Geschichte des TC Altshausen

Details

1949

Gründung des TCA durch Dr. Otto Lauber und 11 weiteren Gründungsmitgliedern an der Körnerstrasse.

1963

Max Lutz übernimmt die Führung des Vereins.

1969

Emil Senn wird 1. Vorsitzender.
Der Eigentümer des Grundstückes an der Körnerstraße erhöht die Pacht auf 250 DM, Grund genug für Herrn Senn, die Gemeinde zu bitten, für den Tennisclub ein neues Gelände auszuweisen. Außerdem war der Platz in schlechtem Zustand und für eine einmal notwendige Erweiterung der Anlage fehlte das Gelände. Am 12.11.1969 beschließt der Gemeinderat, dem TCA gemeindeeigenes Gelände zum Bau einer neuen Anlage an der Ebersbacher Straße kostenlos zur Verfügung zu stellen.

1972

Die Plätze 1 und 2 sind am 16.09. bespielbar. Der nahende Herbst mit seinem wechselhaften Wetter erfordert die Verschiebung der Einweihungsfeier auf das nächste Jahr.

1974

Im September wird mit dem Bau des Clubheims begonnen. Wiederum stellt die Gemeinde das Gelände kostenlos zur Verfügung, Architekt und Mitglied Max Lutz liefert die Baupläne, SKH Carl Herzog von Württemberg spendet das Bauholz und die Mitglieder leisten 1.275 unentgeltliche Arbeitsstunden!

1975

Während vorher der Schwerpunkt der sportlichen Aktivitäten beim Ausrichten von Freundschaftsturnieren mit den benachbarten Tennisclubs lag, wurde in diesem Jahr eine Mannschaft zu den Verbandsspielen des WTB gemeldet.

1975

Am 25. September ist das Clubheim fertig, und wurde den Mitglieder mit einem zünftigen Fest übergeben.

1977

Hermann Lachenmayer wird neuer Vorsitzender des Vereins.

1978

Der Bau der Ballwand wird in Angriff genommen und ist schon Ende Juli fertiggestellt.

1979

Der starke Mitgliederzuwachs – der Verein hat jetzt 150 Mitglieder – veranlasst die Vorstandschaft, eine Erweiterung der Anlage um 2 weitere Plätze zu beschließen.

1980     

Erstmalig nimmt eine Damenmannschaft an den Verbandsspielen teil.
Am 8.Mai waren die Plätze 3 und 4 fertig und wurden anlässlich der 30-Jahrfeier am 12./13. Juli ihrer Bestimmung übergeben.
Das 30-jährige Clubjubiläum wurde ein großes Fest. Der Schirmherr SKH Carl Herzog von Württemberg hatte einen Pokal gestiftet, der zwischen den Tennisclubs von Baienfurt, Aulendorf, Ostrach und Altshausen ausgespielt wurde. Der verdiente Sieger heißt TC Ostrach, der im Finale die heimische Mannschaft mit 3 : 0 auf den 2. Platz verweist. An beiden Tagen war bei gutem Wetter großer Trubel auf der Anlage.

1982

Wiederum ist der freiwillige Arbeitseinsatz der Mitglieder gefragt. Der Club baut an das Tennisheim einen Geräteschuppen an, um die wachsende Anzahl an Gerätschaften, und die im Herbst abzubauenden Netze und sonstigen Utensilien über den Winter trocken lagern zu können. Außerdem wurde durch den Anbau die dringend nötige Erweiterung der Küche möglich.

1983

Die Mitgliederzahl hat mit 215 Mitgliedern die 200er-Marke deutlich übersprungen.

1984

Der Club beschließt den Bau einer Beregnungsanlage. Die Rohre hierfür werden von den Mitgliedern in Eigenarbeit verlegt.

1985

Die Beregnungsanlage ist fertiggestellt und kostete den Verein 12.000 DM.

1989

Der TC Altshausen feiert sein 40-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Wiederum gibt es ein "4-Städte-Turnier" ; der Siegerpokal bleibt diesmal im Clubheim des TC Altshausen.

1990

Hermann Lachenmayer gibt nach 13 Jahren erfolgreicher Arbeit den Vorsitz des Vereins an Joachim Jansen ab. Der Clubraum wird umgestaltet und erhält eine neue, größere Theke.

1992

Erstmals nimmt eine Knabenmannschaft an der Verbandsrunde teil.

1993

Die Damenmannschaft löst sich auf und meldet in gleicher Besetzung eine Seniorinnenmannschaft. Endlich sind auch genügend Herren über 45, um eine Seniorenmannschaft melden zu können.

1994     

Uwe Bertram löst Joachim Jansen als Vorsitzender des Vereins ab.
Die Plätze 3 und 4 werden saniert. Es wird eine neue Speicherschicht eingebaut, die Rotsanddecke muss erneuert werden. Die Regner werden in Betonringe gesetzt, neue Linien ersetzen die alten, teilweise recht welligen alten Bänder.

1998

Die sich laufend steigernde Zahl aktiver Mannschaften veranlasste die Vorstandschaft, sich Gedanken über die Renovierung des sanitären Bereichs unserer Clubanlage zu machen, und man kam schließlich zu dem Entschluss, die räumliche Enge durch eine bauliche Erweiterung zu beenden. Im Mai 1998 wird das Baugesuch durch den Architekten Marc Mohr, der auch die Bauleitung übernommen hat, eingereicht. Pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum war der Umbau abgeschlossen.

1999

Großes Jubiläumsfest am 24. und 25. Juli
Der Tennisclub Altshausen feiert seinen 50. Geburtstag als großes "Event". Die Hauptattraktion des Jubiläums war ein Spitzenduell der Weltranglisten Spielerinnen Elena Wagner und Steffi Weis. Zu diesem Show-Spiel kamen auch viele Besucher aus der näheren Umgebung. Auch die Herren durften ihr Können zeigen. Eingeladen wurden zwei Oberligaspieler. Andreas Leichtle und Andreas Moll, der früher Mitglied im TC Altshausen gewesen ist. Neben den Show-Spielen fand ein Turnier mit benachbarten Tennisclubs statt. Die Tennisvereine Aulendorf, Baienfurt, Blönried, Hohentengen, Ostrach und natürlich Gastgeber Altshausen spielten in zwei Gruppen jeder gegen jeden. Als Spielmodus wurde festgelegt, dass ein Damen- und ein Herreneinzel und ein Herrendoppel gespielt wird. Bei lockerer Atmosphäre wurden die Turnierspiele am Samstag und Sonntag ausgetragen. Das Wetter meinte es absolut gut mit den Spielerinnen und Spielern. Die Sonne scheinte und es kam zu tollen sportlichen Erfolgen. Im Endspiel standen sich schließlich Altshausen und Hohentengen gegenüber. Hohentengen konnte zwei von den drei Punkten für sich ergattern und gewann so dieses Freundschaftsturnier. Neben dem Zuschauen von Weltranglistentennis und dem Freundschaftsturnier konnten sich die Besucher auch selber aktiv betätigen. Es gab Schnupperaktionen für Kinder und Erwachsene. Der Top-Trainer Simon Finlayson zeigte den Interessierten manche Kniffe. Auch Elena Wagner und Steffi Weis spielten eine Aufwärmrunde mit den Jugendlichen des TCA.

2000

Es wurde eine Hobbymannschaft gegründet.

2016

Es wurde zum ersten Mal in der Geschichte des TC Altshausen eine Damen 30-Manschaft gemeldet.


   
© CK