Herbe Klatsche für Herren gegen Langenargen

Details

Auch das Herren-Team des TCA bestritt am vergangenen Samstag sein erstes Spiel in der Wintersaison auswärts beim TC Langenargen in deren Tennishalle. Mit 0:6  und einem Satzverhältnis von 0:12 und einem Spielverhältnis von 5:72 gab es dort eine richtige Klatsche. Die Langenargener Mannschaft trat aber auch mit einer erfahrenen Truppe aus Spielern der Herren 30 und 40 an und so muss man die deutliche Niederlage auch sicher relativieren. Daniel Binder mit 0:6/1:6, Patrick Brändle mit 0:6/1:6, Robin Preilowski mit 0:6/0:6 und Daniel Schmid mit 1:6/1:6 hatten schon in den Einzeln keine Chance und auch in den beiden Doppeln war leider nichts zu holen. Nicht leichter wird es für das Team am kommenden Samstag im Spiel gegen den TC Mochenwangen 1 in Mengen. Auch diese Mannschaft ist von den LKs gesehen der klare Favorit. Dennoch heißt es auch in diesen Spielen Matchpraxis und Erfahrungen zu sammeln. Wir drücken die Daumen!

Herren 40 starten in die Winterhallenrunde

Details

Die Herren 40 starteten am vergangenen Samstag in Mengen in der Bezirksstaffel 1 gegen den TC Mochenwangen in die Wintersaison. Leider verlor das Team etwas unglücklich trotz eines 3:3 nach Matches mit 6:7 nach Sätzen und 53:60 nach Games (Spielen). Im Vordergrund soll in diesen Spielen aber vor allem die Matchpraxis unter Wettkampfbedingungen stehen. Frank Fink (LK 8) an Position 1 gewann sein Match gegen Christian Saur (LK 9) dank variablerem Spiel mit 6:3 und 6:4. Auch Steffen Obert (LK 15) spielte eine sehr konstantes Match  und konnte sich gegen Josef Kohnle (LK 12) ebenfalls mit 6:3/6:4 durchsetzen. Rainer Staudacher (LK 15) verlor den ersten Satz gegen den fast fehlerlos spielenden Jürgen Reichle (LK 15) knapp mit 5:7 und fand im zweiten Durchgang leider nicht mehr richtig ins Spiel zurück. Somit ging der Satz recht schnell mit 0:6 weg. Jan Pahl (LK 23) hatte in Sigmund Olicher (LK 15) einen sehr sicheren und routinierten Gegner. Trotz mutiger und offensiver Spielweise war für ihn beim 2:6/1:6  nicht viel auszurichten. Damit stand es nach den vier Einzeln 2:2-Untentschieden, mit einem Plus von 7 Games für Mochenwangen. In beiden Doppeln entwickelten sich dann enge Matches. Während sich Fink/Staudacher nach verlorenem ersten Satz mit 4:6 noch mit 6:1 und 10:6 den Sieg holten, mussten sich Obert/Pahl trotz guter Möglichkeiten mit 5:7 und 5:7 geschlagen geben. In der Endabrechnung konnten sich damit die Gäste aus Mochenwangen über den Sieg freuen. Im Anschluss saßen beide Teams noch beim gemeinsamen Pizzaessen in gemütlicher Runde zusammen. Das nächste Spiel bestreiten die Herren 40 am 16.12. ab 18 Uhr in Riedlingen gegen Allmendingen. 

15. Bofrost-Jüngsten-Turnier am Sonntag, 17.09.2017

Details

Liebe Tennisfreunde,                                                                             

der TC Altshausen und die Firma bofrost richten in diesem Jahr zum 15. Mal das

Bofrost-Jüngsten-Turnier aus.

Das Turnier findet am 17. September 2017 ab 10.00 Uhr in Altshausen statt.

Gespielt wird im Kleinfeld und in mehreren Altersgruppen. Die Gruppen teilen sich

wiefolgt auf:

          Gruppe 1:     Mädchen Jahrgang 2009 und jünger

          Gruppe 2:     Jungen Jahrgang 2009 und jünger

          Gruppe 3:     Mädchen Jahrgang 2007-2008

          Gruppe 4:     Jungen Jahrgang 2007-2008

 

Die Erstplatzierten einer Gruppe erhalten jeweils Pokale und Tennisschläger.

