Clubmeisterschaften 2020

Details

Clubmeisterschaften Einzel: Im Verlauf der letzten Woche wurden die Viertel-, Halb- und Finalspiele im Einzel ausgetragen. Am Samstagnachmittag standen dann die neuen Clubmeister fest und wurden von Vorstand Marc Mohr bei der Siegerehrung geehrt. 

In der Kategorie Kids-Cup U 12 setzte sich in einem sehr spannenden und ausgeglichenen Endspiel Mona Rimmele gegen Jonathan Steinhauser mit 5:4/3:5/10:8 durch. Bei den Junioren U 15 holte sich Bastian Kohl mit 6:3/6:2 den Sieg gegen Jonathan Steinhauser. Mona Rimmele gewann den Titel bei den Juniorinnen U 15 mit 6:1/6:0 gegen Nora Mohr. In einem sehr langen Endspiel aus Augenhöhe bei den Damen konnte sich Lea Hund mit 6:4/6:4 gegen Leni Fink durchsetzen. Im Finale der Herren B kam es zum Bruderduell Tobias gegen Alexander Metzler. Mit 6:3/6:4 war am Ende Alexander der verdiente Sieger. Frank Fink ließ Klaus Rimmele bei den Herren A mit 6:1/6:0 keine Chance und wurde souverän Clubmeister. 

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl in allen Kategorien war das Turnier, das sich über den gesamten Juli erstreckte, ein voller Erfolg, auch weil einige Spieler/innen zum ersten Mal an einem Turnier teilnahmen und so ihre ersten Matcherfahrungen sammeln konnten. 

Clubmeisterschaften Doppel/Mixed: Am vergangenen Sonntag traten insgesamt 21 Doppel in insgesamt 5 Gruppen gegeneinander an. Der Turniertag begann mit einem gemeinsamen Weißwurstfrühstück um halb Neun. Organisiert wurde das Turnier bestens von Frank Fink und Klaus Rimmele. Ab 9.30 Uhr wurde dann jeweils für 20 Minuten jeder gegen jeden in den Gruppen gespielt. Aufgrund der zunehmend unsicheren Wetterlage wurden sowohl die Viertel- als auch die Halbfinals auch auf 20 Minuten Spielzeit angesetzt. In den Halbfinals standen sich Nadine Fink/Frank Fink und Alexander König/Jonathan Steinhauser gegenüber. Nadine und Frank gewannen mit 5:2. Im zweiten Halbfinale konnten sich Matthias Binder und Alexander Metzler mit 5:2 gegen Claudia und Carsten Kohl durchsetzen. Den Clubmeistertitel im Doppel/Mixed holten sich dann mit 6:1 Nadine und Frank Fink. Insgesamt waren es sehr schöne und interessante Spiele. Der gelungene Turniertag endete bei Kaffee und Kuchen auf der Anlage des TCA. Vielen Dank an alle fürs Mitspielen! 

Fotos der Clubmeisterschaften findet man hier: Bildergalerie 2020

 

 

Hier die Ergebnisse 2020:

Damen - Gruppe 1 bis Gruppe 5

Herren A - Gruppe 1 bis Gruppe 6

Herren B - Gruppe 1 und Gruppe 2

Junioren U15 - Gruppe 1

Kids-Cup U12 - Gruppe 1 und Gruppe 2

Mädchen U15 - Gruppe 1

Doppel - Gruppe 1 bis Gruppe 4

 
 
 

Ballmaschinennutzungsordnung

Details

TC Altshausen - Nutzungsordnung der Ballwurfmaschine

 

Die Nutzung des Geräts und das Ausleihverfahren sind in der folgenden Benutzungsordnung geregelt:

 

1. Allgemeines

 

1.1            Die Ballmaschinen-Beauftragten sind derzeit Klaus Rimmele und Frank Fink.

1.2            Die Ballmaschine ist Eigentum des TC Altshausen.

1.3            Das Gerät darf nur von Mitgliedern des Tennisclubs genutzt werden.

1.4            Der Vorstand und/oder die Ballmaschinen-Beauftragten können jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Benutzung der Ballmaschine einschränken oder gänzlich untersagen.

 

2. Benutzung

 

2.1      Der Stellplatz der Ballmaschine ist im Trainerraum des Clubheims. Die Ballmaschine ist vorzugsweise auf Platz 4 zu benutzen.

