/6:2) und Patrick Brändle (6:4/3:6/11:9) gewannen, verloren Nico Fink (6:2/6:3), Philipp Steinacher (6:7/5:7) und Robin Preilowski (2:6/4:6). Somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen. N. Fink/Steinacher (6:2/6:2), F. Fink/Rimmele (6:1/7:5) und Brändle/Preiowski (7:5/4:6/10:3) konnten alle Siege einfahren und so stand der Sieg und die Meisterschaft in der Kreisklasse 2 fest. Herzlichen Glückwunsch an alle eingesetzten Spieler zum Aufstieg!

Herren 40/1:Im letzten Rundenspiel unterlagen die Herren 40/1 gegen den schon als Absteiger feststehenden TA SV Dürmentingen daheim mit 4:5 und steigen damit in die Bezirksliga ab. Nur ein sehr hoher Sieg hatte vielleicht noch den Abstieg verhindert. Entscheidend war aber sicherlich der 6:3-Sieg von Meckenbeuren gegen Meister Sigmaringen. Leider verpasste es das Team mit einer besseren Ausgangslage in die Doppel zu gehen. So stand es „nur“ 3:3 nach 6 Einzeln. Frank Fink gewann überzeugend mit 6:2/6:2 sein Einser-Duell, auch Christof Sies ließ mit 6:3/6:2 nichts anbrennen. Auch Rainer Staudacher steuerte mit 6:1/6:1 einen klaren Punkt bei. Carsten Kohl verlor nach hartem Kampf mit 4:6/6:4/8:10, Marc Mohr fand bei seinem 3:6/3:6 nicht recht ins Spiel und auch Steffen Obert konnte bei seinem 1:6/0:6 nichts ausrichten. Die Gäste gewannen dann 2 der 3 Doppel: Mohr/Obert (1:6/2:6) und Kohl/Staudacher (6:2/3:6/2:10) unterlagen, Fink/Sigle holten mit 3:6/6:2/10:6) den vierten Punkt. Damit war der Abstieg besiegelt. In der Bezirksliga wird das Team nächste Saison aber sicher wieder angreifen. 

Herren 40/2:Nach zweimailgem knappen Scheitern am Aufstieg klappte es im dritten Anlauf nun für die Herren 40/2, die nächste Saison in der Bezirksklasse 1 antreten dürfen. In Krauchenwies gelang mit 7:2 der fünfte Sieg im fünften Spiel. Die Entscheidung im letzten Rundenspiel fiel schon durch die 6 Einzelsiege durch Klaus Rimmele (6:4/2:6/10:2), Jan Pahl (6:1/6:3), Jürgen Steinhauser (6:0/7:6), Jörg Egle (6:4/6:2), Alexander Stöckler (6:2/6:0) und Holger Beutel (6:0/6:4). Damit konnte man entspannt in die Doppel gehen. Hier gelang noch ein Punktgewinn durch Rimmele/Pahl (6:0/6:3). Die Niederlagen von Steinhauser/Stöckler (2:6/6:3/4:10) und Egle/Beutel (5:7/2:6) konnten die ausgelassene Stimmung nicht mehr trüben. Gefeiert wurde bis spät in die Nacht hinein und dass völlig verdient und zurecht! Glückwunsch an alle eingesetzten Spieler!

Herren 50: Meister in der Staffelliga wurden zum zweiten Mal in Folge die Herren 50. Wie schon im letzten Jahr blieb das Team am Ende vor dem härtesten Konkurrenten aus Biberach-Hühnerfeld, der im letzten Saisonspiel mit 5:1 bezwungen werden konnte. Dank der Siege von Richard Cmiel (6:0/6:4), Marek Adamczyk (7:5/6:4) und Helmut Kleiner (6:4/6:2) führte Altshausen vor den beiden Doppeln mit 3:1 und hatte somit eine glänzende Ausgangsposition. Beide Doppel wurden dann recht mühelos gewonnen: Cmiel/Adamczyk (6:2/6:1) und Kleiner/Keller (6:2/6:4) holten die Punkte 4 und 5. Glückwunsch zur erneuten Meisterschaft! 

Der Spielbericht der Hobby 1 von ihrem Freundschaftsspiel gegen Ebersbach am 21.07. folgt.

   
© CK