Für jeden Teilnehmer gibt es Urkunden, Gutscheine für T-Shirts, Eis, Kuchen und Getränke.

Das alles gibt es für eine Startgebühr von fünf Euro, welche vor Ort zu entrichten ist.

 Auch für das leibliche Wohl der Begleiter ist gesorgt.

Der TC Altshausen hat das Clubheim geöffnet und hält Getränke und Speisen bereit.

 Anmeldungen bitte bis zum 14.09.2017 an Frank Fink, Jugendwart des TC Altshausen.

E-mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Der TC Altshausen und die Firma bofrost würden sich sehr darüber freuen, wenn viele Kinder den Weg nach Altshausen finden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Marc Mohr, 1. Vorsitzender TC Altshausen

 

 

 

57 Mädchen und Jungen beim 15. Bofrost-Turnier!

Details

Zum 15. Mal wurde am vergangenen Sonntag das Bofrost-Jüngsten-Turnier für Kinder U 8/U 10 im Kleinfeld ausgetragen. 

Turnierleiter Frank Fink und Vorstand Marc Mohr freuten sich über insgesamt 57 Anmeldungen aus ganz Oberschwaben. 

Für die Anmeldegebühr von 5€ gab es für alle Kinder Eis, Kuchen und ein Getränk kostenlos vom Hauptsponsor Bofrost. 

Für alle Eltern und Betreuer sowie für alle Helferinnen und Helfer standen ebenfalls Kuchen, Saitenwürste und Getränke im Clubheim bereit. 

Als Schiedsrichter und Wirte waren wieder viele Mitglieder des TCA im Einsatz. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für ihren Einsatz!

Nun zum sportlichen Teil: Das Wetter zeigte sich von seiner sonnigen Seite und so machte es allen Kindern Spaß ihr Können auf den acht eingerichteten Kleinfeldern zu zeigen. 

Erfreulich aus Altshauser Sicht war die erfolgreiche Teilnahme von folgenden 6 Spielern: Elia Hartmann, Max Staudacher, Christian Rude, Bastian Kohl, Philipp Hund und Jonathan Steinhauser. Leider waren keine Mädchen aus Altshausen am Start. 

Bei den Mädchen der Altersklasse U 8 traten 5 Spielerinnen an. Die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich fürs Endspiel. Jana Stepanenko vom TC Ehingen (Jahrgang 2009) unterlag hier knapp mit 3:4 gegen Anastasia Vasylenko vom TC Trossingen (Jahrgang 2010). Den dritten Platz sicherte sich Katharina Magg aus Schwendi (Jahrgang 2010). 

In der Altersklasse Mädchen U 10 wurde in 2 Gruppen mit je 4 Spielerinnen gespielt. Die beiden Gruppenersten standen im Halbfinale. In Gruppe 1 waren dies Emily Loska (Schwendi) (Jahrgang 2009) und Laura Weißhaupt (Meckenbeuren-Kehlen) (Jahrgang 2007). Matillda Schick (Schwendi) (Jahrgang 2009) und Isabella Jocham (Meckenbeuren-Kehlen) (Jahrgang 2008) errangen in Gruppe 2 die ersten beiden Plätze. Mit 8:0 setzte sich Emily im ersten Halbfinale klar gegen Isabella durch, mit 6:2 ebenfalls auch deutlich Matilda gegen Laura. Den Sieg holte sich dann Emily mit einem 4:2 gegen Matilda im Finale. Den dritten Platz sicherte sich Isabella mit 5:1 gegen Laura. 

Bei den Jungen U 8 traten insgesamt 20 Spieler an, die in 4 Gruppen aufgeteilt wurden. Es wurde also auch ein Viertelfinale ausgespielt. Aus Gruppe 1 qualifizierten sich dafür Marcel Lakstankin (Ehingen) (Jahrgang 2009) und Jannik Frick (Haisterkirch) (Jahrgang 2009). In Gruppe 2 Leandro Oliva Gretzbach (Haisterkirch) (Jahrgang 2009) und Max Staudacher (Altshausen) (Jahrgang 2009), der nur eines von vier Spielen knapp verlor. Die beiden Besten aus Gruppe 3 waren Levin Hegele (Weingarten) (Jahrgang 2009) und Luis Lengler (Ehingen) (Jahrgang 2010). Elia Hartmann aus Altshausen wurde hier guter Vierter. Julis Pehle (Weingarten) (Jahrgang 2009) und Noah Ruchti (Schwendi) (Jahrgang 2009) holten sich in Gruppe 4 die Plätze 1 und 2. Im Viertelfinale schied Max Staudacher mit 1:6 gegen Marcel Lakstankin aus. Fürs Halbfinale qualifizierten sich ferner Luis Lengler, Levin Hegele und Julius Pehle. Marcel siegte dort mit 6:2 gegen Luis und Levin setzte sich gegen Julius mit 5:2 durch. Das Finale war dann eine klare Sache für Levin Hegele, der mit 9:0 souverän den Pokal holte. Im Spiel um den dritten Platz gewann Julius knapp mit 6:4 gegen Luis. 