2.2      Die Nutzung des Gerätes ist ausschließlich eingewiesenen Personen nach erfolgter Belehrung durch einen Ballmaschinen-Beauftragten und Unterzeichnung der Nutzungsordnung gestattet.

2.3      Während des laufenden Spielbetriebs (Verbandsspiele, Turniere) ist die Benutzung untersagt.

2.4      Die Nutzungsdauer entspricht den Richtlinien der regulären Platzbenutzungsordnung des Clubs. Die Nutzung ist begrenzt auf 45 Minuten, auch wenn mehrere Spieler die Maschine gleichzeitig benutzen. (analog Platzbelegung. Wenn niemand gesteckt hat, dementsprechend länger/ = höhere Kosten).

            Neben der Eintragung in das Benutzerbuch muss auch ein Platz für 45 Minuten reserviert werden. Wenn schon alle Plätze belegt sind, ist die Ballmaschinen-Reservierung hinfällig bzw. erst zu einer späteren Zeit möglich. Auf der Belegungstafel wird Spielername und „Ballmaschine“ als Reservierungsanzeige angebracht.

2.5      Die Nutzung darf ausschließlich bei trockenem Wetter erfolgen. Bei Regen und Feuchtigkeit, mit nassen Bällen oder nassen Plätzen ist eine Inbetriebnahme ausdrücklich untersagt, da dadurch die Lebensdauer der Bälle und der Ballmaschine stark beeinträchtigt werden würde. Falls abzusehen ist, dass es Regen geben wird, bitte rechtzeitig die Bälle einsammeln und die Maschine zurückbringen.

2.6      Die Bälle sind möglichst frei von Tennissand und anderen Rückständen in die Ballmaschine einzufüllen.

2.7      Eine Nutzung kann nur erfolgen, wenn ein Platz frei ist. Das „normale“ Tennisspiel hat Vorrang. Sofern bei freien Plätzen begonnen wurde mit der Ballwurfmaschine zu trainieren, können die 45 min Spielzeit beendet werden (analog Platzordnung).

2.8      Mindestalter 18 Jahre. Minderjährige können in Begleitung und ständiger Aufsicht eines Erziehungsberechtigten (bei Erfüllung Punkt 2.2.) ebenfalls mit der Ballmaschine trainieren.

2.9      Die Ballmaschine befindet sich im verschlossenen Trainerraum. Dieser ist über ein digitales Verschlusssystem zu öffnen (Einweisung erfolgt zusammen mit der Ballmaschineneinweisung).

2.10   Mit der Ausleihunterschrift im Benutzerbuch erkennt der Nutzer diese Nutzungsordnung an, trägt damit die Haftung und verpflichtet sich zur Zahlung der Nutzungsgebühr. Eine Vorreservierung ist nicht möglich.

2.11   Nach Nutzungsende ist die Ballmaschine und Zubehör (Bälle, Sammelröhren, Stromkabel, Kabeltrommel) wieder in den Trainerraum zu verbringen und dort einzuschließen!! Einzige Ausnahme: ein anderer Berechtigter nutzt das Gerät unmittelbar im Anschluss.

          

3. Kosten

 

Zur  Deckung  der  Aufwendungen  für  Betrieb,  Instandhaltung  und  Reparatur  sowie der Beschaffung von Ersatzbällen wird für die Nutzung der Ballmaschine eine Gebühr erhoben. Diese beträgt derzeit 5 Euro / 45 min. Jede weitere angefangene ¼ Stunde kostet 1,50 Euro zusätzlich.

Der Einzug des Nutzungsentgelts erfolgt einmalig am Saisonende. Die Erteilung eines SEPA-Mandats ist hierzu erforderlich. Bei der Erst-Einweisung ist die Unterzeichnung dieses SEPA-Mandats Pflicht.

 

4. Zubehör

 

Bedienungsanleitung, Stromkabel, Kabeltrommel und 144 Bälle.

Dieses Zubehör ist nach Gebrauch der Ballmaschine wieder ordnungsgemäß und vollständig in den Trainerraum zurückzubringen. Nach Nutzung müssen alle Bälle wieder eingesammelt werden (auch jene, die außerhalb des Platzes gelandet sind) und in die Ballwurfmaschine gefüllt werden. Die Bälle sind markiert und dürfen auf keinen Fall anderweitig verwendet werden.

