Spielberichte vom 12.-16.07.

Details

KIDs-Cup U 12: Mit 1:5 verlor das Team das Auswärtsspiel in Aulendorf. Leni Fink an Position 1 gewann klar und holte somit den einzigen Punkt für Altshausen. Dean Rist gab sein Match ebenso klar ab. Amelie Hartmann an Position 3 unterlag relativ klar. Sophie Zürn als Nummer 4 musste sich knapp geschlagen geben. Leni und Sophie waren dann im Einserdoppel nahe am Sieg, zogen dann aber im Matchtiebreak den Kürzeren. Dean und Amelie hatten leider keine Chance. Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 2:2 steht die Mannschaft nun auf dem fünften Tabellenplatz von insgesamt 7 Teams, kann sich aber mit einem Sieg im letzten Spiel noch nach vorne arbeiten.

Junioren: Gegen den Tabellenzweiten aus Baienfurt gab es für die zuletzt sehr erfolgreiche Juniorenmannschaft leider nichts zu holen. Auswärts unterlag das Team klar mit 1:8. Den einzigen Punkt holte sich Philipp Steinacher mit 7:6/6:2 im Einzel. Alle anderen Punkte gingen an die Gastgeber. Nico Fink (1:6/0:6), Marcio Jonczyk (3:6/3:6), Simon Rimmele (0:6/4:6), Florian Feßler (3:6/2:6) und Felix Löffler (0:6/1:6) gaben ihre Matches deutlich ab. In den 3 Doppeln hätte mit etwas Glück mehr herausspringen können, doch sowohl Nico und Philipp (4:6/6:2/2:10), als auch Florian und Felix (6:4/5:7/6:10) verloren knapp. Marcio und Simon mussten sich mit 0:6/5:7 geschlagen geben. Mit einer nun ausgeglichenen Bilanz von 3:3 rangieren die Junioren aber immer noch auf einem für die erste Saison sehr guten vierten Tabellenplatz.

Herren 40/2: Viel knapper kann man nicht verlieren als die Herren 40/2 in ihrem letzten Rundenspiel zuhause gegen den TC Tannheim. Nur aufgrund von 5 mehr verlorenen Games (Spielen) mit 56:61 ging der Sieg an die Gäste. Nach den 6 Matches hatte es 3:3 Unentschieden gestanden. Dabei hätten die 3 Einzelerfolge von Richard Cmiel (6:4/3:6/11:9), Marek Adamczyk (6:3/6:2) und Helmut Kleiner (4:6/6:4/10:3) bei einer unglücklichen Niederlage von Lars Preilowski (7:5/0:6/8:10) eigentlich zu einem Sieg reichen sollen. Das erste Doppel mit Adamczyk/Kleiner wurde nach 1:6/6:4 im Matchtiebreak entschieden, den die Gäste am Ende mit 10:12 denkbar eng gewannen. Preilowski/Binder unterlagen mit 3:6/6:7. So musste am Ende genau gerechnet werden, wer den Gesamtsieg geholt hatte. Leider hatten die Tannheimer hauchdünn die Nase vorn. Mit einer Bilanz von 2:4 steht das Team einen Spieltag vor Ende auf dem rettenden 5. Tabellenplatz, könnte aber dennoch noch absteigen. Dies hängt nun von den Ergebnissen des letzten Spieltags ab, an dem die Männer um Kapitän Helmut Kleiner leider tatenlos - da spielfrei - zusehen müssen.

Hobby 2: Die Hobby 2 gewann am 08.07. 4:3 gegen Gaisbeuren. Klaus Kramer spielte das erste Mal bei Hobby 2 mit und gewann gleich sein Einzel sehr klar und anschließend zusammen mit Julia Sies das Mixed-Doppel. Das Damendoppel mit Karina Jäger und Angelika Beron  war sehr spannend. Der erste Satz ging an Gaisbeuren, den zweiten gewannen unsere Damen und auch der Matchtiebreak ging an Altshausen. Das Herrendoppel , gespielt von Alexander König und Bruno Boos, wurde auch gewonnen. Nur das Einzel von Julia Sies ging leider an die Gastmannschaft. Auch die anderen zwei Mixed Doppel wurden leider verloren. Wobei man erwähnen muss, dass Angelika Beron  und Bruno Boos zwei Satztiebreaks und einen Matchtiebreak gespielt haben. Ein sehr knappes Doppel. Auch das Wetter spielte zum Glück mit. Nur das letzte Doppel bekam etwas Nässe von oben ab. Eine halbe Stunde nach Spielende standen die Plätze unter Wasser! Im letzten Rundenspiel am 16.07. verlor die Hobby 2 dann 2:5 gegen Ingoldingen. Das klare Ergebnis spiegelt den Spielverlauf jedoch nicht ganz wieder.  Zu knapp ging es auf der Anlage des TC Altshausen her. Klaus Kramer unterlag in einem wahren Krimi seinem Gegner erst im Matchtiebreak.  Angelika verlor ihr Einzel ziemlich klar. Die Doppel von Karina und Julia sowie von Klaus Sies und Bruno gingen ebenso in die Verlängerung. Auch hier waren die Gegner nervenstärker. So stand es nach der ersten Runde null zu vier. Mit Wut im Bauch steigerte sich die Mannschaft und gewann die Mixed-Spiele um Renate und Gebhard sowie Julia und Klaus Kramer. Angelika und Klaus Sies unterlagen ihren Gegner denkbar knapp im Matchtiebreak. Obwohl man das Spiel heute verloren hat, darf man trotzdem stolz über die erbrachten Leistungen sein, denn dies war der einzigste Gegner, gegen den man dieses Jahr verloren hat. Glückwunsch zum 2. Tabellenplatz in dieser starken Liga! (Julia Sies)

   
© CK