Die Altersklasse Jungen U 10 war mit 24 Spielern die bestbesetzte. Es wurde in 5 Gruppen gespielt und auch hier waren Altshauser Jungs im Einsatz. In Gruppe 1 war es Philipp Hund (Jahrgang 2008), der als Dritter seiner Gruppe knapp am Einzug ins Viertelfinale scheiterte. Aus vier Spielen konnte er aber immerhin zwei gewinnen. Elias Wiebel (Mochenwangen) (Jahrgang 2008) und Tim Neumüller (Baienfurt) (Jahrgang 2007) belegten die ersten beiden Plätze. Den zweiten Platz in Gruppe 2 holte sich Jonathan Steinhauser (Jahrgang 2008) aus Altshausen mit drei Siegen und nur einer Niederlage. Mit ihm zog Fabian Schellhorn (Weingarten) (Jahrgang 2008) in die nächste Runde ein. Mit Christian Rude (Jahrgang 2007) stand ein Altshauser in Gruppe 3. Leider musste auch er sich mit dem undankbaren, aber guten dritten Platz zufrieden geben und schied leider nach der Gruppenphase aus. Hier setzten sich Fabian Dick (Baienfurt) (Jahrgang 2008) und Arghya Shaha (Schwendi) (Jahrgang 2007) durch. Als Erster in Gruppe 4 mit vier souveränen Siegen verdiente sich Bastian Kohl aus Altshausen (Jahrgang 2007) den Einzug ins Viertelfinale. Adrian Herbst aus Haisterkirch (Jahrgang 2008) folgte ihm als Zweiter der Gruppe. Aus der einzigen Vierergruppe (Gruppe 5) stiegen Julian Eisele aus Bad Waldsee (Jahrgang 2007) und Niklas Gut (Haisterkirch) (Jahrgang 2007) in die Runde der letzten Acht auf. Im Viertelfinale war dann mit 0:9 leider für Jonathan Steinhauser gegen den späteren Sieger Julian Eisele Endstation. Bastian Kohl konnte sich dagegen mit 5:4 knapp gegen Tim Neumüller durchsetzen. Die weiteren Halbfinalisten hießen Elias Wiebel und Fabian Schellhorn. Julian schlug hier Elias mit 5:3. Bastian unterlag knapp mit 3:6 gegen Fabian. Im Finale war dann Julian Eisele mit 8:1 der verdiente Sieger. In einem spannenden Match konnte sich Bastian Kohl mit 4:3 den dritten Platz sichern. 

Bei der anschließenden Siegerehrung, die von Vorstand Marc Mohr vorgenommen wurde, blickte man dann in viele lachende Gesichter, denn es gab für alle eine Urkunde und für die Erstplatzierten Pokale und Schläger. 

Zum Abschluss versammelten sich alle noch zu einem Gruppenbild vor dem Verkaufswagen des Hauptsponsors Bofrost.

Gegen 16.45 Uhr endete damit ein rundum gelungenes und prima organisiertes Turnier, das sicher auch 2018 wieder viele Nachwuchsspielerinnen und -spieler nach Altshausen ziehen wird.

In unserer Bildergalerie sind alle Bilder des Turniers zu sehen. 

15. Bofrost-Turnier - Schlussbild

Skat-Turnier am 23.09. im Clubheim

Details

Organisatorin Beate Bönisch lädt alle Skatfreunde des Vereins zu einem Skatturnier ins Clubheim ein. 

Gespielt wird am Samstag, 23. 09. ab 19 Uhr.

Herzliche Einladung!

Unterkategorien

   
© CK