 

5. Benutzerbuch

                 

Jede Benutzung wird mit Datum, Benutzername und -dauer eingetragen. Die Eintragung beinhaltet keine Platzreservierung.

 

6. Haftung und Schadenersatz

 

6.1      Die Benutzung des Geräts erfolgt auf eigene Gefahr. Der Club als Eigentümer lehnt jede Haftung für Schäden (auch gegenüber Dritten), die im Zusammenhang mit der Benutzung der Ballmaschine entstehen, ab.

6.2      Wer die Ballmaschine unsachgemäß behandelt oder ihr fahrlässig Schaden zufügt, hat für den entstandenen Schaden aufzukommen.

 

7. Störungen

 

Auftretende Störungen, Mängel und/oder Defekte am Gerät sind umgehend an die Beauftragten zu melden und ins Benutzerbuch einzutragen.

 

Die Vorstandschaft

Mai 2020

Unsere Jugend des TC-Altshausen

Details

Unsere Jugend des TC-Altshausen

Platz-Spiel-Hausordnung

Details

TC Altshausen

Platzordnung, Spielordnung und Hausordnung

 

I. Spielberechtigung

 

1.1  Spielberechtigt sind alle aktiven Mitglieder, die ihren Jahresbeitrag entrichtet haben.

 

1.2   Passive Mitglieder sind nicht spielberechtigt.

 

1.3  Gastspieler sind nur in Begleitung eines erwachsenen Mitgliedes spielberechtigt, sofern das Spiel vor Beginn in die Meldeliste eingetragen wurde und dies der Spielbetrieb zulässt.

 

1.4   Trainer sind zum Abhalten von Trainerstunden nur dann berechtigt, wenn dies vom Vorstand genehmigt wurde.

 

1.5  Spieler, welche an Turniertagen eingesetzt wurden, haben vor und nach Beendigung der Turniere kein Spielrecht mehr, sofern andere Mitglieder spielen möchten.

 

1.6  Spieler, welche an einem Mannschaftstraining oder Training mit Trainer teilnehmen, haben vor Beginn sowie nach Beendigung  des Trainings keine Spielberechtigung, sofern andere Mitglieder spielen  möchten.

 

1.7   Es wird davon ausgegangen, daß alle Spieler einer Mannschaft am Mannschaftstraining teilnehmen. Diese Spieler haben auf den für das Training  zugewiesenen Plätzen zu spielen. Die Belegung anderer Plätze durch Mannschaftsspieler ist daher in der Zeit des Trainings nicht zulässig.          

 

1.8  Schüler und Jugendliche haben nach 18:00 Uhr keine Spielberechtigung, sofern erwachsene Mitglieder spielen möchten. Dies gilt nicht für die Plätze 3 - 5. Dort sind sie den erwachsenen Mitgliedern gleichgestellt.

 

1.9  Training darf an Sonn- und Feiertagen nicht abgehalten werden, außer es ist ein Platz frei.

 

II. Spielzeiten und Platzbelegung 

 

2.1  Die Spielzeit für ein Einzel beträgt 45 Minuten, für ein Doppel 60 Minuten. Die Bewässerung des Platzes vor dem Spiel, sowie das Abziehen und das Kehren der Linien nach dem Spiel, sind in der Spielzeit enthalten.

 

2.2  Die Spielpartner können nur ein Spielfeld belegen, indem sie ihre Spielmarken an der Platzbelegungstafel aufhängen. Das Spielrecht kann nur dann geltend gemacht werden, wenn die betreffenden Spieler spielbereit sind, d.h. wenn die Spieler beim Zeitpunkt der Belegung bis zum Spielbeginn auf der Anlage anwesend sind, bei Einzel gilt dies für beide Partner, bei Doppel für alle vier Partner.

 

2.3   Das Entfernen oder Verschieben von  fremden Spielmarken ist nicht erlaubt.

 

2.4  Nach Beendigung der belegten Spielzeit darf so lange weitergespielt werden, bis der Platz von anderen Spielern beansprucht wird. Ein Nachschieben der Magnetkarten ist dabei nicht erlaubt.

 

2.5   Bei starkem Andrang sind die Vorstandsmitglieder berechtigt, Doppelspiele anzuordnen. Das bedeutet, daß auch bestehende Einzelspiele in Doppelspiele umgewandelt werden. (Die Spielzeit beginnt nicht von vorne)

 

2.6   Nach Beendigung eines Spieles und nach Verlassen des Platzes durch alle Spieler ist eine wiederholte Belegung eines Platzes erlaubt.

 

2.7   Nach Spielende, ist die Magnetkarte an der Tafel aufzuräumen.

 

III. Platzpflege

 

3.1  Vor Spielbeginn müssen die Plätze, wenn notwendig, ausreichend bewässert werden. Nach Spielende sind die Spieler verpflichtet, die Tennisplätze abzuziehen und die Linienbänder zu kehren.

 

3.2  Nach starkem Regen dürfen die Plätze erst wieder bespielt werden, wenn sie abgetrocknet sind, daß keine Schmierstellen entstehen können. Pfützen dürfen nicht mit dem Netz herausgezogen werden.

 

3.3  Die Tennisplätze sind nur mit einwandfreien Tennisschuhen, ohne jegliche Absätze oder Stollen, zu betreten.

 

3.4   Schäden an der Platzanlage sind unverzüglich der Vorstandschaft zu melden.

 

3.5   Für Beschädigungen des Vereinseigentums haftet der Schädiger ohne Einschränkung.

 

IV. Sauberhaltung des Clubheimes

 

4.1  Das Clubheim, sowie die Umkleideräume, dürfen nicht mit Sandplatzschuhen betreten werden.

 

4.2   Die Sandplatzschuhe sind im Bereich der Sitzbank, nicht vor der Glasfront des Tennisheims, abzustellen oder sofort aufzuräumen.

 

4.3  Kleiderstücke, Schuhe und Tennisschläger, sind in den Umkleidekabinen zu lassen. Das Ablegen im Clubheim ist nicht gestattet.

 

4.4 Die Mannschaftsführer tragen die Verantwortung dafür, dass diese Punkte auch von den Gastmannschaften eingehalten werden.

 

V. Platzschlüssel

 

5.1  Jedes erwachsene Mitglied bekommt auf Antrag, gegen Unterschrift, einen Platz- und Clubhausschlüssel. Das zuletzt den Tennisplatz verlassende Mitglied ist verpflichtet, das Tor ordnungsgemäß abzuschließen.

Für verlorengegangene Schlüssel, ist ein Unkostenbeitrag von 20,- Euro zu entrichten.

 

VI. Bekanntmachungen

 

6.1  Sie werden im Schaukasten ausgehängt. Niemand kann sich darauf berufen, daß er sie nicht gelesen hat.

 

VII. Allgemeines

 

7.1  Den Anweisungen der Vorstandsmitglieder und des Platzwartes ist Folge zu leisten.

 

7.2  Jedes Mitglied ist angehalten, diese Spiel-, Platz- und Hausordnung zu beachten und gegebenenfalls über Verstöße zu berichten.

 

7.3  Bei Nichteinhaltung der Spiel-, Platz- und Hausordnung kann durch den Vorstand ein Spielverbot, Clubheimverbot, oder ein Ausschluß aus dem Verein, ausgesprochen werden.

 

Die Vorstandschaft                                                                                                                    Altshausen, 27.04.2019

Gemischte Mannschaft U18

Details

Dies ist die aktuelle Mannschaftsaufstellung der gemischte Junioren U18:

Gemischte Mannschaft U18

Rückblick 2018:

Die gemischte Junioren U18 Mannschaft belegte den guten dritten Tabellenplatz. Am Ende war man punktgleich mit dem zweitplatzierten Team aus Bad Buchau. Auch das Matchverhältnis war identisch gewesen, lediglich die Mehrzahl verlorener Sätze hatte über die Positionen zwei und drei entschieden. Den späteren Meister aus Dettingen hatten unsere Jugendlichen sogar am ersten Spieltag besiegt gehabt.

Vorschau 2019:

Bereits ins zweite Jahr geht diese Mannschaft der gemischten 15 -18 jährigen Jugendlichen des TC Altshausen. Hanna, Antonia, Tom, Florian, Patrick, Lukas und Jakob werden für unseren Verein auf dem Platz stehen. Mit Ailingen, Eschach, Fischbach, Bingen und Bad Saulgau ist das eine oder andere Team aus dem letzten Jahr auch wieder dabei. Mal sehen, wie die Mannschaft dieses Jahr abschneidet.

Unterkategorien

   
© CK